2. Bundesliga Ost (F) – Rückblick

Zum zweiten und letzten Spieltag der verkürzten Feldsaison ging es am 13.09.2020 für den TSV Schülp, TuS Wakendorf und VfL Kellinghusen 2 zum SV Düdenbüttel. Dort mussten sich unsere Teams den Mannschaften aus Niedersachsen, dem SV Düdenbüttel, MTV Wangersen und dem TSV Essel stellen. Während der TSV Schülp mit 4:0 Punkten vor diesem Spieltag mit einer weißen Weste anreisen konnte, lag der TuS Wakendorf mit 2:2 Punkten ebenfalls noch aussichtsreich im Rennen um den Staffelsieg. Der VfL Kellinghusen 2 patzte am ersten Spieltag auf heimischen Gelände und hatte 0:4 Punkte auf dem Konto.

Continue reading

Deutsche Meisterschaften – Senioren und w/mU14

Am vergangenen Wochenende ermittelten die Seniorenklassen Frauen 30, Männer 35, 45 und 55 ihre diesjährigen Deutschen Meister. Von unseren Vereinsmannschaften nahmen bei der DM F30 der Heinkenborsteler SV und MTV Tellingstedt, bei der M45 der TSV Uetersen und bei der M55 der VfL Kellinghusen an den Meisterschaften teil. Dabei konnte die M55-Mannschaft des VfL Kellinghusen die beste Platzierung erreichen. Bei der Deutschen Meisterschaft der w/mU14 versuchte der VfL Kellinghusen mit seiner wU14-Mannschaft sein Glück.

Continue reading

Deutsche Meisterschaften im Feldfaustball w/mU14 – 2. Bundesliga Ost (F)

Am kommenden Wochenende (12./13.09.2020) wollen bei der weibl. und männl. U14 jeweils 10 Mannschaften ihren diesjährigen Deutschen Meister ermitteln. Corona bedingt nehmen an der Meisterschaft der männl. U14 keine Mannschaften aus Schleswig-Holstein teil. Bei der weibl. U14 hat sich der VfL Kellinghusen für eine Teilnahme entschieden. Weiterhin bestreiten die Teams aus der 2. Bundesliga Ost (F) ihren zweiten und letzten Spieltag.

Continue reading

Deutsche Meisterschaften im Feldfaustball – Die Tour geht weiter

Nachdem die Frauen und Männer am vergangenen Wochenende in Kellinghusen mit ihren Meisterschaften den Auftakt zur der DM-Serie im Feldfaustball vorgelegt haben, ziehen am kommenden Wochenende die Seniorenklassen (Frauen 30, Männer 35, Männer 45 und Männer 55) nach. Eigentlich werden diese Meisterschaften von einem Ausrichter an einem Ort ausgetragen, aber Corona verändert alles. Für jede Seniorenklasse gibt es in diesem Jahr einen eigenen Ausrichter. Die Frauen 30 werden vom Bredstedter TSV, die Männer 35 vom NLV Stgt. Vaihinen, die Männer 45 vom SV Moslesfehn und die Männer 55 vom TV Segnitz ausgerichtet. Während bei den Frauen 30 mit dem Bredstedter TSV und dem MTV Tellingstedt gleich zwei SH-Mannschaften an den Start gehen, nehmen bei den Männern 45 der TSV Uetersen und bei den Männern 55 der VfL Kellinghusen an den Meisterschaften teil.

Continue reading

Deutsche Meisterschaft im Feldfaustball – Rückblick

Am 05. und 06. September fanden in Kellinghusen die Deutschen Feldfaustballmeisterschaften der Frauen und Männer statt. Neben den beiden sportlichen Siegern darf sich auch die Faustballabteilung des VfL Kellinghusen mit seinen Helfern*innen als großer Gewinner fühlen. Das mit viel Aufwand umgesetzte Hygienekonzept machte diese Meisterschaft erneut für alle Beteiligten zu einem großartigen Event. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass Schleswig-Holstein mit seinen Faustballvereinen Meisterschaften kann. Zu den Gewinner zählte ebenfalls das Team von Sportdeutschland TV, die mit fachkompetenten, launigen Komentaren und einer hervorragenden Übertragung den Daheimgebliebenen wieder einmal Faustballbilder vom Feinsten lieferten.

