Rückblick Faustballwochenende 2./3. Juli 2022 Gesamt

Am Wochenende gab es wieder einige wichtige Entscheidungen. Bei der Mix U10 wurde der TSV Lola Landesmeister. Bei der weiblichen Jugend U16 ist leider wieder eine Mannschaft nicht zum Spieltag erschienen. In der 1. Liga Nord hat der TSV Lola 2 ganz wichtige Siege im Abstiegskampf eingefahren. Der VFL Kellinghusen konnte in der 1. Liga Nord der Frauen den nächsten Sieg verbuchen. Das Team Nordschleswig und der VFL Kellinghusen haben gute Ergebnisse in der 2. Liga Ost der Männer erzielt.  Und in der 2. Liga Ost der Frauen konnte sich der TuS Wakendorf den 2. Tabellenplatz sichern.

Jugend Landesebene

Mix U10

Die Mix U10 war einer der wenigen Staffeln die ohne Abmeldungen durch die Saison gekommen ist. Und die Kinder hatten ihren Spaß und gehen freudig in die Sommerferien. Das Spitzenspiel um die Landesmeisterschaft konnte der TSV Lola mit 2:1 für sich entscheiden, und konnte damit den Landesmeistertitel feiern. Der TSV Wiemersdorf belegt knapp dahinter den 2. Tabellenplatz. Am Tabellenende finden sich die Mannschaften von TSV Wiemersdorf 2 und der ETV Hamburg. Nun freuen sich die Kinder auf die langen Ferien und freuen sich auf die nächste Saison. Ein Dank an alle Trainer/Betreuer/Eltern für eine reibungslose Saison. 

Ergebnisse und Tabelle

 

Weibliche U16

Leider war mit dem SC Saxburg erneut eine Mannschaft nicht erschienen. Somit waren es nur noch 2 Mannschaften an diesem Spieltag. Der VFL Kellinghusen und der TSV Gnutz haben den Meister unter sich ausspielen müssen. Beide Spiele konnte der VFL Kellinghusen für sich entscheiden. Trotz dieses sehr kurzen Spieltages, haben die jugen Mädchen ihren Spaß gehabt. Beide Mannschaften qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft U16.

Ergebnisse und Tabelle

 

Rückblick Bundesliga

1. Bundesliga Nord Männer

2 wichtige Siege im Abstiegskampf, der TSV Lola

Der TSV Lola musste an diesem Wochenende gleich zweimal in der Abstiegsrunde ran. Am Samstag war der TK Hannover zu Gast in Hohenlockstedt. Unter den Augen von Nationaltrainer Olaf Neuenfeld hat sich ein spannendes Spiel entwickelt. Die ersten beiden Sätze konnte der TSV Lola recht deutlich für sich entscheiden. Im dritten Satz haben sich viele leichte Fehler im Spiel des TSV Lola eingeschlichen, und Hannover kam immer besser ins Spiel. Der 3. Satz ging an die Männer aus Hannover. Der 4. Satz lief wieder deutlich besser für die Mannen aus Lola. Aus einer guten Abwehr heraus wurde immer wieder gepunktet, und der 4. Satz ging verdient an den TSV Lola. Im 5. Satz gab es wieder einen Bruch im Spiel des TSV Lola. Trainer Himmelhan war dieses unverständlich und musste mit ansehen, wie dieser Satz klar an den TKH ging. Und das Spiel ging jetzt immer so weiter. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Die Sätze wurden abwechelnd gewonnen und verloren. Am Ende stand damit ein 5:3 Sieg für den TSV Lola. Was dieser Sieg wert ist, sollte der Sonntag zeigen.

Am Sonntag ging es in die Bundeshauptstadt nach Berlin. Gegner an diesem Tag war die Berliner TS. Ersatzgeschwächt mussten die Berliner dieses Spiel antreten. Bis auf den 2. Satz, den der TSV Lola komplett verschlafen hat, haben die Männer aus Lola das Spiel gegen Berlin in den Griff gehabt. Auch wenn einige Sätze knapp ausgegangen sind. Am Ende wurde das Spiel klar mit 5:1 gewonnen, und damit war der 2. Sieg in der Abstiegsrunde perfekt. Nun wartet am 24.7 auf den TSV Lola ein „Endspiel“ gegen den Leichlinger TV. Ein Sieg in Leichlingen würde den Klassenerhalt bedeuten.

