Rückblick Faustballwochenende 27./28.11.21 – Bundesligen

Die Talfahrt in der 1. Bundesliga Nord (M) nimmt für den VfL Kellinghusen 1 eine immer rasantere Fahrt auf. Auch im sechsten Spiel stand die Mannschaft am Ende mit leeren Händen da. In der 1. Bundesliga Nord (F) musste die erste VFL-Frauenmannschaft zwar zwei Auswärtsniederlagen hinnehmen, steht aber mit einem ausgeglichenen Punktstand auf dem vierten Tabellenplatz.

Corona bedingt mussten in der 2. Bundesliga Ost (M) die ersten Punktspiele abgesagt werden. In Berlin wurde die Sporthallennutzung am Steinplatz für den VfK 01 Berlin 2, DjK Süd Berlin und für die Berliner TS behördlich untersagt. Gespielt wurde dagegen beim MSV Buna Schkopau, der nach zwei Siegen den spielfreien TSV LoLa vom zweiten Platz verdrängte. In der 2. Bundesliga Ost (F) rutschte der spielfreie TSV Schülp auf den sechsten Tabellenplatz ab. Der TSV Wiemersdorf steht nach einem Sieg und einer Niederlage derzeit auf dem dritten Platz. Der VfL Kellinghusen 2 musste auch in seinem fünften und sechsten Punkspiel die Punkte den gegnerischen Mannschaften überlassen und bleibt abgeschlagen Schusslicht der Liga.

Hatten keine Mühe mit dem VfL Kellinghusen 1: VfK 01 Berlin 1

1 Bundesliga Nord (Männer)

Zwar ist der VfL Kellinghusen derzeit vom Verletzungspech verfolgt, was sie aber am Samstag im Heimspiel gegen den Spitzenreiter VfK 01 Berlin auf die Platte brachten, war schlicht und einfach zum Vergessen. Mit Thorsten Holz und Silas Schneider mussten bereits zwei Spieler aus der Bezirksoberliga Süd bei der Ersten aushelfen. Nach einer erneuten 0:5 Klatsche (3:11, 2:11, 1:11, 7:11 und 3:11) steht die Mannschaft mit 0:12 Punkten am Tabellenende. Der Abstieg wird so nicht zu vermeiden sein.

Ergebnisse und Tabelle

1 Bundesliga Nord (Frauen)

Trotz er beiden Auswärtsniederlagen derzeit auf dem 4. Platz: VfL Kellinghusen 1

In Brettorf kam es am Sonntag zwischen dem TV Brettorf, SV Moslesfehn und VfL Kellinghusen 1 zu einem Aufeinandertreffen dreier punktgleichen Mannschaften (6:2 Pkt.). Der Spieltag endete für die VfL-Mannschaft mit zwei Niederlagen. Gegen den TV Brettorf stand es nach vier gespielten Sätzen 2:2 unentschieden. Die finale Entscheidung fiel erst im fünften Satz zugunsten der Gastgeberinnen. Offensichtlich war der Kräfteverschleiss für den VfL in dieser Partie zu hoch, denn auch gegen den SV Moslesfehn reichte es im anschließendem Spiel nicht zu einem Punktegewinn. Zwar stand es nach den beiden ersten Sätzen noch 1:1 unentschieden, dann holte sich aber der SV Moslesfehn die Sätze drei und vier und damit den Matchgewinn. Trotz der beiden Niederlagen stehen die VfL-Frauen mit 12:12 Sätzen und 6:6 Punkten derzeit noch auf Rang 4 der Tabelle.

Ergebnisse und Tabelle

2 Bundeslig Ost (Männer)

Betroffen von der Corona bedingten Absage: VfK 01 Berlin 2

Leider waren Corona bedingt die ersten Spielausfälle in dieser Hallensaison zu verzeichnen. Da die Nutzung der Sporthalle am Steindamm behördlich untersagt wurde, mussten der Ausrichter VfK 01 Berlin 2, DjK Süd Berlin und die Berliner TS eine Zwangspause in Kauf nehmen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Gespielt werden konnte dagegen beim MSV Buna Schkopau, der den SV Lok Rangsdorf und den SV 90 Fehrbellin zu Gast hatte. Schkopau setzte sich in beiden Partien durch und verdrängte dadurch den spielfreien TSV LoLa vom zweiten Tabellenplatz.

Ergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (Frauen)

Auswärts 2:2 Punkte, Platz 3 in der Tabelle: TSV Wiemerssdorf

Füße hochlegen und aus der Ferne zuschauen wie die Konkurrenz sich so schlägt, hieß es am vergangenen Sonntag für den TSV Schülp. Der TSV Wiemersdorf dagegen musste auswärts beim Spitzenreiter der Liga, MTV Wangersen, antreten und musste sich neben den Gastgeberinnen auch noch gegen die SG Stern Kaulsdorf behaupten. Diese Partie konnte der TSV trotz Satzrückstand (0:1) dann umdrehen und mit dem 3:1 Erfolg die nächsten beiden Punkte mit nach Hause nehmen. Die Punkte aus dem Spiel gegen den MTV Wangersen blieben allerdings in Wangersen. Mit 1:3 Sätzen ging das Spiel an die Gastgeberinnen. Mit den bisher erspielten 6:6 Punkten gehört der TSV Wiemersdorf aber nachwievor zum Spitzentrio.

Machen es der 1. Männermannschaft nach: VfL Kellinghusen 2

Schlusslicht war und bleibt dagegen der VfL Kellinghusen 2. Zu Gast in Kellinghusen waren der SV Düdenbüttel 2 und der Güstrower SC 09. In beiden Spielen stand der VfL 2 am Ende auf der Verliererseite. Beide Partien wurden mit 0:3 Sätzen verloren. Ohne einen einzigen Punktgewinn stehen die Zeichen auch beim VfL Kellinghusen 2 auf Abstieg.

Ergebnisse und Tabelle

Thomas Boll