Faustball auf Landesebene: Rückblick vom Wochenende

In der Bezirksoberliga Nord der Männer wurde am Sonntag der Spielbetrieb in der Feldsaison 2021 abgeschlossen. Der Staffelsieg ging nach Dänemark. In der Schleswig-Holstein-Liga und in der Bezirksoberliga Süd der Männer gingen die Mannschaften bei dem vorletzten Spieltagen auf die Zielgerade. Während in der SH-Liga (M) eine dänische Gastmannschaft den Grundstein für den am 22.08.21 möglichen Staffelsieg legen konnte, hielt sich mit dem Güstrower SC 09 ebenfalls eine Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern schadlos.

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Haben durchaus noch Chancen auf en Staffelsieg, müssen aber auf einen Ausrutscher des Team Nordschleswig hoffen: TSV Wiemersdorf 1

In den Spielen um die Plätze 1 bis 4 trafen die Mannschaften des TSV Schülp, TSV Wiemersdorf, TSV Uetersen und das Team Nordschleswig am Sonntag erstmals aufeinander. Dabei konnte das Team Nordschleswig überzeugen und gewann seine drei Spiele überzeugend mit jeweils 2:0 Sätze. Dicht dahinter der TSV Wiemersdorf, der lediglich sein Spiel gegen die Nordschleswiger abgeben musste, sich aber gegen den TSV Schülp und gegen den TSV Uetersen mit jeweils 2:0 durchsetzen konnte. Mit 2:4 Punkten folgt Gastgeber, TSV Schülp vor dem TSV Uetersen, der an diesem Spieltag sieglos blieb. Am 22.08.21 finden dann in Großenaspe die Rückrundenspiele statt und man darf gespannt sein, ob die Erfolgsserie der Nordschleswiger anhalten wird.

Einzelergebnisse und Tabelle

Bezirksoberliga Nord (M)

Machten den Staffelsieg perfekt: Team Nordschleswig 2

Zum dritten und letzten Mal trafen die in dieser Saison die vier Mannschaften aufeinander. Die beste Ausgangsposition auf den Staffelsieg hatte dabei das Team Nordschleswig 2, das an den beiden voran gegangenen Spieltag erst einmal gegen den MTV Meggerdorf als Verlierer vom Platz gehen musste. Mit drei weiteren Siegen holte sich die Mannschaft erstmals den Staffelsieg in der Liga. Mit 16:2 Punkten hatten sie am Ende die Nase vor den Mannschaften aus Meggerdorf (12:6 Pkt.), Bordelum (8:10 Pkt.) und Süderlügum (0:18 Pkt.). Coroan bedingt wird es in dieser Saison keinen Auf- und Absteiger geben.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Bezirksoberliga Süd (M)

Ohne ihren etatmäßigen Schlagmann reichte es nur zu einem Sieg: VfL Kellinghusen 2

Auch am zweiten Spieltag konnte sich die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern, der Güstrower SC 09, schadlos halten. Gegen den VfL Kellinghusen 2 setzte sich die Mannschaft sich knapp mit 2:1 Sätzen durch und behielt dann mit einem 2:0-Erfolg gegen den TSV LoLa 2 und einen 2:1 gegen den VfL Pinneberg ihre weiße Weste. Damit geht die Mannschaft mit 12:0 Punkten am 22.08. in den letzten Spieltag. Zwei Dämpfer erhielt der VfL Kellinghusen 2, der ohne den ettmäßigen Hauptangreifer an diesem Spielltag auskommen musste. Gegen Güstrow und Wakendorf 2 musste der VfL 2 sich mit 2:1 Sätzen geschlagen geben, konnte mit dem 2:1-Erfolg gegen den TSV Schülp 2 aber noch zwei Punkte holen. Die Manschaft liegt mit 12:4 Punkten vor dem letzten Spieltag auf dem zweiten Platz. Dahinter der TuS Wakendorf 2 (8:6 Pkt) vor dem TSV Schülp 2 (6:8 Pkt.). Der VfL Pinneberg holte sich die ersten beide Siege und liegt mit 4:10 Punkten auf Platz 5. Auf ein Erfolgerlebnis wartet immer noch der TSV LoLa 2. Abgeschlagen, mit 0:12 Punkten, geht es für das Team in den letzten Spieltag.

Einzelergebnisse und Tabelle

Thomas Boll