Faustballwochenende 11./12.01.2014

Hallo zusammen,

keine Überraschungen gibt es von diesem Wochenende aus unseren Faustballligen zu vermelden, wenn man von der überraschenden und von den Breitenbergerinnen sicherlich nicht eingeplanten Niederlage gegen den TSV Wiemersdorf bei der wU18 einmal absieht. Ansonsten setzten sich alle Favoriten erwartungsgemäß durch. Der VfL Kellinghusen kann sich über zwei weitere Landesmeistertitel im Jugendbereich freuen.

Der TSV Breitenberg behauptet in der SH-Liga der Frauen die Tabellenspitze und in der BZOLN der Männer dreht der TSV Hollingstedt weiterhin einsam seine Runden. TSV Lola II übernimmt die Tabellenführung in der BZKS der Männer).

Samstag, 11.01.2014

wU18

Eigentlich sollte erst das aller letzte Saisonspiel zwischen dem VfL Kellinghusen und dem TSV Breitenberg die Entscheidung um die Landesmeisterschaft bringen, denn beide Teams gingen mit 2 Minuspunkten in den letzten Spieltag. Doch durch den nicht eingeplanten

Landesmeister Hallenfaustball 13/14 VfL Kellinghusen I

Landesmeister Hallenfaustball 13/14
VfL Kellinghusen I

Ausrutscher des TSV gegen die Wiemersdorferinnen war die Entscheidung bereits vor diesem Spiel gefallen. Mit 1:2 Sätzen (11:7 / 9:11 und 6:11 Bällen) musste sich der TSV Breitenberg gegen den stark aufspielenden TSV Wiemersdorf im Eröffnungsspiel des letzten Spieltages geschlagen geben und konnte damit nur noch auf einen Ausrutscher des VfL Kellinghusen hoffen. Doch den Gefallen tat der VfL den Breitenbergerinnen nicht, im Gegenteil! Nach dem der VfL sich mit 2:0 Sätzen gegen den TSV Wiemersdorf durchsetzen konnte, wurde auch noch der TSV Breitenberg 2:0 Sätzen geschlagen. Damit olte der VfL den Titel wieder zurück in die Störstadt. Die Vizemeisterschaft ging trotz der beiden Niederlagen nach Breitenberg. Mit zwei Siegen gewann der TuS Wakendorf die Bronzemedaille, vor dem TSV Wiemersdorf und dem VfL Kellinghusen II. Herzlichen Glückwunsch!

mU18

Vorgelegt hatte an diesem Samstag bereits die mU18-Mannschaft des VfL Kellinghusen. Bereits um 11:30 Uhr legte die Mannschaft mit einem 2:1 Satzerfolg gegen den stärksten Konkurrenten aus Pinneberg den Grundstein für den Gewinn der Landesmeisterschaft.

Landesmeister Hallensaison 13/14 VfL Kellinghusen

Landesmeister Hallensaison 13/14
VfL Kellinghusen

Zwei weitere Siege gegen den Bredstedter TSV und dem Großenasper SV sorgten dafür, dass der VfL ohne Punktverlust erneut Landesmeister in dieser Jugendklasse werden konnte. Vizemeister wurde der VfL Pinneberg, der nach der Auftaktniederlage seine beiden restlichen Partien gegen Bredstedt und Großenaspe für sich entscheiden konnte. Als Dritter ging der Großenasper SV vor dem Bredstedter TSV über die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch!

