Faustballwochenende 10./11.05.2014

Emotionen pur beim letzten Spiel für St. Pauli

Emotionen pur beim letzten Spiel für St. Pauli

Die Tränen sind (fast) getrocknet und ich kann mich wieder dem Faustball widmen :-)

Die Faustballer hatten an diesem Wochenende sicherlich auch viel Wasser in den Augen, aber das lag viel mehr an den Wetterbedingungen, mit denen alle mehr oder weniger zu kämpfen hatten. Bei teilweisen wittrigen Wetterverhältnissen wurden die ersten Punkte in den Ligen auf Landesebene verteilt. Viele Favoriten setzten sich durch, aber es gab zum Saisonauftakt auch die ein oder andere Überraschung.

In den Bundesligen konnten unsere Mannschaften durchweg mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein, wenn auch es nicht für alle Teams optimal verlaufen ist.

1 Bundesliga Nord (M)

Mit zwei  Siegen und einer Niederlage derzeit auf dem 3. Platz

Mit zwei Siegen und einer Niederlage derzeit auf dem 3. Platz

Während der VfL Kellinghusen am letzten Wochenende einen sehr guten Start hingelegt hat, hofften alle auf einen Höhenflug, zumal sie am Samstag gegen den Tabellenletzten aus Dahlbruch antreten mussten. Doch aus dem Höhenflug wurde ein Gleitflug. Mit  0:5 Sätzen (9:11, 14:15, 6:11, 9:11 und 6:11) verlor der VfL sein zweites Spiel in der Königsklasse. Bereits am Sonntag musste sich zeigen, ob man beim TSV 1860 Hagen wieder durchstarten konnte oder ob aus dem Gleitflug eine Bruchlandung werden sollte. Die Mannschaft besann sich wieder auf ihre Spielstärke und startete mit dem 5:2 Satzerfolg (14:12, 10:12, 13:11, 11:6, 7:11 und 11:8) erneut durch. Mit 4:2 Punkten und dem 3. Tabellenplatz wurde das Wochenende erfolgreich beendet.

1 Bundesliga Nord (F)

Freuten sich über die ersten beiden Punkte in der Fremde. TSV Schülp Bildquelle: R. Schönwandt

Freuten sich über die ersten beiden Punkte in der Fremde.
TSV Schülp
Bildquelle: R. Schönwandt

Die ersten Punkte sind unter Dach und Fach. Mit 2:2 Punkten startete der TSV Schülp in das Abenteuer 1. Bundesliga. Bei ihrem ersten Auswärtsspiel in Berlin beim VfK 01 musste die Mannschaft sich zwar gegen den momentanen Tabellenführer, MTSV Selsingen, noch mit 0:3 Sätzen (8:11. 8:11 und 8:11) geschlagen geben, doch der Erfolg stellte sich dann gegen die Heimmannschaft ein. Mit 11:7, 12:10 und 11:9 Bällen, 2:2 Punkten, den derzeitigen 5. Tabellenplatz und durchaus zufriedenen Gesichtern trat die Mannschaft ihre Heimreise an.

2. Bundesliga Ost (M)

Rabenschwarzes Wochenende für den  TSV Gnutz I. Kommt es noch schlimmer? Bildquelle: HP DFBL

Rabenschwarzes Wochenende für den
TSV Gnutz I.
Kommt es noch schlimmer?
Bildquelle: HP DFBL

