Deutsche Meisterschaften im Feldfaustball 2015

Am vergangenen Wochenende fanden in Hirschfelde (Sachsen) die diesjährigen Deutschen Feldfaustballmeisterschaften der Frauen und Männer statt. Hier hatten sich jeweils die ersten drei Teams aus den Bundesligen Süd und Nord qualifiziert.

Wollten nach einer erfolgreichen Feldfaustballsaison auch bei ihrer ersten DM-Teilnahme für eine Überraschung sorgen: 1. Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen

Wollten nach einer erfolgreichen Feldfaustballsaison auch bei ihrer ersten DM-Teilnahme für eine Überraschung sorgen:
1. Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen

Bei den Frauen mit dabei aus Schleswig-Holstein der VfL Kellinghusen, der sich als Aufsteiger gleich im ersten Erstligajahr für diese Meisterschaft qualifizieren konnte. Am Ende stand aber die Erkenntnis: „Außer Spesen nichts gewesen!“Im Eröffnungsspiel musste das Team um das Trainergespann Uwe Voss und Maren Schneider gegen den Zweiten der Bundesliga Süd, TSV Calw, antreten. In diesem Spiel ging es gleich um den Einzug ins Halbfinale. Mit einem Sieg wäre der Mannschaft schon die erste große Überraschung gelungen. Eine Niederlage hätte aber auch das vorzeitige Aus für die junge Mannschaft bedeutet. Der TSV Calw konnte mit seiner Mannschaft wesentlich mehr Faustballerfahrungen auf den Platz bringen und setzte diese auch gekonnt gegen den VfL ein. Den ersten Satz, in dem die zahlreichen Zuschauer die

Anika Bruhn, VfL Kellinghusen, musste sich mit ihrer Mannschaft mit dem 5. Platz begnügen.

Anika Bruhn, VfL Kellinghusen, musste sich mit ihrer Mannschaft mit dem 5. Platz begnügen.

Nervosität der VfL-Mannschaften spüren konnte, blieb aber dennoch lange Zeit ausgeglichen. Am Ende, nach einem Leinenfehler des VfL, stand es dann aber 11:7 für den TSV Calw. Der zweite Satz sollte sich noch spannender gestalten. Der VfL war so langsam angekommen. Allerdings sorgten viele Leinenfehler auf VfL-Seite für die 10:12 Satzniederlage. Im dritten Durchgang läuft es dann endlich für den Dritten aus dem Norden. Mit 6:2 Bällen geht Kellinghusen nach vorne, baut den Vorsprung zum 8:3. Doch Calw kommt zurück, weil Kellinghusen u. a. drei Angabenfehler serviert. Und so steht es schnell wieder ausgeglichen 8:8. Ein weiterer Ausball der Schleswig-Holsteinerinnen bringt Calw das 10:9 und damit Matchball Nummer 1. Henriette Schell lässt sich diese Chancen nicht mehr nehmen und macht das 11:9. Damit zieht Calw ins Halbfinale gegen Selsingen ein, für Kellinghusen ist die DM gelaufen.

Mit dem 5. Platz und um einige Erfahrungen reicher, konnte der VfL den Rest der Meisterschaft als Zuschauer verfolgen.

Die siegreihen Mannschaften der DM im Feldfaustball Frauen und Männer 2015

Die siegreihen Mannschaften der DM im Feldfaustball Frauen und Männer 2015

Deutscher Meister wurde bei den Frauen der TSV Dennoch vor dem MTSV Selsingen. Die Bronzemedaille nahm der SV Moslesfehn mit nach Hause. VfL-Gegner, TSV Calw erreichte den vierten Platz. Der Gastgeber, SV Hirschfelde und der VfL Kellinghusen teilten sich den 5. Platz.

Bei den Männern sicherte sich zum 6 (!) Mal in Folge  der TSV Pfungstadt den Titel. Im Endspiel bezwangen die Pfungstädter den TV Schweinfurt/Oberndorf mit 3:1 Sätzen. Dritter wurde der MTV Rosenheim, der sich in einem Faustballkrimi mit 3:2 Sätzen gegen den VfK 01 Berlin durchsetzen konnte. Den 5. Platz teilten sich die Mannschaften aus Ahlhorn und TV GH Brettorf.

Thomas Boll