Vorschau Faustballwochenende 31.01./01.02.2015

So langsam neigt sich die Hallensaison 14/15 mit den Punktspielen dem Ende entgegen. Unsere beiden Frauenmannschaften in der 1. Bundesliga Nord (VfL Kellinghusen I und TSV Schülp) bestreiten in der Fremde ihre beiden letzten Spiele. Die Bezirksoberliga Süd (M) hat in Großenaspe ihren letzten Spieltag. Der Staffelsieger steht bereits jetzt schon fest, aber wer steigt als zweite Mannschaft auf und wer steigt ab? In der 1. Bundesliga Nord (M) muss der VfL Kellinghusen I gleich zweimal in Berlin antreten und unser jüngster Nachwuchs (w/mU8) bestreitet seinen 2. Spieltag.

RegGr OstAm Samstag und Sonntag finden die ersten Ostdeutschen Meisterschaften für die w/mU14 statt. Am Samstag werden in Güstrow bei der wU14 neben dem Titel auch die beiden Startplätze für die DM vergeben und am Sonntag, ebenfalls in Güstrow, kämpfen die Mannschaften der mU14 um die Meisterschaft und die beiden Startplätze für die DM.Samstag, 31.01.2015

1 Bundesliga Nord

Den VfL Kellinghusen I zieht es am Wochenende nach Berlin. Dort trifft die die Mannschaft

Zeigt, wie es gemacht wird: Trainer Matthias Maas, VfL Kellinghusen I Bildquelle: R. Schönwandt

Zeigt, wie es gemacht wird:
Trainer Matthias Maas, VfL Kellinghusen I
Bildquelle: R. Schönwandt

zuerst am Samstag um 16:00 Uhr in der Sporthalle der Sartre Oberschule, Kyritzer Str. 103, in 12629 Berlin auf die noch sieglose SG Stern Kaulsdorf. Ein Sieg gegen den Tabellenletzten muss daher als Pflichtprogramm angesehen werden. Die Kür folgt dann aber am Sonntag, ab 11:00 Uhr. In der Sporthalle am Steinplatz, Uhlandstr. 194, in 10623 Berlin geht es gegen den VfK 01 Berlin, der sich als derzeitiger Tabellendritter mit einem Sieg gegen den VfL seine Chancen auf die Teilnahme an der DM bewahren will. Aber warum sollten die Kellinghusener für eine Überraschung sorgen?

w/mU8

In Wakendorf II, in der Sporthalle an der Henstedter Str. setzen unsere Jüngsten ab 14:00 Uhr ihre Punktspiele fort. Gleich zwei Mannschaften aus Wakendorf führen das Teilnehmerfeld an. Ob das auch nach diesem Spieltag so sein wird, bleibt abzuwarten. Wollen nur hoffen, dass auch Petrus ein Einsehen hat und den angekündigten Schnee woanders fallen lässt.

ODM wU14

Auf nach Güstrow, das Ziel "Teilnahme an der DM" immer fest vor Augen: wU14 TSV Schülp Bildquelle: R. Schönwandt

Auf nach Güstrow, das Ziel „Teilnahme an der DM“ immer fest vor Augen:
wU14 TSV Schülp
Bildquelle: R. Schönwandt

In Güstrow (MVP) geht es in der Sporthalle an der Kessiner Str. ab 10:30 Uhr um die erste Ostdeutsche Meisterschaft in dieser Hallensaison. Unser Landesverband hat mit dem TSV Breitenberg, VfL Kellinghusen und TSV Schülp gleich drei Eisen im Feuer. Während der TSV Breitenberg und der VfL Kellinghusen in der Vorrunde der Gruppe A gegeneinander antreten müssen, um sich dann anschließend hoffentlich gegen den Gastgeber, Güstrower SC 09, durchsetzen werden, bekommt es der TSV Schülp in der Vorrunde der Gruppe B mit dem ESV Schwerin und der SG Bademeusel zu tun. Drücken wir unseren Teams die Daumen, dann klappt es auch mit der Meisterschaft.

