Deutsche Meisterschaften im Feldfaustball – Die Tour geht zu Ende

Mit den Deutschen Meisterschaften der weibl. und männl. U16 werden die diesjährigen Feldfaustballmeisterschaften am kommenden Wochenende beendet. In normalen Zeiten zählen diese Meisterschaften zu den größten DFBL-Events im Jugendbereich. Vor Corona nahmen bis zu 24 Mannnschaften je Klasse an dieser Meisterschaft teil. Nun musste das Teilnehmerfeld je Klasse auf max. zehn Mannschaften begrenzt werden. Der sportlichen Herausforderung will sich auch eine weibl. U16 des VfL Kellinghusen stellen. Ein letztes Mal geht es auf Reisen. Ziel: TV Vaihingen/Enz.
Die männl. U16 ermittelt ohne SH-Beteiligung beim NLV Vaihingen seinen Meister in der Feldsaion.

Deutsche Meisterschaft weibl. U16

Unsere einzige Vertretung, die wU16-Mannschaft des VfL Kellinghusen, muss sich am Samstag in den Vorrundenspielen in der Gruppe A mit der TG Biberach, dem TSV Pfungstadt, dem Gastgeber, TV Vaihingen/Enz und dem Hammer SC messen. Das Zehnerfeld wird mit dem MTV Wangersen, Ahlhorner SV, TV Hohenklingen, TV Stammbach und dem TSV Karlsdorf in der Gruppe B komplettiert. Die letztjährige Meisterschaft schloss der VfL Kellinghusen auf dem 16. Platz ab. Jetzt wollen die Mädels ganz vorn mit angreifen und mindestens unter die letzten sechs Mannschaften kommen. Dafür würde nach den Gruppenspielen der dritte Platz in der Gruppe B ausreichen. Damit wären die Spiele am Sonntag um die Plätze 1 bis 6 erreicht. Alle anderen Platzierungen nach der Vorrunde bedeuten die Spiele um die Plätze 7 bis 10.
Die Faustballer aus Schleswig-Holstein drücken ganz fest die Daumen und wünschen viel Glück.

Spielplan

Alle möglichen mU16-Mannschaften aus Schleswig-Holstein verzichteten Coronabedingt auf eine Teilnahme an der diesjährigen Meisterschaft. Somit stehen sich ab Samstag beim NLV Vaihingen in der Gruppe A die Mannschaften MTV Wangersen, TuS Empelde, TV 1865 Waibstadt, FB Kippenheim und der TV Vaihingen/Enz; in der Gruppe B der TV Unterhaugstett, NLV Stgt. Vaihingen, Berliner TS, Ahlhorner SV und der TV Bretten gegenüber.

Spielplan

Thomas Boll