Rückblende Faustballwochenende 25./26.07.2015

Die Teilnahme an der ersten Deutschen Meisterschaften bei den Frauen vor Augen, des TSV Schülp im Nacken, den Tabellenzweiten aus Moslesfehn und den „Angstgegner“ VfK 01 Berlin vor der Brust! Mehr Druck ging nicht für die erste Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen in der 1. Bundesliga Nord. Für den TSV Schülp hieß es: Die Teilnahme an der zweiten Deutschen Meisterschaft der Frauen und den VfL Kellinghusen vor Augen, den Tabellenführer aus Selsingen vor der Brust und den Ahlhorner SV im Rücken. Auch nicht gerade wenig Druck für die Schülper Mannschaft. Wer konnte am besten damit umgehen?

Trotz Niederlage sicherte sich die Männermannschaft des VfL Kellinghusen am letzten Spieltag den sicheren Klassenerhalt in der 1. Bundesliga Nord (M). Der TSV Gnutz gewann die Wasserspiele in Bredstedt, der Bredstedter TSV bleibt trotz der beiden Niederlagen sicher in 2. Bundesliga Ost (M), da auch die Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt strauchelten. Für den SZ Ohrstedt bleibt es beim sportlichen Abstieg!1 Bundesliga Nord (M)

Erstklassigkeit trotz Niederlage gesichert: VfL Kellinghusen I Bildquelle: Ch. Kadgien

Erstklassigkeit trotz Niederlage gesichert:
VfL Kellinghusen I
Bildquelle: Ch. Kadgien

Bereits vor Spielbeginn gegen den TV GH Brettorf stand die sichere Erstklassigkeit für den VfL Kellinghusen I für die nächste Feldsaison bereits fest. Grund hierfür war die Niederlage des Mitkonkurrenten aus Moslesfehn gegen eben diesen Gegner. Damit konnte der SV Moslesfehn die Erstklassigkeit dem VfL nicht mehr streitig machen. Bestimmt wurde die Partie am Samstag von der Wetterlage und vom stark aufspielenden TV GH Brettorf. In einer spannenden Begegnung musste sich der VfL Kellinghusen dann am Ende mit 3:5 Sätzen geschlagen geben. Diese Niederlage war aber zu verschmerzen, die Saison wird abgehakt und die Mannschaft freut sich über ein weiteres Jahr in der Königsklasse.

Zeigten, dass sie auch bei schlechtesten Bedingungen Faustball spielen können und setzten sich zweimal gegen Bredstedt durch:  TSV Gnutz Bildquelle: HP TSV Gnutz

Zeigten, dass sie auch bei schlechtesten Bedingungen Faustball spielen können und setzten sich zweimal gegen Bredstedt durch:
TSV Gnutz
Bildquelle: HP TSV Gnutz

2 Bundesliga Ost (M)

Gastgeber der ersten Wasserspiele und trotz zwei Niederlagen auch im nächsten wieder zweitklassig: Bredstedter TSV

Gastgeber der ersten Wasserspiele und trotz zwei Niederlagen auch im nächsten wieder zweitklassig:
Bredstedter TSV

Der Bredstedter TSV hatte am Samstag den TSV Gnutz zu den ersten Wasserspielen zu Gast. Beide Mannschaften hatten an diesen äußeren Bedingungen offensichtlich viel Spaß und nutzen in beiden Partien die volle mögliche Distanz aus. In beiden Spielen setzte sich der TSV mit jeweils 3:2 Sätzen durch und beendete damit erfolgreich eine schwach begonnene Feldsaison mit einem sehr guten 5. Platz und 16:12 Punkten. Trotz der beiden Niederlagen wird der Bredstedter TSV

Verabschiedeten sich mit zwei weiteren Saisonniederlagen aus der 2. Bundesliga: SZ Ohrstedt Bildquelle: HP SZ Ohrstedt

Verabschiedeten sich mit zwei weiteren Saisonniederlagen aus der 2. Bundesliga:
SZ Ohrstedt
Bildquelle: HP SZ Ohrstedt

auch im nächsten Jahr einen neuen Anlauf in der 2. Liga Ost nehmen dürfen. Platz 6 und 6:22 Punkte war die diesjährigen Ausbeute. Ganz anders dagegen der SZ Ohrstedt. Zum Saisonabschluss gab es erneut in Berlin beim VfK 01 zwei weitere Niederlagen. Damit war der sportliche Abstieg für die Ohrstedter endgültig besiegelt. Eine durch Krankheit und Verletzungen geprägte Saison war zu Ende. 2:26 Punkte und Platz 8 war die sparsame Ausbeute des SZ Ohrstedt.

1 Bundesliga Nord (F)

Jetzt zu der Eingangs gestellten Frage: Wer kam mit dem Druck besser zu Recht. Der VfL Kellinghusen zu Hause oder der TSV

Als Aufsteiger zur DM. Das Erfolgsmärchen des VfL Kellinghusen I, geht weiter.