Zu einer Neuauflage der Spielpaarungen des 1. Spieltages vom vergangenen Wochenende in Kellinghusen kam es an diesem Samstag beim Güstrower SC 09. Der SZ Ohrstedt, TSV Gnutz und VfL Kellinghusen II standen sich erneut gegenüber. Während der SZ Ohrstedt seinen 3:0 Satzerfolg gegen den VfL Kellinghusen II erneut wiederholen konnte, hatte der TSV Gnutz dieses Mal gegen den VfL mit 2:3 Sätzen das Nachsehen und musste damit seine erste Saisonniederlage einstecken. Der VfL II freute sich dagegen über seine ersten beiden Pluspunkte. Der Gastgeber aus Güstrow, letztes Wochenende noch mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, zeigte sich stark verbessert und setzte sich mit einem 3:0 Erfolg gegen den TSV Gnutz durch. Sogar gegen den bis dahin ungeschlagenen SZ Ohrstedt blieben die Güstrower auf der Siegerstraße. Mit 3:1 Sätzen hatte unser SZ O das Nachsehen, konnte aber trotz der Niederlage die Tabellenspitze behaupten. Der TSV Gnutz fiel mit 4:4 Punkten auf den 3. Tabellenplatz vor dem punktgleichen Güstrower SC 09 ab. Für die Gnutzer könnte es aber auch noch knüppeldick kommen. Da der Verein das Startgeld für die Saison nicht rechtzeitig angewiesen hatte, könnten die beiden Siege vom 1. Spieltag auch noch in zwei Niederlagen umgewandelt werden. Die DFBL entscheidet gerade über eine entsprechende Ordnungsstrafe. Der VfL Kellinghusen konnte sich durch den Sieg gegen Gnutz auf den 7. Tabellenplatz verbessern.

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Gelungener Saisonauftakt für den Bredstedter TSV Bildquelle: HP Bredstedt TSV

Gelungener Saisonauftakt für den Bredstedter TSV
Bildquelle: HP Bredstedt TSV

Nach diesem ersten Spieltag liegen mit dem TSV Wiemersdorf I und dem Bredstedter TSV zwei Mannschaft noch ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Der TSV Wiemersdorf setzte sich zum Auftakt mit 2:1 Sätzen gegen den Gastgeber, TuS Wakendorf I, erfolgreich durch und ließ dem Sieg dann noch zwei weitere 2:0 Satzerfolge gegen den TSV Schülp und VfL Pinneberg folgen. Im Norden beim Ausrichter SF Bordelum konnte der Bredstedter TSV mit einem 2:1 Satzerfolg gegen den TSV Hollingstedt, einem 2:0 Erfolg gegen den SF Bordelum I und einem 2:1 Satzerfolg gegen den MTV Süderhastedt I die Konkurrenz hinter sich lassen. Für den VfL Pinneberg und dem MTV Süderhastedt I hängen in dieser Saison die Trauben sehr hoch. Beide Teams liegen mit jeweils 0:6 Punkten am Tabellenende. Die Saison hat aber ja gerade erst angefangen.

Schleswig-Holstein-Liga (F)

Das neuformierte Team aus Kellinghusen ist der erste Tabellenführer in der noch jungen Saison. Mit 6:0 Punkten und 6:0 Sätzen setzte sich die Mannschaft nach diesem ersten Spieltag an die Tabellenspitze, gefolgt vom TSV Breitenberg, der ebenfalls alle seine Spiele gewinnen konnte, aber durch das Satzverhältnis von 6:2 derzeit den 2. Tabellenplatz inne hat. Am 25.05. kommt es dann zu dem direkten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams. Während der TSV Gnutz mit zwei Siegen und einer Niederlage noch Kontakt zu den beiden führenden Teams hält, ist für den Aufsteiger aus Großenaspe nach seinen drei Niederlagen die Luft schon dünner geworden. Davor liegen gleich vier Teams mit 2:4 Punkten. Wir freuen uns alle auf eine spannende Saison in dieser Liga.

Bezirksoberliga Nord (F)

Auch hier fiel der Startschuss in die Feldsaison 2014 und offensichtlich hat es allen Mannschaften sehr viel Spaß gemacht, denn von den 10 Spielpaarungen wurden gleich sechs über drei Sätze ausgetragen. Mit dem MTV Meggerdorf behielt nur eine Mannschaft eine weiße Weste. Mit 6:0 Punkten und 6:1 Sätzen setzte sich die Mannschaft an die Tabellenspitze, gefolgt von den beiden Teams aus Mildstedt, die beide jeweils 4:2 Punkte aufweisen. Am Tabellenende steht die Mannschaft aus Ohrstedt, die alle ihre Spiele verloren.

