Faustballwochenende 01./02.02.2020 – Rückblick Bundesligen

Das war knapp! Mit einem tiefblauen Auge bleibt der VfL Kellinghusen 1 auf Grund eines besseren Satzverhältnisses auch in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga Nord (F) erstklassig. In der 1. Bundesliga Nord (M) wahrt der VfL Kellinghusen mit einem weiteren Sieg die Chance auf die DM-Teilnahme, kann diese aber nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Der TSV LoLa holt sich auswärts in der 2. Bundesliga Ost (M) den Staffelsieg und sicherte sich damit seine Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga Nord. Zum Saisonabschluss krönte der TSV Wiemersdorf in der 2. Bundesliga Ost (F) mit zwei weiteren Siegen seine erstklassige Saisonleistung. Für den TSV Schülp dagegen ist nach zwei weiteren Niederlagen der Abstieg in die Schleswig-Holstein-Liga amtlich.1 Bundesliga Nord (M)

Konnten den VfK 01 Berlin miit 5:1 Sätzen schlagen und können sich noch Hoffnung auf eine DM-Teilnahme machen.

Mit einem weiteren Heimsieg gegen den ohne Hauptangreifer antretenden VfK 01 Berlin wahrte der VfL Kellinghusen 1 seine Chance auf eine DM-Teilnahme. Der Sieg gegen den ersatzgeschwächten Gegner soll deswegen aber nicht geschmälert werden. Nach den ersten drei Sätzen (11:6, 11:8 und 11:8) lag der VfL schnell mit 3:0 Sätzen in Front. Im vierten Satz ließ die Heimmannschaft dann etwas die Zügel schleifen und prompt verkürzte der VfK 01 nach dem 11:7 das Match auf 1:4. Dann war aber wieder der VfL 1 am Zuge. Nach dem knappen 12:10 Ballerfolg im fünften Satz machte die Mannschaft mit dem 11:7 im sechsten Satz den Sack zu und verbuchte zwei weitere Punkte auf der Habenseite. Vor dem letzten Spieltag am 09.02. liegen die Kellinghusener mit 16:10 Punkten auf dem vierten Platz. Um ihre DM-Teilnahme perfekt zu machen, muss das Team sein letztes Spiel auswärts gegen den TK Hannover klar und deutlich gewinnen und zusätzlich auf einen deutlichen Ausrutscher des derzeitigen Tabellendritten, TSV 1860 Hagen, beim Tabellenersten, TV Brettorf, hoffen.

Einzelergebnisse und Tabelle

Bleiben durch das Satzverhältnis weiterhin Erstklassig:
VfL Kellinghusen 1

1 Bundesliga Nord (F)

Mit der Abstiegsangst im Nacken musste der VfL Kellinghusen seine beiden letzten Spiele in Ahlhorn gegen die gastgebende Mannschaft und gegen den TK Hannover bestreiten. Zum Auftakt traf die Mannschaft auf den bereits für die DM qualifizierten Ahlhornerinnen und diese zeigten dann auch, warum sie soweit oben in der Tabelle stehen. Mit 3:0 Sätzen gewann der Ahlhorner SV das Match und die Abstiegsangst für den VfL Kellinghusen wurde damit größer. Nur ein Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TK Hannover, bei gleichzeitigem Ausrutscher der ebenfalls abstiegsgefährdeten SG Stern Kaulsdorf, konnte den Abstieg noch verhindern. Entsprechend verkrampft präsentierte sich die VfL-Mädels dann auch im ersten Satz, den sie mit 3:11 Bällen abgeben mussten. Erst danach fand die Mannschaft ihr Spiel und sicherte sich mit dem 11:9 (2. Satz), 11:6 (3. Satz) und 14:12 (4. Satz) die beiden so wichtigen Punkte. Danach begann das Warten und Hoffen auf die Ergebnisse der Kaulsdorferinnen. Nachdem diese überraschend ihr Spiel gegen den TV Brettorf mit 3:0 gewinnen konnten, konnte nur eine deutliche Niederlage gegen den TSV B04 Leverkusen den VfL-Abstieg noch verhindern. Der TSV B04 Leverkusen gab mit seinem 3:0-Erfolg dem VfL Kellinghusen die erhoffte Schützenhilfe. Punktgleich mit jeweils 12:20 Punkten beendeten der VfL und die SG Stern Kaulsdorf ihre Hallensaison. Das bessere Satzverhältnis (24:37 VfL Kellinghusen und 19:36 Stern Kaullsdorf) sorgte dann dafür, dass der VfL Kellinghusen auch in der kommenden Saison weiterhin erstklassig bleibt.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