Continue reading

Deutsche Meisterschaften im Feldfaustball – Auftakt in Kellinghusen

Am 05./06.09.2020 beginnt der Auftakt der Deutschen Feldfaustballmeisterschaften mit der DM der Frauen und Männer in Kellinghusen. Coronabedingt fallen die Meisterschaften in diesem etwas spärlicher und unter besonderen Bedingungen statt. Schleswig-Holsteinische Vereine sind gleich dreimal Gastgeber. Neben dem VfL Kellinghusen am kommenden Wochenende, richtet der Bredstedter TSV die DM der Frauen 30 am 12../13.09.2020 in Bredstedt und der TSV LoLa am 19./20.09.2020 die DM der männl. U18 aus. Nachdem der Großenasper SV die DM mU18 kurzfristig zurückgeben musste, konnte die DFBL den TSV LoLa als Ersatzausrichter für diese Meisterschaft gewinnen.

Weiterlesen

Faustballwochenende 29./30.08.2020 – Rückblick

Am 29.08.2020 startete die 2. Bundesliga Ost (M) in die verkürzte Feldsaison. Da der TSV LoLa coronabedingt auf eine Teilnahme verzichtete, nehmen nur die Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Gut aus den Startlöchern kamen dabei die SG Chemie Zeitz und die SG Stern Kaulsdorf. Beide Teams hielten sich schadlos und stehen jeweils mit 4:0 Punkten vor dem zweiten und letzten Spieltag am 12.09.2020 an der Tabellenspitze. Für den DjK Süd Berlin und die Berliner TS 2 verlief der Saisonauftakt dagegen holbrig. Mit jeweils zwei Niederlagen stehen die beiden Mannschaften am Ende des Sechserfeldes. Mit 2:2 Punkten beendete die SG Bademeusel und der SV 90 Fehrbellin diesen Spieltag.

Ergebnisse

Continue reading

2. Bundesligen – Startschuss fällt am 30.08.2020

Vorbei das Training ohne Wettkämpfe. Am 30.08. starten auch die 2. Bundesligen in die verkürzte Feldsaison 2020. In der 2. Bundesliga Ost (F) haben sich „nur“ sechs Teams für den Spielbetrieb angemeldet. Mit dabei unsere drei Mannschaften aus Schülp, Kellinghusen (2. Mannschaft) und Wakendorf. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch den MTV Wangersen, SV Düdenbüttel 2 und dem TSV Essel. Der TSV Lola (2. Bundesliga Ost (M)) verzichtet auf eine Teilnahme!

Continue reading

1. Bundesligen Nord (F+M) – VfL Kellinghusen besteht letzten Test

Am zweiten Spieltag in den 1. Bundesligen Nord der Frauen und Männer fielen die Entscheidungen für die am 05./06.09.2020 in Kellinghusen stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Der VfL Kellinghusen, der mit seinen beiden Teams als Ausrichter bereits als Teilnehmer feststand, nutzte die Spiele noch einmal als Testeinheit. Bei der Männermannschaft lief es dabei wie am Schnürchen, die Frauenmannschaft konnte an diesem Spieltag allerdings nicht an ihre Erfolgen vom 02.08. anknüpfen.

1 Bundesliga Nord (M)

Überraschten die Konkurrenz am 15.08. mit einer starken Abwehr- und Angriffsleistung (E. Maas oder M.Maas, das ist hier die Frage) in Aktion.
Bildquelle: Ch. Kadgien

Beim TK Hannover musste sich die VfL-Männermannschaft mit dem TSV 1860 Hagen und dem TK Hannover auseinandersetzen. Am 1. Spieltag, am 01.08., erreichte der VfL mit nur einem Sieg gegen den Ahlhorner SV die Endrunde der letzten sechs Mannschaften. Gegen den TSV 1860 Hagen und gegen den TV Brettorf ging die Mannschaft dagegen als Verlierer vom Platz. Mit der Erkenntnis, dass es noch Luft nach oben gab, nutzte das Team die Zeit bis zum 2. Spieltag, feilte an vielen Stellen und drehte, wie sich herausstellen sollte, die richtigen Stellschrauben. Gegen den TSV 1860 Hagen nahm die Mannschaft mit dem 3:1 Matcherfolg (6:11, 11:9, 11:9 und 11:9) erfolgreich Revanche. Wesentlich enger dagegen ging es im 2. Spiel gegen den TK Hannover zu. Bei brütender Hitze wurden den Teams alles abverlangt. Am Ende hielt der VfL mit dem 3:2-Erfolg (12:10, 7:11, 1:11, 15:13 und 11:5) den zweiten Tagessieg in den Händen und beendete als Gruppenerster vor dem TSV 1860 Hagen und TK Hannover die Gruppenspiele. In der zweiten Dreiergruppe kämpften die Berliner TS, der VfK 01 Berlin sowie der TV Brettorf um die Plätze. Dabei gab es mit dem 3:2-Erfolg der Berliner TS über den den VfK 01 eine Überraschung. Auch gegen den TV Brettorf ließ die BT nichts anbrennen und durfte sich nach dem 3:1-Erfolg über den Gruppensieg vor dem VfK 01 Berlin und dem TV Brettorf freuen. Beide Gruppenerste (VfL Kellinghusen und die Berliner TS) hatten sich damit auch sportlich für die DM qualifiziert. Da wie bereits erwähnt der VfL als Ausrichter automatisch bei der DM dabei ist, erhielt das Spiel der beiden Gruppenzweiten (VfK 01 Berlin und TSV 1860 Hagen) eine besondere Bedeutung. Der Sieger aus dieser Spielpaarung durfte sich ebenfalls über das DM-Ticket freuen. Nach einem spannenen 5-Satz-Match erreichten die Hagener mit dem 3:2-Erfolg die DM-Teilnahme. Der VfK 01 Berlin, seit Jahren in der 1. Bundesliga Nord das Maß aller Dinge, steht das erste Mal mit leeren Händen da. Im Spiel um den Tagessieg setzte sich der VfL Kellinghusen, ebenfalls mit 3:2-Sätzen gegen die Berliner TS durch. Das Spiel um die Plätze 5 und 6 konnte der TV Brettorf mit 3:1 gegen den TK Hannover für sich entscheiden.

Spielplan und Einzelergebnisse

1 Bundesliga Nord (F)

Konnten nicht an die Leistungen vom 02.08. anknüpfen, haben jetzt für den letzten Feinschliff Zeit bis zum 04.09.2020
Bildquelle: HP VfL Kellinghusen

Konnte das VfL-Team am ersten Spieltag (02.08.) noch voll überzeugen und mit zwei Siegen gegen den TV Brettorf und dem TK Hannover im Gepäck die Heimreise antreten, lief es am 16.08. in Hannover nicht mehr ganz so rund. Zwar gelang im Auftaktspiel gegen den SV Moslesfehn noch ein hart umkämpfter 5-Satz-Sieg (3:2), danach waren allerdings die Mitbewerber stärker. Gegen den TV Jahn Schneverdingen verlor die Mannschaft mit 1:3 Sätzen und erreichte damit als Gruppenzweiter das Spiel um Platz 3. Hier traf sie auf den TV Brettorf, der am 02.08. noch mit 3:1 Sätzen bezwungen werden konnte. Die Brettorferinnen nahmen erfolgreich Revanche und setzten sich mit 3:1 Sätzen gegen den VfL Kellinghusen durch. Am Ende reichte es dann „nur“ für den vierten Platz, der allerdings zu verschmerzen war, da sich das Team als Ausrichter bereits im Vorwege für die DM qualifiziert hatte.

Spielplan und Einzelergebnisse

Jetzt darf man gespannt sein, wie sich beide VfL-Teams bei der DM schlagen werden. Nach der Leichtigkeit bei den beiden Spieltagen, kommt bei der DM sicherlich jetzt der Druck hinzu. Ausrutcher gilt es zu vermeiden. Bei den Männern haben sich neben dem VfL Kellinghusen aus der 1. Bundesliga Nord noch die Berliner TS und der TSV 1860 Hagen und aus der 1. Bundesliga Süd der TSV Pfungstadt, der TV Unterhaugstett und der TV SW-Oberndorf für die DM qualifizieren können.

Bei den Frauen sind aus der 1. Liga Nord der VfL Kellinghusen, der Ahlhorner SV und der TV Jahn Schnverdingen, aus der 1. Liga Süd der TSV Dennach, TSV Calw und der TSV Pfungstadt mit von der Partie.

Thomas Boll