Vorschau Faustballwochenende 11./12.03.2017

Auf Bundesebene steht das kommende Faustballwochenende ganz im Zeichen der Deutschen Meisterschaft der Männer. Allerdings ist bei diesem Event keine Bundesligamannschaft aus SH dabei. Am Samstag aber beenden auf Landesebene die Jugendstaffel der w/mU12 (Kleinfeld) ihre Hallensaison in Wakendorf II und am Sonntag geht in der Mix-Staffel-Süd in Hohenlockstedt mit den Platzierungsspielen (Platz 6 bis 10) die Saison zu Ende. Kurz gesagt: Überschaubare Faustballkost am Wochenende.Samstag, 11.03.2017

w/mU12 (KF)

Holen sie sich die Landesmeisterschaft? TSV Wiemersdorf 1 (mnl.)

In Wakendorf II, in der Sporthalle an der Sandbergstr. treffen sich um 14:00 Uhr die Mannschaften zum letzten Mal in dieser Saison. Nach diesem Spieltag steht fest, wer die Landesmeisterschaft mit nach Hause nehmen kann. Trotz dieser einteiligen Klasse werden am Ende zwei Landesmeistertitel zu vergeben sein. Obwohl die Mannschaften alle noch einmal gegeneinander spielen müssen, werden die Spiele der mU12 und die der wU12 nach Abschluss getrennt gewertet. Bei der mU12 liegt der TSV Wiemersdorf 1 (12:2 Punkten) mit zwei Punkten Vorsprung vor der eigenen Dritten (8:4 Punkte). Der TSV Wiemersdorf 2 liegt mit 8:6 Punkten auf dem 3. Platz. Die Plätze 1 bis 3 werden auf jeden Fall nach Wiemersdorf gehen. Bei der wU12 geht der VfL Kellinghusen mit 10:2 Punkten in diesen Spieltag und hat damit den Titel bereits sicher in der Tasche, denn die beiden anderen wU12-Mannschaften, der TuS Wakendorf und der TSV Wiemersdorf liegen hoffnungslos zurück.

Sonntag, 12.03.2017

Gehen als Favorit in die Rückrundenspiele:
Mix-Mannschaft Heinkenborsteler SV

Mix-Staffel-Süd (Platzierungsspiele 6 bis 10)

Der Heinkenborsteler SV geht mit seinen 8:0 Punkten mit einem beruhigenden Vierpunktevorsprung in den letzten Spieltag, der um 10:00 Uhr in Hohenlockstedt, in der Sporthalle an der Finnischen Allee angepfiffen wird. Die beiden Verfolger aus Padenstedt und Gnutz (beide 4:4 Punkte) hoffen natürlich noch auf den einen oder anderen Ausrutscher des Faustball-HSV; haben es in den direkten Duellen allerdings selbst in der Hand, ihm die ersten Minuspunkte zuzufügen. Der gastgebende TSV Lola und der TuS Wakendorf werden die Plätze 9 und 10 wohl unter sich ausmachen.

Thomas Boll