Rückblende Faustballwochenende 22./23.08.2015

Und schon wieder kommt eine Europameisterin aus Schleswig-Holstein.

Anika Bruhn, VfL Kellinghusen, als Europameisterin zurück aus Italien: Herzlichen Glückkwunsch!

Anika Bruhn, VfL Kellinghusen, als Europameisterin zurück aus Italien:
Herzlichen Glückkwunsch!

Mit Anika Bruhn, VfL Kellinghusen, kehrte eine frischgebackene Europameisterin von der EM aus Bozen (Italien) zurück. Damit konnte das Team nach sieben Jahren erstmals wieder den Titel nach Deutschland holen und der VfL Kellinghusen und die Faustballer aus Schleswig-Holstein freuen sich auf eine weitere Europameisterin, die aus seinen Reihen des VfL kommen. Mit Jacqueline Böhmker (Weltmeisterin wU18 2014 und Vizeeuropameisterin wU18 2015), Nadja Zühlke (Weltmeisterin wU18 2014), Lisa Maas (Weltmeisterin wU18 2014), Rouven Kadgien (Weltmeister mU18 2014 und Europameister mU18 2015), Torbjörn Schneider (Europameister mU21 2015) kann sich nun auch wieder Anika Bruhn in die Liste der überaus erfolgreichen Vereins- und Landesspieler einreihen. Neben den vorgenannten Spieler/innen durften auch bereits die VfL-Spieler Thorben Schütz und Marten Kabbe das Nationaltrikot der mU18 überstreifen und Erik Maas spielte sogar schon für die Schweizer Nationalmannschaft ;-) Bei der diesjährigen Frauen-EM in Bozen blickte das deutsche Team nach der Vorrunde auf einen makellosen EM-Auftakt zurück. Mit Siegen gegen die Schweiz (11:5 und 12:10), Tschechien (11:6 und 11:6), Österreich (11:4 und 11:7) und Italien (11:7 und 11:3) zog die Mannschaft ungeschlagen ins Finale ein. Dort trafen sie erneut auf den amtierenden Europameister aus Österreich. Dieses Mal sollte es der Mannschaft aber nicht ganz so leicht von der Hand gehen. Zur Überraschung aller, konnte Österreich den ersten Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Den zweiten Satz konnte die deutsche Mannschaft dann 13:11 Bällen gewinnen, um dann die Sätze drei (11:8) und vier (11:6) sicher nach Hause zu bringen. Damit konnte die deutsche Frauennationalmannschaft nach sieben Jahren endlich wieder den Titel mit nach Hause bringen.

Europameister 2015 Die Deutsche Frauennationalmannschaft

Europameister 2015
Die Deutsche Frauennationalmannschaft

Abschlussplatzierung EM 2015:

1. und Europameister: Deutschland, 2. und Vizeeuropameister: Österreich, 3. Schweiz, 4. Italien, 5. Tschechien.

Thomas Boll