Rückblick Faustballwochenende 04./05.12.21 – Landesebene

Auf Landesebene qualifizierte sich in der Bezirksoberliga Süd (M) der TSV Schülp 2 im letzten Augenblick für die Endrunde und der TSV Gnutz setzte sich in der Bezirksoberliga Nord (M) in der Gruppe B mit drei Tagessiegen an die Tabellenspitze. In der Schleswig-Holstein-Liga (F) konnten sowohl der TSV Breitenberg (Gruppe A) als auch der Heinkenborsteler SV (Gruppe B) die Vorrundenspiele schadlos überstehen. In der Schleswig-Holstein-Liga (M) trumpfte der TuS Wakendorf 2 in der Gruppe A auf und sicherte sich den zweiten Tabellenplatz und damit die Teilnahme an der Endrunde. Der ETV Hamburg rutschte dagegen auf den dritten Platz ab.

Erreichten in letzter Minute die Endrunde: TuS Wakendorf 1. Nicht auf dem Bild dabei: Tom Kröger, der wieder in seinen Heimatverein zurückgekehrt ist.

Schleswig-Holstein-Liga (Männer)

Am Sonntag konnten die Mannschaften der Gruppe A mit einem verkürzten Spielprogramm (der Güstrower SC 09 musste krankheitsbedingt seine Teilnahme absagen) ihre Vorrundenspiele in Bad Bramstedt beenden. Dabei überraschte der TuS Wakendorf, der mit 2:4 Punkte nach der Hinrunde schon fast seine Endrundenteilnahme verspielt hatte. In zwei spannenden und hochklassigen Spielen gegen den ETV Hamburg und gegen den TSV Uetersen setzten sich die Wakendorfer durch und schoben sich mit den am „grünen Tisch“ erhaltenen Punkten vom Güstrower Spiel damit auf den zweiten Platz. Damit sicherte sich die Mannschaft noch ihre Endrundenteilnahme und wahrten die Möglichkeit eines Aufstiegs in die zweite Liga. Der TSV Uetersen setzte sich nach der Niederlage gegen Wakendorf noch knapp nach zwei engen Sätzen gegen den ETV Hamburg durch und beendeten die Vorrunde als Gruppenerster. Für den ETV Hamburg bleibt nach diesen beiden Niederlagen „nur“ noch die Teilnahme an der Platzierungsrunde.

Die Gruppe B schließt am 12.12. in Bredstedt ihre Vorrunde ab.

Ergebnisse und Tabelle

Schleswig-Holstein-Liga (Frauen)

TSV Breitenberg

Hier konnten beide Gruppen ihre Vorrundenspiele beenden. In Kellinghusen setzte der TSV Breitenberg seine Erfolgsserie weiter fort. Drei Spiele, drei Siege. Mit 12:0 Punkten geht die Mannschaft in die Endrunde, gefolgt, der vom TSV Gnutz, der sich lediglich zweimal gegen Breitenberg geschlagen geben musste. Beide Mannschaften dürfen sich auf die Endrundenspiele freuen. Auf dem dritten Platz der Großenasper SV vor dem VfL Kellinghusen 3. Diese beiden Mannschaften nehmen am 16.01.22 an der Platzierungsrunde teil.

Heinkenborsteler SV

In der Gruppe B war der Heinkenborsteler SV das Maß aller Dinge. Ungeschlagen konnte die Mannschaften ihre Vorrundenspiele beenden und zählen damit in der Endrunde neben dem TSV Breitenberg zum Favouritenkreis. Der MTV Tellingstedt brachte das Kunststück fertig und konnte zwei der drei Spiele für sich entscheiden. Trotzdem sollte es am Ende nur für den dritten Platz reichen. Der TSV Schülp rettete mit einem Sieg gegen den TSV Mildstedt als Tabellenzweiter seine Endrundenteilnnahme. Für Tellingstedt und Mildstedt geht es in die Platzierungsrunde.

Ergebnisse und Tabelle

Bezirksoberliga Nord (Männer)

Während die Teams der Gruppe A spielfrei hatten, griffen mit dem Team Nordschleswig 2, TSV Gnutz, SF Bordelum 2 und MTV Süderhastedt 2 mit ihrem ersten Vorrundenspieltag ins Geschehen ein. Dabei setzte der TSV Gnutz eine Duftmarke und setzte sich in seinen drei Spielen knapp aber verdient durch. Als Gruppenerste hat sich die Mannschaft für die Rückrunde eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen. Knapp dahinter der MTV Süderhastedt 2, der sich lediglich gegen den TSV Gnutz geschlagen geben musste. Auf Rang drei die Sportfreunde aus Bordelum, vor dem noch sieglosen Team Nordschleswig 2.

Ergebnisse und Tabelle

Bezirksoberliga Süd (Männer)

TSV Schülp 2

Die beiden Gruppe A und B beendeten am Sonntag in Bad Bramstedt und Nortorf ihre Vorrundenspiele. Dabei konnte der TSV Schülp 2 mit zwei Siegen in der Gruppe A auf Grund des besseren Satzverhältnisses sich vom dritten auf den ersten Platz vorschieben und verwies die anderen beiden punktgleichen Teams, TSV LoLa 2 und VfL Kellinghusen 2 auf die Plätze zwei und drei. Achtung: Da das Wettkampfsystem derzeit einen Systemfehler in der BZOLS aufweist, konnte das letzte Ergebnis (Schülp gegen Kellinghusen) noch nicht eingetragen werden. Die angezeigte Tabelle der Gruppe A ist daher zur Zeit noch nicht vollständig). Daher an dieser Stelle die Abschlusstabelle der Gruppe A: 1. TSV Schülp 2 (4:4 Pkt. und 7:5 Sätze) 2. TSV LoLa 2 (4:4 Pkt. und 6:6 Sätze), 3. VfL Kellinghusen 2 (4:4 Pkt. und 5:7 Sätze).

Spielszene VfL Pinneberg

Nach dem Rückzug des Möllner SV musste in der Gruppe B nur noch eine Partie zwischen dem VfL Pinneberg und dem TuS Wakendorf 3 ausgetragen werden. Dieses konnte der VfL Pinneberg mit 3:0 Sätzen gewinnen. Damit stehen die Pinneberg in der Endrunde. Der TuS Wakendorf 3 beendete die Vorrunde als Gruppenzweiter und erreicht damit die Platzierungsrunde. Der Möllner SV wurde disqualifiziert und erhält eine Ordnungsstrafe.

Ergebnisse und Tabelle

Thomas Boll