Rückblick Faustballwochenende 15./16.01.2022

Auch wenn ich versäumt habe, eine Vorschau für das Wochenende 15./16.01.2022 zu veröffentlichen, gespielt wurden in den Bundesligen trotzdem.

Für die Männermannschaft des VfL Kellinghusen in der 1. Bundesliga Nord und für die zweite VfL-Frauenmannschaft in der 2. Bundesliga Ost begann das neue Jahr wie das alte geendet hat. Mit Niederlagen! Neu ist allerdings, dass auch die erste VfL-Frauenmannschaft in der 1. Bundesliga Nord, sich in den Negativtrend eingereiht hat und ihre ersten beiden Spiele im neuen Jahr verloren. Der TSV Wiemersdorf dagegen konnte sich in der 2. Bundesliga Ost (Frauen) mit einem Sieg und einer Niederlage vorübergehend auf den 2. Platz vorschieben. In der 2. Bundesliga Ost (Männner) musste der spielfreie TSV LoLa mit ansehen, wie die Berliner Turnerschaft mit zwei weiteren Siegen ihre Vormachtstellung ausbauen konnte. Ungeschlagen steht das Team miit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

1 Bundesliga Nord (Männer)

Ohne „Zwei“ weiterhin sieglos: VfL Kellinghusen 1

Ohne die immer noch verletzungsbedingt fehlenden Stammspieler bestritt der VfL Kellinghusen am Samstag gegen den Leichlinger TV ihr neuntes Pflichtspiel in dieser Saison und standen auch nach diesen Spiel mit leeren Händen da. Gegen den derzeitigen Tabellenvierten aus Leichlingen gab es erneut eine 0:5 Satzniederlage. Mit dieser deutlichen Niederlage im Gepäck ging die Auswärtsreise weiter zum derzeitigen Tabellendritten, TSV 1860 Hagen. Zwar konnte der VfL beim Stand von 0:2 Sätzen den dritten Satz mit 11:8 Bällen für sich entscheiden, am Ende stand aber nach der 1:5-Matchniederlage die zehnte Saisonniederlage auf dem Zettel. Abgeschlagen als Tabellenletztere mit 0:20 Punkten und 6:50 Sätzen fiebert die Mannschaft das Saisonende herbei.

Einzelergebnisse und Tabelle

1 Bundesliga Nord (Frauen)

Mussten zwei Niederlagen in Folge hinnehmen: VfL Kellinghusen 1

Mit zufriedenen 8:8 Punkten und die Möglichkeit, oben in der Liga mitzumischen, ging die erste VfL-Frauenmannschaft in die Winterpause. Daher hatte sich die Mannschaft auch für den Samstag in Moslesfehn viel vorgenommen. Obwohl das Team in Bestbesetzung gegen die Gastgeberinen das Spiel aufnahmen, geriet es schnell mit 0:2 Sätzen ins Hintertreffen, konnten dann aber nach großem Kampf auf 2:2 Sätzen ausgleichen. Im fünften und entscheidenden Satz hatte der SV Moslesfehn wieder das bessere Ende auf seiner Seite. Mit 2:3 musste der VfL das Feld als Verlierer verlassen. Gleich nach dieser Niederlage musste sich die VfL-Frauen dem Tabellenzweiten aus Brettorf stellen. Es stellte sich schnell heraus, dass das Fünf-Satz-Match viel Kraft gekostet hat. Nicht viel konnte die Mannschaft gegen die spielstärkeren Brettorferinnn entgegensetzen und mussten sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben. Damit schlugen erstmals in dieser Saison zwei Niederlagen zu Buche. Hoffen wir mal, dass es ein einmaliger Ausrutscher gewesen ist. Die Chance, die beiden Niedwerlagen wieder vergessen zu machen, hat die Mannschaft bereits am kommenden Wochende vor heimischen Publikum.

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (Frauen)

Mussten auf N. Zühlke verzichten und traten nur mit 4 Spielerinnen an: VfL Kellinghusen 2

Das neue Jahr begann für die zweite VfL-Frauenmannschaft zu Hause vor heimischen Publikum. Die Mannschaft empfingt den TSV Wiemersdorf und den TSV Hagenah in der Danziger Str. Mit dem großen Handicapt nur zu viert antreten zu können, stand die noch sieglose VfL-Mannschaft bereits vorher auf verlorenem Posten. Es war also auch nicht verwunderlich, dass der TSV Wiemersdorf im Lokalderby eindeutig mit 3:0 Sätzen die Oberhand behalten konnte. Im Spiel gegen den TSV Hagenah erhielten die Mädels im zweiten Satz mit dem 0:11 sogar die Höchststrafe, konnten sich danach etwas berappeln und stellten mit dem 11:8 Satzerfolg den Anschluss wieder her. Danach nahmen die Gegnerinnen aber das Heft wieder in die Hand und gewannen mit dem 11:6 Satzerfolg auch das Match. Weiterhin sieglos (0:20 Punkte und 3:30 Sätze) steht der VfL Kellinghusen 2 am Tabellenende. Wir werden die Mannschaft wohl in der kommenden Hallensaison in der Schleswig-Holstein-Liga spielen sehen.

Nachdem der TSV Wiemersdorf mit dem 3:0-Erfollg gegen den VfL Kellinghusen 2 verheißungsvoll starten konnte, musste sich die Mannschaft dem TSV Hagenah nach fünf hart umkämpften Sätzen mit 2:3 geschlagen geben. Mit dieser Niederlage verpasste der TSV Wiemersdorf die Möglichkeit, den Abstand zu den Verfolgern etwas zu vergrößern. Die Mannschaft konnte sich aber trotzdem vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben.

Derzeit auf dem 2. Tabellenplatz: TSV Wiemersdorf

Spielfrei hatte der TSV Schülp, der mit 8:8 Punkten derzeit auf dem 6. Platz steht.

Einzelergebnisse und Tabelle

Thomas Boll