Rückblick Faustballwochenende 11./12.12.21

In der 2. Bundesliga Ost (M) ist der TSV LoLa wieder in der Spur und konnte dabei sogar an die Tabellenspitze klettern. In der 2. Bundesliga Ost (F) zieht der TSV Wiemersdorf nach zwei Siegen an den TSV Schülp vorbei. Beim VfL Kellinghusen 2 erneut außer Spesen nichts gewesen. In der Schlesig-Holstein-Liga (M) schließt die Gruppe B ihre Vorrundenspiele ab. Dabei überraschte der MTV Süderhastedt 1. Die weibl. U16-Mannschaften des TSV Gnutz und des VfL Kellinghusen brachten in der gemeinsamen Staffl die männl. U16-Mannschaften ganz schön ins Schwitzen und bei der männl. U12 stehen nach diesem Wochenende die Halbfinalisten fest.

2 Bundesliga Ost (Männer)

Gleich einen Doppelspieltag mit vier Spielen musste der TSV LoLa am vergangenen Wochenende bestreiten. Wiedergutmachung nach den beiden zuletzt verlorenen Spielen stand auf dem Programm und dass sollte mehr als deutlich gelingen. Am Samstag bekam die Mannschaft es in Berlin mit der SG Stern Kaulsdorf und dem SV 90 Fehrbellin zu tun. Mussten die Lolaner am vorletzten Wochenende noch eine 1:3 Niederlage gegen die Fehrbelliner einstecken, gelang dieses Mal eindrucksvoll die Revanche. Mit 3:0 Sätzen hatten die Fehrbelliner das Nachsehen und auch die SG Stern Kaulsdorf hatte gegen die spielerische Überlegenheit des TSV keine Chance. Auch hier stand es am Ende 3:0 für die Himmelhanbande. Am Sonntag schwamm die Mannschaft weiter auf der Erfolgswelle. Die beiden Gegner, MSV Buna Schkopau und Gastgeber DjK Süd Berlin hatten das Nachsehen und verließen jeweils mit 0:3 Sätzen das Feld. Durch die vier Siege kletterte der TSV LoLa auf Grund der mehr ausgetragenen Spiele momentan wieder an die Tabellenspitze.

Ergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (Frauen)

TSV Wiemersdorf

Der TSV Wiemersdorf präsentierte sich in Bad Bramstedt in sehr guter Verfassung. Zwar mussten sie im Lokalderby gegen das Schlusslicht VfL Kellinghusen 2 einen Satz abgeben, doch der 3:1 Sieg war nie gefährdet. Auch in der zweiten Partie gegen die SG Stern Kaulsdorf ließ die Mannschaft nichts anbrennen. Klar und deutlich wurden die Kaulsdorferinnen mit 3:0 Sätze bezwungen. Mit diesen beiden Siegen kletterte der TSV derzeit auf den vierten Tabellenplatz. Für den VfL Kellinghusen 2 ging nach der Niederlage gegen den TSV Wiemersdorf auch das achte Spiel in Folge verloren. Gegen den nach diesem Wochenende auf Platz 2 gekletterten SV Düdenbüttel 2 war bei der 0:3 Niederlage nichts zu holen.

Auswärts musste der TSV Schülp gegen den TSV Hagenah und den Güstrower SC 09

TSV Schülp 1

antreten. Dabei wollte sich die Mannschaft im Spiel gegen die Güstrowerinnen für die 2:3 Matchniederlage am 05.12. revanchieren. Doch das mißglückte. Der Güstrower SC 09 hatte bei dem 3:0 Erfolg weniger Mühe als gedacht. Allerdings holten sich die Schülperinnen dann zwei Punkte gegen den TSV Hagenah. Schnell lag die Mannschaft mit 2:0 Sätzen in Führung, mussten den dritten Satz dann abgeben, bevor sie im vierten Satz die Punkte sicher in der Tasche hatten. Mit einem ausgeglichenen Punktestand darf die Mannschaft die Feiertage auf dem fünften Platz verbringen..

Ergebnisse und Tabelle

Schleswig-Holstein-Liga (Männer)

Als Gruppenerster in die Endrunde: TSV Schülp 1

Mit dem zweiten Spieltag in Bredstedt beendete die Gruppe B ihre Vorrunde. Dabei überraschte der MTV Süderhastedt 1, bezwang den Tabellenführer (TSV Schülp 1) und den Tabellenzweiten (TSV Wiemersdorf 1) jeweils mit 2:1 Sätzen. Auch nach ihrem dritten und letztes Vorrundenspiel gegen den Bredstedter TSV (2:1) ging die Mannschaft als Sieger vom Feld. Damit schloss der MTV Süderhastedt zu dem punktgleichen TSV Wiemersdorf 1 auf. Auf Grund des besseren Satzverhältnisses rettete der TSV Wiemersdorf 1 allerdings noch seine Endrundenteilnahme. Der TSV Schülp sicherte sich nach seinen beiden Siegen gegen Wiemersdorf und Bredstedt als Tabellenführer der Gruppe B vor Wiemersdorf seine Endrundenteilnahme. Für den MTV Süderhastedt und dem Bredstedter TSV bleiben im neuen Jahr die Platzierungsspiele.

Ergebnisse und Tabelle

weibl./männl. 16

Eerneut kam es in dieser gemeinsamen Staffel zu den direkten Duellen zwischen den weibl. und männl. Mannschaften. Dabei setzte sich der TSV Gnutz (wU16) gegen die männl. Vertretung des SC Saxburg mit 2:1 Sätzen durch und der VfL Kellinghusen (wU16) bezwang den Großenasper SV (mU16) und den SC Saxburg (mU16) mit 2:0 Sätzen. Im direkten Vergleich der weiblichen Mannschaften hat der VfL Kellinghusen weiterhin die Nase vorn und führt das Teilnehmerfeld der wU16 an. Bei der mU16 fügte der TuS Wakendorf seinem Verfolger aus Wiemersdorf die erste Saisoniederlage zu, bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die beiden dänischen Mannschaften runden die Tabelle ab.

Ergebnisse und Tabelle

Männl. U12

Leider musste der Großenasper SV corona bedingt seine Teilnahme an diesem Spieltag absagen. Die Spiele wurden als verloren gewertet. Sportlich setzte sich der TSV LoLa gegen den TuS Wakendorf (2:0) und gegen den TSV Gnutz (2:0) durch führt geht als Tabellenführer ungeschlagen in die Feiertage. Auf dem zweiten Platz mit einem ausgeglichenen Punktestand folgt der TSV Gnutz vor dem TSV Wiemersdorf. Schlusslicht der Großenasper SV. Allerdings werden am 15.01.22 in Hohenlockstedt die Karten neu gemischt, wenn der TSV LoLa auf den Gruppendritten und der TSV Gnutz auf den Gruppenvierten trifft. Die beiden Sieger bestreiten dann das Endspiel, die beiden Verlierer spielen um Platz 3.

Ergebnisse und Tabelle

Thomas Boll