2 Bundesliga Ost (M)

Als Staffelsieger zu den Aufstiegsspielen:
TSV LoLa 1

Als Tabellenerster ging es für den TSV LoLa zu seinen letzten beiden Saisonpunktspielen nach Berlin und als Tabellenerster und Staffelsieger kehrte die Mannschaft nach Sieg und Niederlage wieder zurück nach Hohenlockstedt. Mit den beiden letzten Saisongegnern, SG Stern Kaulsdorf und MSV Buna Schkopau hatte der TSV nicht gerade leichte Aufgaben vor der Brust. Wie bereits im Hinspiel erwiesen sich die Schkopauer als eine Nummer zu groß für den TSV LoLa. Nach harten Kampf musste sich der TSV nach fünf Sätzen knapp mmit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Wollte man den Staffelsieg nicht gefährden, musste das Spiel gegen die Kaulsdorfer unbedingt gewonnen werden. Nach dem 3:1 Matcherfolg beendete der TSV LoLa seine überragende Hallensaison. Mit 18:6 Punkten ging die Mannschaft als Staffelsieger vor der SG Stern Kaulsdorf und dem SV 90 Fehrbellin (beide 16:8 Pkt.) über die Ziellinie und erreichte damit die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga, die am 15./16.02.2020 stattfinden sollen. Hierzu drücken wir ganz fest die Daumen. Wäre schön, wenn wir in der kommenden Hallensaison zweimal ein Lokalderby zwischen dem TSV LoLa und dem VfL Kellinghusen sehen könnten.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Platz vier in der Abschlusstabelle und damit beste Saisonleistung:
TSV Wiemersdorf 1

2 Bundesliga Ost (F)

Mit zwei Siegen schloss der TSV Wiemersdorf seine erfolgreiche Hallensaison ab. Punktgleich (18:10 Pkt.) belegte die Mannschaft hinter dem Güstrower SC 09 zum Saisonabschluss den vierten Platz. Mit jeweils 3:0 Sätzen gegen den TSV Hagenah und den Tabellenersten, SV Düdenbüttel 1, krönte die Mannschaft noch einmal ihre bisher beste Hallensaison in der 2. Liga.

Für den TSV Schülp dagegen war es nach den letzten beiden Saisonspielen amtlich. Die Mannschaft muss die Liga in Richtung Schleswig-Holstein-Liga verlassen. Sie begleitet damit den VfL Kellinghusen 2, der bereits am vorletzten Wochenende seine Saison als Absteiger beenden musste. Ein letztes Mal wurde am Sonntag in Nortorf

Nun ist es amtlich! Vorbei mit der 2. Bundesliga:
TSV Schülp 1

dem Publikum Zweitligafaustball geboten. Allerdings wurden die Zuschauer in diesen beiden Spielen -wie so oft in der Saison- nicht durch die Heimmannschaft verwöhnt. Zwei klare 0:3 Niederlagen gegen den TSV Essel und gegen den SV Düdenbüttel 2 besiegelten den Abstieg. Ein kleines Hintertürchen hält sich der TSV aber noch offen. Die zweite Mannschaft hat durchaus die Möglichkeit in die 2. Liga aufzusteigen. Sollte sie sich dazu entscheiden könnte man auch in der kommenden Saison in Nortorf Zweitligafaustball „genießen“.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Alle aktuellen im Überblick wie immer auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen“.

Thomas Boll