Saisonende im Erwachsenenbereich

Am vergangenen Wochenende beendeten die Mannschaften in den Schleswig-Holstein-Ligen (Frauen und Männer) sowie in den Bezirksoberliga Nord (Frauen), Bezirksoberliga Süd (Männer) und in der Bezirksliga Süd (Männer) ihre Feldsaison 2021. Dabei zeigten die Gastmannschaften aus Dänemark, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern unseren Teams die Grenzen auf und schnappten sich drei von möglichen fünf Titel. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Unter diesem Motto wurden bei der w/mU10 wieder ein paar Spiele ausgetragen. Wann die Saison dort zu Ende ist, bleibt vorerst abzuwarten.

Schleswig-Holstein-Liga (Frauen)

Landesmeister Feld 2021: TSV Schülp 1

Mit dem TSV Schülp 1 und dem TSV Breitenberg dominierten in dieser Saison zwei Mannschaften im Kampf um die Landesmeisterschaft den Rest der Mitbewerber. Ungeschlagen gingen beide Teams aus den Gruppen-Vorrundenspielen in die Endrunde um die Plätze 1 bis 4. Hier trafen sie am Sonntag, 22.08. in Kellinghusen zum zweiten Mal direkt aufeinander. Während der TSV Breitenberg in der Hinrunde sich mit 2:1 Sätzen gegenüber dem TSV Schülp durchsetzen konnte, gelang am Ende den Schülperinnen eine erfolgreiche Revanche. Nachdem beide Teams auch gegen den MTV Tellingstedt und Heinkenborsteler SV ihre Spiele gewinnen konnten, standen beide am Ende punkt- und satzgleich an der Tabellenspitze. Erst das Ballverhältnis entschied über die Landesmeisterschaft, die der TSV Schülp 1 mit nach Hause nehmen konnten. Bei der Vergabe der Plätze drei und vier hatte der MTV Telliingstedt auf Grund des besseren Satzverhältnisses gegenüber dem Heinkenborsteler SV die Nase vorn.

TSV Gnutz erreichte das Ziel als fünfter

Bei den Spielen um die Plätze fünf bis acht konnte der TSV Gnutz seine letzten drei Spiele für sich entscheiden und schloss damit die Saison mit einem guten fünften Platz ab. Dahinter erreichte der TSV Mildstedt vor dem punktgleichen TSV Schülp 2 als sechster die Ziellinie. Platz 7 ging an den VfL Kellinghusen 3.

Einzelergebenisse und Abschlusstabelle

Schleswig-Holstein-Liga (Männer)

Landesmeister Feld 2021: Team Nordschleswig

Schon in den Vorrundenspiele machte die spielstarke Mannschaft aus Dänemark auf sich aufmerksam. Das setzte sich auch in den Spielen um die Plätze ein bis vier fort. Ungeschlagen überstand die Mannschaft die Hinrunde mit den Siegen gegen den TSV Uetersen, TSV Wiemersdorf 1 und TSV Schülp 1. In der am Sonntag, 22.08. in Großenaspe stattgefundenen Rückrunde ließ das Team Nordschleswig ebenfalls nichts anbrennen und blieb auch in den letzten Pflichtspielen siegreich. In der gesamten Saison überließ die Mannschaft lediglich zwei Sätze den gegnerischen Mannschaften. Erstmals holte sich damit eine Gastmannschaft die Landesmeisterschaft im Feldfaustball. Die Vizemeisterschaft konnte sich der TSV Wiemersdorf 1 auf Grund des besseren Satzverhältnisses vor dem TSV Schülp 1 sichern. Platz vier ging an den TSV Uetersen.

In den Spielen um die Plätze fünf bis sieben hatte der TuS Wakendorf am Ende die Nase vorn, gefolgt vom Bredstedter TSV und dem Großenasper SV. Wie auch in allen anderen Ligen wird es in dieser Saison keinen Absteiger geben. Lediglich das Team Nordschleswig wird die Möglichkeit erhalten, in die 2. Bundesliga Ost aufzusteigen.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Bezirksoberliga Nord (Frauen)

Die beiden Halbfinalpartien (Team Nordschleswig : MTV Meggerdorf und Großenasper SV : ETV Hamburg) standen am

Mussten den Staffelsieg dem ETV Hamburg überlassen: Team Nordschleswig

Sonntag, 22.08. in Meggerdorf auf dem Programm. Dabei setzte sich die dänische Gastmannschaft gegen Gastgeber, MTV Meggerdorf mit 2:0 Sätzen durch. Mit dem Sieg war das Finale um den Staffelsieg schon einmal erreicht. Im zweiten Halbfinalspiel nutzte der ETV Hamburg (nach den Vorrundenspielen noch abgschlagen auf dem vierten Platz) die Gunst der Stunde und setzte sich knapp mit 2:1 Sätzen gegen den Großenasper SV durch. Im Spiel um Platz drei behielt der Großenasper SV gegen den MTV Meggerdorf die Oberhand und sicherte sich mit dem 2:0-Erfolg den dritten Platz. Im Finale hatte das Team Nordschleswig dem ETV Hamburg nicht viel entgegenzusetzen. Mit 11:6 und 11:8 Bällen holten sich die Hamburgerinnen den Staffelsieg.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Bezirksoberliga Süd (Männer)

Staffelsieger Güstrower SC 09

Auch hier setzte sich mit dem Güstrower SC 09 eine Gastmannschaft gegen die Konkurrenz aus Schleswig-Holstein durch. In Hohenlockstedt fand am Sonntag, 22.08., das Saisonfinale statt. Mit einer weißen Westen gingen die Güstrower in die letzten Spiele. Zwar musste sich die Mannschaft im Duell mit dem direkten Verfolger, VfL Kellinghusen 2, die erste Saisonniederlage (1:2) einstecken, behielt aber dann in den anderen Partien gegen den TSV LoLa 2, TuS Wakendorf 2 und TSV Schülp 2 jeweils die Oberhand und erreichte damit vor dem VfL Kellinghusen 2 mit einen Vierpunktevorsprung den Staffelsieg. Den dritten Platz sicherte sich der VfL Pinneberg.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Bezirksliga Süd (Männer)

Staffelsieger TSV Gnutz

Der TSV Gnutz war am Sonntag Gastgeber der beiden Halbinalspiele und der Spiele um Platz drei und eins. Dabei blieb der Gastgeber im ersten Halbfinale gegen den TuS Wakendorf 3 mt 2:0 Sätzen erfolgreich und sollte damit im Finale auf den TSV Wiemersdorf 2 treffen, der seine Partie mit 2:0 Sätzen gegen den ETV Hamburg gewinnen konnte. Die beiden Verlierer aus den Halbfinalbegegnungen (TuS Wakendorf 3 und ETV Hamburg) standen sich dann im Spiel um Platz 3 gegenüber. Mit 2:0 Sätzen durften sich die Wakendorfer über Platz drei freuen. Ausgereizt wurde danach das Finalspiel mit den Mannschaften aus Gnutz und Wiemersdorf. Die Partie ging über drei Sätze und der TSV Gnutz durfte sich mit dem 2:1-Erfolg über den diesjährigen Staffelsieg freuen.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Thomas Boll