Ergebnisse und Tabelle

 

1. Bundesliga Nord Frauen

Am Sonntag ging es für die Damen vom VFL Kellinghusen zum TV Brettorf. Dort traf man neben dem Gastgeber auf den SV Düdenbüttel. Das erste Spiel gegen das Schlusslicht aus Düdenbüttel sollte für die Damen vom VFL kein Stolperstein werden. Von Anfang an wurde das Spiel bestimmt. Immer wieder wurde sehenswert gepunktet. Das Spiel ging ganz klar mit 3:0 an den VFL Kellinghusen. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Gastgeber aus Brettorf. Doch dieses Spiel lief ganz anders als erhofft. Die Damen aus Kellinghusen sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Der TV Brettorf hat den Damen aus Kellinghusen keine Chance gelassen. Am Ende musste man sich klar mit 0:3 geschlagen gegeben. Der letzte Spieltag findet am 24.7 statt.

Ergebnisse und Tabelle  

 

 

2. Bundesliga Ost Männer

Beenden die Saison auf den 2. Tabellenplatz der VFL Kellinghusen

In der 2. Liga Ost der Männer mussten die Mannschaften vom VFL Kellinghusen und Team Nordschleswig einen Doppelspieltag in Berlin absolvieren. Beide Mannschaften haben bereits die Saison mit diesen beiden Spieltagen abgeschlossen, oder vielleicht doch noch nicht ganz? Denn der VFL Kellinghusen beendet die Saison auf den 2. Tabellenplatz, dieser berechtigt zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Liga. Ob Kellinghusen an den Aufstiegsspielen teilenhmen wird, stand bis heute noch nicht fest, da man immer noch mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat.

Der VFL traf an diesem Wochenende auf den DJK Berlin, Stern Kaulsdorf, Team Nordschleswig und Berliner TS 2. Es war ein Wochenende mit voller Punkteausbeute für Kellinghusen. Mit 8:0 Punkten sind die Männer vom VFL aus Berlin zurückgekehrt. „Es lief alles sehr rund, und die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut“, hörte man aus internen Mannschaftskreisen.

Für das Team Nordschleswig lief das Wochenende auch sehr gut. Auch wenn man nicht alle Spiele gewinnen konnte, so konnte man sich doch gegen DjK Berlin, und etwas überraschend auch gegen VFK Berlin 2 in 5 Sätze durchsetzen. Mit diesen beiden Siegen sollte der Klassenerhalt perfekt sein. Die Faustballer aus Dänemark blicken auf eine gute 1. Saison in der 2. Bundesliga zurück, und freuen sich schon heute auf die nächste Bundesliga-Saison.

Ergebnisse und Tabelle

 

2. Bundesliga Ost Frauen

Eine tolle Saison auf den 2. Platz beendet, der TuS Wakendorf

Der TuS Wakendorf war zu Gast in Selsingen und der VFL Kellinghusen 2 musste in Hammah antreten. Für die Wakendorfer ging es um die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga Nord. Und am Ende des Tages war große Freude im Lager der Wakendorfer. Zwei ungefährdete Siege gegen Essel 2 und den MTSV Selsingen sicherten den Frauen aus Wakendorf den 2. Tabellenplatz, und damit die Berechtigung an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga teilzunehmen. Ob die Frauen dieses Recht wahrnehmen, stand bis heute noch nicht fest.

Der VFL Kellinghusen 2 hatte an diesem Wochenende nicht ganz so viel Erfolg. Auch wenn es gegen den Tabellenführer aus Wangersen über die volle Distanz gehen musste, konnte man sich am Ende nicht mit einem Sieg belohnen. Am Ende des Spiels fehlten den jungen Kellinghusenerinnen etwas die Kräfte, um den ungeschlagenen Tabellenführer ein Bein zu stellen. Nun sollte im zweiten Spiel gegen den MTV Hammah zumindest ein Sieg her. Doch was soll man sagen, die Kraft war am Ende. Es gelang nicht mehr viel im Spiel von Kellinghusen, immer wieder schlichen sich leichte Fehler ein. Am Ende musste man sich klar mit 0:3 geschlagen geben, und mit 0:4 Punkten nach Hause fahren.

Der TSV Schülp hatte an diesem Tag spielfrei, muss jetzt aber in den letzten Spielen punkten, damit der drohende Abstieg noch verhindert werden kann.

Ergebnisse und Tabelle

Sören Nissen