Bezirksoberliga Nord (M)

In dem Neunerfeld setzten sich der TSV Kronshagen und die Zweite aus Süderhastedt gegen ihre Mitbewerber um den Titel durch. Beide Teams blieben nach diesem ersten Spieltag ungeschlagen und stehen mit jeweils 8:0 Punkten ganz oben in der Tabelle. Lediglich das bessere Satzverhältnis sprich im Augenblick für die Kronshagener. Auf den Plätzen 3 und 4 liegen mit dem Mannschaften aus Lindewitt und Süderlügum zwei Teams mit jeweils 6:2 Punkten. Das Tabellenende zieren die Teams des TV Dänischenhagen und SF Bordelum II. Beide konnten sich in ihren vier Spielen nicht behaupten und haben derzeit 0:8 Punkte.

Bezirksoberliga Süd (M)

Sieben Mannschaften kämpfen um den Titel und die Aufstiegsplätze zur SH-Liga. Fazit des ersten Spieltages: Die Favoriten konnten sich durchsetzen. Mit dem TSV Uetersen, der in dieser Saison die für ihn ungewohnte Luft der BZOL schnuppert und der Lübecker TS setzten sich zwei Mannschaften, die bereits SH-Liga Erfahrungen gemacht haben, ganz oben fest. Beide konnten ihre Spiele für sich entscheiden und haben die Nasen mit jeweils 6:0 Punkten und 6:1 Sätzen vorn. Auf Grund des besseren Ballverhältnisses freuen sich die Lübecker im Augenblick über den 1. Platz. TuS Wakendorf II folgt mit 4:2 Punkten, alle anderen Teams haben nach diesem Auftakt ein negatives Punkteverhältnis. Die Freude über ihren ersten Sieg müssen der Großenasper SV I und der TSV Gnutz II auf den nächsten Spieltag vertagen.

Bezirksliga Süd (M)

Die Saison hatte noch nicht angefangen und es gab schon eine Mannschaftsabmeldung. Verletzungsbedingt zog der TSV Schönberg sein Team vom Spielbetrieb zurück, so dass auch hier die verbleibenden sieben Mannschaften um Titel und Aufstieg spielen. Den Grundstein für einen eventuell späteren Erfolg legte der TSV Wiemersdorf II. Mit 6:0 Punkten und 6:1 Sätzen übernahm die Mannschaft vor den Teams aus Kellinghusen und Hohenlockstedt für Führung. Die beiden freuten sich jeweils über 4:2 Punkte. Auch die Zweite aus Großenaspe bleibt mit den erreichten 2:2 Punkten noch in Reichweite. Überraschend der letzte Tabellenplatz für den NTSV Strand 08.

w/mU10

In Wiemersdorf wetteiferten die 14 (!) Teams dieser Staffel. Aufgeteilt in zwei Gruppen wollen die Mannschaften über eine abschließende Landesmeisterschaft ihren neuen Meister ermitteln. Währen in der Gruppe A gleich zwei Mannschaften aus Wakendorf das Teilnehmerfeld mit 8:0 Punkten (TuS Wakendorf I) bzw. 6:2 Punkten (TuS Wakendorf III)

4:4 Punkte-Erfolg für die Nachwuchsmannschaft aus Schülp. Bildquelle: R. Schönwandt

4:4 Punkte-Erfolg für die Nachwuchsmannschaft aus Schülp.
Bildquelle: R. Schönwandt

vor dem TSV Mildstedt (ebenfalls 6:2 Punkte) anführen, setzten sich in der Gruppe B die Teams aus Breitenberg (8:0 Punkte) und Kellinghusen (6:2 Punkte) an die Spitze. Platz 3 belegt derzeit in Gruppe B der TSV Schülp mit einem ausgeglichen Punktestand (4:4). Allerdings setzten die Schülper einen nicht spielberechtigten Spieler ein, so dass der Landesjugendausschuss über die Konsequenzen noch verhandeln wird.

Alle Ergebnisse wie gewohnt unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Feldfaustball“.

Thomas Boll