Nachlese Faustballwochenende 31.01./01.02.2015

Mann, oder besser gesagt „Frau“: War das knapp!

Punktgleich mit einem der beiden Abstiegskandidaten in der 1. Bundesliga Nord (F), aber mit dem besseren Satzverhältnis konnte sich der TSV Schülp noch retten und ist damit auch in der nächsten Hallensaison weiterhin Erstklassig. VfL Kellinghusen I beendete in dieser Liga seine Saison mit einem sehr guten 5. Platz.

Knapp wurde es auch für die erste Mannschaft des VfL Kellinghusen in der 1. Bundesliga Nord (M). Der Absteiger aus Kaulsdorf verlangte der Mannschaft alles ab. Es reichte aber wieder einmal zu einem 5:4 Satzerfolg. Gegen den VfK 01 Berlin gab es die erwartete Niederlage.

In der Bezirksoberliga Süd (M) bestätigte der VfL Pinneberg auch am letzten Spieltag noch einmal seine Ausnahmestellung in dieser Liga. Der VfL musste zwar im letzten Saisonspiel noch eine Niederlage einstecken, durfte aber am Ende überlegen mit 22:2 Punkten den Staffelsieg feiern!

Zweimal Schleswig-Holstein an der Spitze nach der ODM. Zweimal Schleswig-Holstein bei der DM wU14: TSV Breitenberg und TSV Schülp

Zweimal Schleswig-Holstein an der Spitze nach der ODM. Zweimal Schleswig-Holstein bei der DM wU14:
TSV Breitenberg und TSV Schülp

Der TSV Breitenberg und der TSV Schülp hatten bei der ODM der wU14 am Ende die Nase vorn. Beide Mannschaften haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Bei der ODM mU14 setzten sich die Mannschaften des VfL Pinneberg und des Güstrower SC 09 durch. Diese beiden Mannschaften starten ebenfalls bei der Deutschen Meisterschaft.

Der VfL Pinneberg setzte sich bei der ODM der mU14 in einem spannenden Endspiel gegen den Gastgeber aus Güstrow durch und feierte verdient die Meisterschaft.

In der w/mU8 ließ sich die erste Mannschaft des TuS Wakendorf auch am zweiten Spieltag nicht beirren und bleibt weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.1 Bundesliga Nord (M)

Der VfL Kellinghusen bekam es an diesem Wochenende in Berlin mit der SG Stern Kaulsdorf und dem VfK 01 Berlin zu tun. Wer am Samstag nun gedacht hatte, dass das Spiel gegen die noch sieglosen Kaulsdorfer ein Selbstgänger wird, hat sich gewaltig getäuscht. Die SG bot eine erhebliche Gegenwehr, so dass der VfL Kellinghusen erst nach 9 (!) Sätzen als Sieger feststand. Am Sonntag machte der VfK 01 Berlin, der sich den DM-Platz nicht mehr wegnehmen lassen sollte, dann mit dem VfL kurzen Prozess. Zwar gelang es der Mannschaft, dem VfK 01 zwei Sätze abzutrotzen, doch am Ende hatten die Berliner mit 5:2 Sätzen die Nase vorn. Der VfL Kellinghusen nimmt mit derzeit 12:12 Punkten den 5. Platz ein.

1 Bundesliga Nord (F)

Melden Gehorsams: Auch nächste Saison wieder Erstklassig. TSV Schülp. Bildquelle: R. Schönwandt

Melden Gehorsams:
Auch nächste Saison wieder Erstklassig.
TSV Schülp.
Bildquelle: R. Schönwandt

Mit ganz unterschiedlichen Ausgangspositionen bestritten unsere beiden Erstligisten ihre letzten beiden Saisonspiele. Während der VfL Kellinghusen sich durchaus zwei Niederlagen erlauben konnte, musste der TSV Schülp mindestens ein Spiel, am bestens das gegen den weiteren Abstiegskandidaten aus Voerde gewinnen, um für den Klassenerhalt perfekt zu machen. Entsprechend motiviert ging die Mannschaft dann auch diese Aufgabe an. Nach der ersten Satzniederlage (5:11 Bällen) kam die Mannschaft zurück ins Spiel und konnte die Sätze 2 (11:6) und 3 (11:9) für sich entscheiden. Dann schlug aber der TV Voerde zurück und holten sich die beiden nächsten Sätze zum 3:2 Satzerfolg zurück. Gegen den SV Moslesfehn reichte es dann im letzten Saisonspiel auch nur zu einem Satzerfolg. Das Spiel ging mit 1:3 Sätzen verloren und das große Rechnen begann. Entsprechend groß war der Jubel, als feststand, dass das bessere Satzergebnis für den Klassenerhalt ausreichte. Punktgleich mit dem TV Voerde beendeten die Schülperinnen die Hallensaison, aber mit einem Satzverhältnis von -10 Sätzen gegenüber dem TV Voerde, der -20 Sätze auf seinem Konto hatte. Knapper geht es wirklich nicht.

