Rückblick Faustballwochenende 22./23.01.2022

Am vergangenen Wochenende waren ausschließlich unsere Bundesligisten im Einsatz. Mit zwei Siegen war der TSV Wiemersdorf in der 2. Bundesliga Ost (Frauen) von unseren drei Teams die erfolgreichste Mannschaft. Der TSV Schülp kam auf einen Sieg und eine Niederlage, der VfL Kellinghusen 2 blieb weiterhin sieglos. In der 1. Bundesliga Nord (Männer) hatte der VfL Kellinghusen 1 auch im zweiten Pflichtspiel im neuen Jahr das Nachsehen. Die erste VfL-Frauenmannschaft zeigte sich in der 1. Bundesliga Nord (Frauen) von den beiden Niederlagen am vorletzten Wochenende erholt und konnte zumindest einmal punkten. In der 2. Bundesliga Ost (Männer) hatte der TSV LoLa immer noch spielfrei und konnte dabei nicht vom zweiten Tabellenplatz verdrängt werden.

1 Bundesliga Nord (Männer)

Der VfL Kellinghusen hatte am Sonntag mit dem Ahlhorner SV den Tabellenvierten der Liga zu Gast in der Danziger Str. Obwohl den Ahlhornern vom Samstag noch ein Neunsatzmatch mit dem besseren Ende für sich (5:4) in den Knochen steckte, trafen sie beim VfL Kellinghusen auf wenig Gegenwehr. Sie schenkten dem Gastgeber im ersten Satz sogar die Höchststrafe (0:11 Bälle) ein. Das Spiel fing für den VfL offensichtlich dann erst im zweiten Satz an. Mit 11:8 Bällen konnte die Heimmannschaft ausgleichen, mussten dann aber in den vier folgenden Sätzen dem Ahlhorner SV wieder den Vortritt lassen. Nach dieser 1:5 Matchniederlage bleibt der VfL Kellinghusen mit 0:22 Punkten weiterhin sieglos am Tabellenende. Bei noch drei ausstehenden Spielen besteht damit keine Möglichkeit mehr, die Klasse zu erhalten. Der Abstieg ist nun auch offiziell perfekt.

Hatten wenig Mühe mit dem VfL Kellinghusen 1: Ahlhorner SV

Einzelergebnisse und Tabelle

1 Bundesliga Nord (Frauen)

Revanchieren wollte sich die erste VfL-Frauenmannschaft für die am vorletzten Wochenende erlittenen Niederlagen. Die Revanche klappte dabei allerdings nur im ersten Spiel. Gegen den TSV Essel holte sich die Mannschaft in heimischer Halle mit dem 3:1 Matcherfolg die nächsten beiden Punkte, gingen dann aber gegen den haushohen Favoriten, TV Jahn Schneverdingen sang- und klanglos mit 0:3 Sätzen unter. Durch diesen Sieg und den Erfolg gegen den TSV Essel führen die Gäste aus Schneverdingen weiterhin ungeschlagen das Teilnehmerfeld an. Der VfL Kellinghusen festigte seinen fünften Platz.

Das Maß aller Dinge in der 1. Bundesliga Nord (F): TV Jahn Schneverdingen

Einzelergbnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (Frauen)

Während sich der TSV Wiemersdorf gegen die Gastgeberinnen des SV Düdenbüttel und gegen den Güstrower SC 09 behaupten mussten, traf der TSV Schülp in Kaulsdorf auf den heimischen Stern Kaulsdorf und auf den VfL Kellinghusen 2. Der TSV Wiemersdorf spielt wohl seine beste Hallensaison ever. Mit zwei 3:1 Matcherfolgen bleibt die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz und kann damit sogar die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Nord anpeilen.

Die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Nord (F) im Blick: TSV Wiemersdorf

Für den VfL Kellinghusen 2 gab es gegen Kaulsdorf die erwartete deutliche Niederlage (0:3). Gegen den TSV Schülp dagegen spiele die Mannschaft ihr bestes Saisonspiel, trotzte den Schülperinnen sogar zwei Sätze ab, um am Ende dann wieder nach der 2:3-Niederlage mit leeren Händen dazustehen. Nach dem Fünfsatzspiel gegen den VfL Kellinghusen sah es für den TSV Schülp nach dem ersten Satz (11:8) gegen die Gastgeberinnen nach einem weiteren Erfolg aus. Doch danach ging den Schülper Frauen etwas die Luft aus. Mit 1:3 Sätzen musste sich das Team geschlagen geben. Obwohl die Mannschaft miit 10:10 Punkten derzeit auf Platz fünf stehen, haben sie den angestrebten Klassenerhalt noch lange nicht in der Tasche. Für den VfL Kellinghusen 2 ist dagegen sicher, dass sie in der kommenden Saison in der Schleswig-Holstein-Liga spielen werden.

Mit 10:10 Punkten den Klassenerhalt noch nicht sicher in der Tasche: TSV Schülp 1

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (Männer)

Der noch spielfreie TSV LoLa musste von zu Hause aus zusehen, wie die Berliner TS ihre Tabellenführung weiter ausbauen konnte. Nach den beiden Siegen gegen Stern Kaulsdorf und MSV Buna Schkopau führt die BT das Achterfeld weiterhin ungeschlagen an. Sechs Punkte dahinter und zwei Spiele weniger auf dem Zettel bleibt der TSV LoLa der erste Verfolger. Am kommenden Samstag treffen die beiden Spitzenteams erneut aufeinander.

Führen ungeschlagen die 2. Liga an: Berliner TS 1

Einzelergebnisse und Tabelle

Thomas Boll