Sonntag, 01.02.2015

1 Bundesliga Nord (F)

Wollen am Sonntag den Klassenerhalt perfekt machen: TSV Schülp Bildquelle: R. Schönwandt

Wollen am Sonntag den Klassenerhalt perfekt machen:
TSV Schülp
Bildquelle: R. Schönwandt

Der TSV Schülp muss für seine letzten beiden Spiele nach Wardenburg reisen. In der Sporthalle Am Querkanal, Diedr.-Dannemann-Str. 87 in 26203 Wardenburg wird der TSV (Platz 7, 8:20 Punkte) ab 11:00 Uhr noch einmal alles geben, um den am letzten Wochenende hart erkämpften 7. Tabellenplatz zu verteidigen. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem TV Voerde (Platz 8, 6:22 Punkte), der ebenfalls noch um den Klassenerhalt kämpft. Hier dürfen sie die Mädels um Trainer Rouven Schönwandt keinen Ausrutscher erlauben, denn die zweite Partie gegen den SV Moslesfehn, der mit 14:14 Punkten auf dem 5. Platz steht, wird ungleich schwerer.

Weit entfernt von einem Abstiegsplatz, mit zwei Erfolgen vom letzten Wochenende und als Tabellenvierter mit 16:12 Punkten geht es für den VfL Kellinghusen I in die Sporthalle Graf-von-Zeppelin-Schule, Am Lemsen, nach 26197 Ahlhorn, wo allerdings mit dem gastgebenden Tabellenführer (26:2 Punkte) ein Knaller auf die Mädels wartet. Danach geht es gegen den Tabellensechsten, SG Stern Kaulsdorf (10:18 Punkte). Obwohl die Mannschaft mit der verletzten Anika Bruhn auf ihre zweite Angreiferin verzichten muss, kann die Mannschaft ganz befreit aufspielen, denn sie haben bereits mehr erreicht, als vor Saisonbeginn erwartet worden ist. Habt einfach Spaß am Faustball, dann klappt es vielleicht ja auch wieder mit zwei Siegen.

Bezirksoberliga Süd (M)

Den Staffelsieg schon fest in der Tasche: VfL Pinneberg Bildquelle: Ch. Kadgien

Den Staffelsieg schon fest in der Tasche:
VfL Pinneberg
Bildquelle: Ch. Kadgien

Letzter Spieltag in Großenaspe. Wenn die Teams ab 10:00 Uhr in der Sporthalle am Heidmühler Weg zu ihren letzten Spielen antreten, ist bereits der Dampf um Platz 1 raus. Uneinholbar steht der VfL Pinneberg mit 18:0 Punkten an der Spitze. Auch wenn der VfL alle seine drei letzten Spiele in den Sand setzen sollte, können die beiden Verfolger aus Mölln (Platz 2 10:8 Punkte) und der TSV Schülp (Platz  10:8 Punkte) sie nicht mehr einholen. Aber warum sollte der VfL sich gerade am letzten Spieltag diese Blöße geben? Wesentlich spannender geht es um den zweiten Aufstiegsplatz zu. Auf diesen haben noch vier Mannschaften eine Chance. Auch um den Abstiegsplatz wird es noch heiß hergehen. Spannende Spiele sind zu erwarten.

ODM mU14

Haben am Sonntag was ganz Großes vor. mU14 VfL Pinneberg wollen sich für die DM qualifizieren. Bildquelle: Ch. Kadgien

Haben am Sonntag was ganz Großes vor.
mU14 VfL Pinneberg
wollen sich für die DM qualifizieren.
Bildquelle: Ch. Kadgien

Für unsere Mannschaften aus Pinneberg und Kellinghusen geht es in Güstrow (MVP), in der Sporthalle an der Kessiner Str. ab 09:45 Uhr neben dem Meistertitel auch um die beiden Startplätze zur Deutschen Meisterschaft. Aber leider sind sie nicht allein. Dem VfL Pinneberg wollen es die Gegner Güstrower SC 09, Berliner TS und MSV Bunau Schkopau in den Vorrundenspielen der Gruppe A gleich so schwer wie möglich machen. Der VfL Kellinghusen muss sich in der Gruppe B gegenüber den ESV Schwerin und der SG Bademeusel behaupten, wenn eine Teilnahme an der DM erreicht werden soll. Also, auch hier ist Daumendrücken angesagt.

Thomas Boll