Sonntag, 12.01.2014

SH-Liga (Frauen)

Konnten die Tabellenspitze in der SH-Liga (F) auch nach dem 3. Spieltag behaupten: Katrin Wauer und Nadja Zühlke, TSV Breitenberg. Bildquelle: Rouven Schönwandt

Konnten die Tabellenspitze in der SH-Liga (F) auch nach dem 3. Spieltag behaupten:
Katrin Wauer und Nadja Zühlke, TSV Breitenberg.
Bildquelle: Rouven Schönwandt

In dem vorgezogenen dritten kleinen Spieltag behauptete sich der Spitzenreiter mit drei weiteren Siegen und derzeit 18:2 Punkten an der Tabellenspitze. Obwohl der TSV sich in seinen Spielen doch viele Male schwer tat, hieß es am Ende dann doch zweimal 2:1 und einmal 2:0 für Breitenberg. Der TuS Wakendorf übernimmt mit etwas Abstand derzeit mit 14:6 Punkten den zweiten Platz, vor dem TSV Wiemersdorf, der mit 12:8 Punkten zum Spitzenplatz abgeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz. Lediglich der TSV Schülp II, die erst am kommenden Sonntag wieder antreten müssen, bleibt mit seinen 10:4 Punkten auf Tuchfühlung zum TSV Breitenberg. Der VfL Kellinghusen II konnte erneut seine Spiele nicht gewinnen. Obwohl die Mannschaft mit aller Gewalt sich die dringend benötigten Punkte für den Klassenerhalt erspielen wollte, reichte es am Ende dann doch nicht. Mit 4:16 Punkten steht die Mannschaft weiterhin auf einen Abstiegsplatz.

BZOLN (Männer)

Als einzige Mannschaft noch ungeschlagen machte sich der TSV Hollingstedt zum 3. Spieltag auf den Weg nach Kronshagen und ungeschlagen sollten die Hollingstedter auch wieder nach Hause reisen können. Zwar musste der TSV zweimal in die „Verlängerung“, konnte dann aber seine Spiele gegen MTV Süderhastedt II und gegen seinen ärgsten Verfolger, SF Bordelum I, dann doch noch mit 2:1 Sätzen gewinnen. Gegen die Zweite aus Bordelum reichte es zu einem klaren 2:0 Satzerfolg. Vor dem letzten Spieltag liegt der TSV damit unangefochten mit 20:0 Punkten auf dem 1. Platz. Da am vierten und letzten Spieltag noch 8 Punkte zu vergeben sind, macht sich auf der SF Bordelum I noch Hoffnungen. Nach den beiden Siegen (gegen die eigene Zweite und den MTV Süderhastedt II) liegen die Sportfreunde aus Bordelum mit derzeit 16:4 Punkte in Reichweite zum Tabellenführer. Auch der Gastgeber dieses 3. Spieltag, der TSV Kronshagen, macht sich nach seinen drei klaren 2:0 Satz-Erfolgen noch Hoffnungen auf einen der beiden Aufstiegsplätze. Der Abstand zum Tabellenzweiten aus Bordelum beträgt nur zwei Punkte! Ab Platz 5 heißt es dann am letzten Spieltag „Punkte sammeln“ für den Klassenerhalt. Ganz schwer hierfür werden es die Teams aus Süderlügum (4:16 Punkte), SF Bordelum II (4:16 Punkte) und Tellingstedt (2:18 Punkte) haben. Am kommenden Sonntag, nach dem vierten und letzten Spieltag, sind wir dann alle schlauer.

Bezirksklasse Süd (Männer)

Der TSV Lola II startete erfolgreich im neuen Jahr und übernahm nach diesen Spieltag die auf Grund der mehr ausgetragenen Spiele mit 18:6 Punkten die Tabellenführung. Der bisherige Tabellenführer, TuS Wakendorf IV, hat zwei Spiele weniger auf seinem Konto und liegt mit 16:4 Punkten auf Platz 2, gefolgt von der Zweiten aus Großenaspe (16:6 Punkte) und der Zweiten aus Padenstedt, die mit 14:8 Punkten derzeit den vierten Platz einnimmt. Unter diesen vier Teams wird wohl auch die Meisterschaft und der Aufstieg ausgemacht. Alle anderen Mannschaften werden mit diesen Ausgängen wohl nichts mehr zu tun haben.

Wie immer findet ihr die Einzelergebnisse unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll