Corona – Faustballinformationen Nr. 1

Am 25.05.2020 hat die sicherlich von allen mit Spannung erwartete DFBL-Telefonkonferenz (TK) stattgefunden. Nachstehend ein Überblick, von den gefassten Beschlüssen. Im Vorwege dieser TK wurde per Konferenz vom DFBL-Präsidenten am 18.05.2020 ein Meinungsbild der Regionalobleute Nord, Ost, Süd und West abgefragt. Drei der vier Obleute haben sich dabei gegen die Austragung der Regional- und Deutschen Meisterschaften im Jugend- und Seniorenbereich für die Feldsaison 2020 ausgesprochen. Gründe hierfür waren und sind die immer noch gültigen Auflagen (Hygienekonzept, Mindestabstand 1,5 bis 2 Meter, keine Fahrgemeinschaften bilden, Sanitäranlagen-Duschen, Umkleideräume- bleiben geschlossen, etc.).

Auflagen in Schleswig-Holstein

Bereits im April 2020 hat der SHTV auf Grund der Coronakrise alle Wettkämpfe bis einschließlich 30.06.2020 untersagt. Daraufhin haben wir euch in Kenntnis gesetzt, dass wir den gesamten Spielbetrieb im Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenbereich für die Feldsaison 2020 absagen. Das Verbot von Wettkämpfen wurde dann noch einmal mit der derzeit gültigen Landesverordnung vom 16.05.2020 (u.a. §11 der LVO) noch einmal bekräftigt. Zwischenzeitlich wurden die Auflagen etwas gelockert, so dass die Vereine zumindest ihren Trainingsbetrieb unter Beachtung der Hygieneauflagen wiederaufnehmen konnten. Das Wettkampfverbot hat allerdings nachwievor seine Gültigkeit.

Ergebnisse DFBL-Telefonkonferenz vom 25.05.2020

Die Teilnehmer stellten dabei fest, dass die Gesundheit aller eindeutig im Vordergrund stehen. Trotzdem hat sich die eindeutige Mehrheit des DFBL-Präsidiums gegen die komplette Absage der Feldsaison zu diesem Zeitpunkt ausgesprochen. Mit dem 22. Juni 2020 setzt sich die DFBL eine neue „Deadline“, an der definitiv entschieden wird.

Wenn die Corona-Entwicklung weiter positiv verlaufen sollte und wenn sich die behördlichen Rahmenbedingungen demnächst dahingehend änderten, dass wieder Wettkampfsport möglich ist, organisierte die DFBL einen Mini-Spielbetrieb (in Turnierform). Darauf sollten sich vorsorglich alle Vereine, insbesondere auch die Bundesligavereine als Option einstellen.

Dieser Spielbetrieb würde u. a. folgendermaßen aussehen:

– Zwei Spieltage in Turnierform für alle Bundesligen (mit DM-Qualifikation in den 1. Ligen)

– Aussetzung von Auf- und Abstieg in dieser Saison

– Vereinfachte und kurzfristig flexibel festgesetzte Wettkampfbestimmungen

– Schiedsrichtereinsatz (zur Not) durch die Mannschaften. (Das SR-Anschreiben erfolgt im Anschluss an die Sitzung des Präsidiums am 22.Juni 2020.)

Zur Teilnahme an den Turnier-Spielrunden der 1. und 2. Ligen sind grundsätzlich alle Bundesligisten vorgesehen. Die Nichtteilnahme an der kurzfristigen „Mini-Spielrunde“ hätte keine Konsequenzen für die absagenden Vereine. Eine Absage müsste bei den Staffelleitern bis zum 20. Juni 2020 erfolgen.

In den ersten Ligen werden in den Turnier-Spielrunden die DM-Teilnehmer ausgespielt. Nachstehend befindet sich ein möglicher Spielplan für die 1. Bundesligen.

Bundesliga Mini-Spielplan F 2020

Spielpläne für die 2. Ligen würden nach dem gleichen Muster erstellt werden. Die Vereine werden kurzfristig durch die Staffelleitungen befragt, ob sie unter den gegebenen Bedingungen an der Runde teilnehmen würden. Absage ggf. bis zum 20. Juni 2020 (s. o.)!

Termine für die 1. Ligen: 1./2. August und 15./16. August jeweils Männer/Frauen (Ermittlung der DM-Teilnehmer, kein Abstieg) DM-Termin: 5. und 6. September in Kellinghusen (Frauen und Männer).

Mögliche Termine für die Spielrunden der 2. Ligen: 29./30. August und 19./20. September jeweils Männer/Frauen (kein Auf- und Abstieg).

Nachwuchs- und Seniorenmeisterschaften:

Möglicher Termin für „offene“ Regionalmeisterschaften für alle Klassen: 22./23. August 2020. Es ist jedoch auch vorstellbar, dass Deutsche Meisterschaften ohne vorherige Landes- und Regionalmeisterschaften durchgeführt werden. Bei einem entsprechenden Beschluss am 22.06.2020 (s. o.) erfolgte eine Abfrage, welche Vereine bzw. Mannschaften an einer DM teilnehmen wollen, wenn diese ausgetragen wird.

DM-Ausrichter für U18 und U16 sind zurzeit nicht mehr vorhanden. Ausrichter würden nach einem entsprechenden Beschluss am 22.06.2020 gesucht, evtl. unter den gemeldeten Mannschaften (s. o.).

Bezüglich der Seniorenmeisterschaft würde es sich eventuell als sinnvoll erweisen, wenn sich für die einzelnen Klassen kurzfristig separate Ausrichter fänden, um eine „Großveranstaltung“ zu vermeiden. Alle weiteren Entscheidungen im Seniorenbereich würden vorab mit dem Ausrichter Wardenburger TV abgestimmt.

Bei jeder eventuell stattfindenden Deutschen Meisterschaft sollte der rein sportliche Aspekt im Vordergrund stehen. In jedem Fall müsste es ein Hygienekonzept geben und möglicherweise auch auf ein größeres Zuschaueraufkommen verzichtet werden. Dieses würde dann selbstverständlich auch für die möglichen Regionalmeisterschaften gelten.

Definitive Absagen von Veranstaltungen

Die DM U12 ist vom Ausrichter TSV Gnutz zurückgegeben worden und wurde für die Feldsaison 2020 mit heutigem Beschluss durch die DFBL abgesagt. (Eventuell wird eine „Ersatzmeisterschaft“ in der Halle (!) in Leipzig am letzten Februarwochenende auf neun Spielfeldern ins Auge gefasst.)

Der Deutschlandpokal (die Deutsche Meisterschaft der Landesturnverbände) wurde für die Feldsaison 2020 mit heutigem Beschluss durch die DFBL abgesagt, da eine sinnvolle langfristige Vorbereitung in den einzelnen LTVs nicht möglich sei. Bamberg werde die Veranstaltung dankenswerterweise im nächsten Jahr wieder übernehmen!

Damit seid ihr erst einmal alle auf dem aktuellen Stand. Für alle weiteren und notwendigen Maßnahmen müssen wir den 22.06.2020 abwarten.

Bleibt gesund, habt Spaß beim Training.

Thomas Boll