Als Aufsteiger zur DM. Das Erfolgsmärchen des VfL Kellinghusen I, geht weiter.

Schülp in der Fremde? Am Ende war der große Sieger der VfL Kellinghusen. Die Mädels setzten sich in einer spannenden Begegnung mit 3:2 Sätzen gegen den Tabellenzweiten aus Moslesfehn durch. Da der TSV Schülp  parallel in Ahlhorn sein Auftaktspiel gegen den Gastgeber mit 0:3 Sätzen abgeben musste, war für den VfL die Tür zur DM ganz weit geöffnet. Jetzt mussten die Mädels „nur“ noch gegen ihren Angstgegner, VfK 01 Berlin (die Berlinerinnen konnten in der Saison erst ein Spiel gewinnen und dieses ausgerechnet gegen den VfL Kellinghusen) gewinnen und die Teilnahme an der DM war ihnen nicht mehr zu nehmen. Doch die Vorfreude, sich als Aufsteigerinnen gleich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, beflügelte die Mannschaft gegen den VfK 01 Berlin. Mit 3:0 Sätzen (11:6, 11:2 und 11:1 Bällen) wurde der VfK 01 mit entsprechender Windunterstützung vom Platz gefegt. Riesige Freude im VfL-Lager! Enttäuscht durch die nicht zu erwartenden Niederlage gegen den Ahlhorner SV

Unterm Strich können sie auf eine erfolgreiche Saison mit ihrem 4. Platz zurückblicken: TSV Schülp Bildquelle: R. Schönwandt

Unterm Strich können sie auf eine erfolgreiche Saison mit ihrem 4. Platz zurückblicken:
TSV Schülp
Bildquelle: R. Schönwandt

verpasste der TSV Schülp auch gegen den Tabellenersten aus Selsingen den Sieg. Zwar konnte die Mannschaft noch den ersten Satz 11:5 Bällen für sich entscheiden, gingen aber in den drei folgenden Sätzen (3:11, 9:11 und 9:11) als Verlierer vom Platz. Unterm Strich können die Schülperinnen aber mit dem Verlauf der Saison durchaus zufrieden sein. Bis zum letzten Spieltag wurde die Chance, sich für die DM zu qualifizieren, aufrecht erhalten. Mit dem 4. Platz und 18:14 Punkten eine gelungene Feldsaison.

2 Bundesliga Ost (F)

Mit dem SV Düdenbüttel und dem TSV Bardowick waren die beiden Überflieger

Schlossen als beste SH-Mannschaft die Feldsaison in der 2. Liga Ost ab: VfL Kellinghusen II

Schlossen als beste SH-Mannschaft die Feldsaison in der 2. Liga Ost ab:
VfL Kellinghusen II

der Liga und spielstärksten Mannschaft beim VfL Kellinghusen II zu Gast. Gegen die Gastgeberinnen und dem TSV Breitenberg (konnte urlaubsbedingt nicht in stärkster Besetzung antreten) zeigten die Teams aus Niedersachsen auch an diesem letzten Spieltag, warum sie ganz oben in der Tabelle standen und stehen. Unsere beiden Zweitligisten gingen in ihren Spielen jeweils als Verlierer vom Platz. Diese beiden Niederlagen bedeuteten für den VfL Kellinghusen II am Ende aber immerhin noch der 4.

Hauchdünn, mit einem besseren Satzverhältnis auch im nächsten Jahr wieder dabei: TSV Breitenberg Bildquelle: D. Plähn

Hauchdünn, mit einem besseren Satzverhältnis auch im nächsten Jahr wieder dabei:
TSV Breitenberg
Bildquelle: D. Plähn

Platz (12:16 Punkte). Für den TSV Breitenberg wurde es am Ende dann noch einmal ganz eng. Punktgleich (8:20 Punkte) mit dem ersten Absteiger aus Güstrow, aber mit dem besseren Satzverhältnis (Güstrow 17:33 Sätze, Breitenberg 17:32 Sätze) retteten sich die Breitenbergerinnen in die nächste Zweitligasaison. Obwohl spielfrei zog der TSV Wiemersdorf (ebenfalls 8:20 Punkte, 20:34 Sätze) an den TSV Breitenberg noch vorbei und sind damit auch weiterhin zweitklassig.

Für fast alle Mannschaften heißt es jetzt: Sommerpause, vom Faustball entspannen und den Sommer genießen! Nicht aber für den VfL Kellinghusen I. Die Mannschaft muss jetzt noch bis 15./16.08.2015 (DM in Hirschfelde) die Spannung hochhalten.

Die jeweiligen Einzelergebnisse findet ihr wie gewohnt unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Feldfaustball“

Euch allen eine angenehme spielfreie Sommerzeit und den Mädels vom VfL viel Glück bei der DM.

Thomas Boll