Klassenerhalt sicher in der Tasche, nach oben ging nichts mehr und nach unten halt auch nicht. So ging der VfL Kellinghusen I in seine letzten beiden Spiele. Mit zwei 0:3 Satzniederlagen und den 5. Platz beendeten die Mädels ihre Hallensaison und konnten trotz allem auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Bezirksoberliga Süd (M)

Im allerletzten Saisonspiel erwischte es den VfL Pinneberg dann noch. Eigentlich hatte sich die Mannschaft zu Ziel gesetzt, ungeschlagen die Saison zu beenden. Als einzige Mannschaft hatte der TuS Wakendorf II etwas dagegen. Mit 11:2 und 11:9 Bällen setzte sich der TuS durch. Diese Niederlage tat der guten Stimmung im Pinneberger Lager aber keinen Abbruch. Als Zweiter ging der TSV Schülp vor dem Möllner SV über die Ziellinie. Jetzt hofft der VfL Pinneberg diese Hallensaison auch noch mit dem Aufstieg in die SH-Liga abzurunden. Hierzu wird sich die Mannschaft aber bei den noch ausstehenden Aufstiegsspielen gegen die beiden Nordligisten durchsetzen müssen.

Ostdeutsche Meisterschaft w/mU14

Fahren als Ostdeutscher Meister zur Deutschen Meisterschaft: wU14, TSV Breitenberg

Fahren als Ostdeutscher Meister zur Deutschen Meisterschaft:
wU14, TSV Breitenberg

Mit dem TSV Breitenberg, VfL Kellinghusen und dem TSV Schülp waren gleich drei Mannschaften aus unserem Sendegebiet am Samstag bei der ODM der wU14 in Güstrow am Start. Zwei davon sollten als Ostdeutscher Meister und Vizemeister nach Hause zurückkehren. Der VfL Kellinghusen, mit einer ganz jungen Mannschaft nach Güstrow gereist, brachte das Kunststück fertig und schlug in der Vorrunde den TSV Breitenberg mit 2:0 Sätzen. Da sich die Mädels auch wie der TSV Breitenberg gegen den Gastgeber durchsetzen konnten, hatte sich der VfL als Gruppenerster bereits für das 1. Halbfinale qualifiziert. Der TSV musste als Gruppenzweiter in die Qualirunde gegen den Gruppendritten der B-Gruppe. In dieser Gruppe setzte sich der TSV Schülp hinter der SG Bademeusel durch und hatte in seinem Qualifikationsspiel gegen den Güstrower SC 09 leichtes Spiel. Nach dem 2:0 Satzerfolg der Schülperinnen kam es im 1. Halbfinale zur der Partie gegen den VfL Kellinghusen. Der TSV Breitenberg konnte sein Qualifikationsspiel gegen den ESV Schwerin ebenfalls klar und deutlich mit 2:0 Sätzen gewinnen und bestreitete nach diesem Erfolg das 2. Halbfinale gegen die SG Bademeusel. Auch hier ließen sich die Mädels nicht aufhalten, gewannen und standen im Endspiel. Im SH-Duell, Schülp gegen Kellinghusen, verließen dem VfL langsam die Kräfte. Der TSV Schülp setzte sich mit 11:9 und 11:5 Bällen durch. Im Endspiel kam es mit dem TSV Breitenberg und dem TSV Schülp dann erneut zu einer reinen SH-Begegnung, mit dem glücklicheren Ende für die Breitenbergerinnen. Nach dem 2:1 Satzerfolg wurde ausgelassen die Ostdeutsche Meisterschaft gefeiert. Beide Mannschaften haben sich mit dem großartigen Erfolg für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Der VfL Kellinghusen musste sich in dem Spiel um Platz 3 in einem Dreisatzspiel der SG Bademeusel geschlagen geben. Fazit: Man muss nur die richtigen Spiele gewinnen!

Bei der ODM der mU14 waren der VfL Pinneberg und der VfL Kellinghusen mit dabei. Insgesamt sieben Mannschaften gingen am Sonntag in Güstrow an den Start. Am Ende hatte der VfL Pinneberg sich gegen die Konkurrenz erfolgreich durchgesetzt. Im Endspiel besiegte die Mannschaft den Gastgeber mit 13:11 und 11:8 Bällen und durfte mit einem weiteren Titel sowie der DM-Teilnahme im Gepäck wieder nach Hause fahren. Als zweite Mannschaft aus der Regionalgruppe Ost nimmt der Güstrower SC 09 an der DM teil. Der VfL Kellinghusen erreichte das Spiel um Platz 3 gegen die SG Bademeusel, musste sich aber in diesem Spiel 4:11 und 11:13 Bällen geschlagen geben.

w/U8

Zum zweiten Spieltag trat unser jüngster Nachwuchs am Samstag in Wakendorf II an. Dabei wollte die erste Mannschaft des Gastgebers ihre weiße Weste behalten. Dieses Ziel wurde mit drei weiteren Siegen auch erfolgreich umgesetzt. Der bisherige Tabellenzweite aus Kellinghusen ließ ein paar Federn, kam über einen Sieg, einmal Unentschieden und einer Niederlage nicht hinaus und rutschte mit diesen Ergebnissen auf den 4. Platz zurück. Auf Platz liegt momentan der TuS Wakendorf II vor dem TSV Gnutz.

Alle Einzelergebnisse aus den Punktspielen findet ihr wie gewohnt unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“. Die Einzelergebnisse der beiden ODM findet ihr auf der Internetseite der Regionalgruppe Ost.

Thomas Boll