Faustballwochenende 18./19.01.2020 – Rückblick Landesebene

Unsere beiden Schleswig-Holstein-Ligen (Frauen und Männer) mussten am Sonntag wieder auf die Platte. Während die SH-Liga (F) ihren Spielbetrieb in Tellingstedt abschließen konnten, stand für die SH-Liga (M) der vorletzte Spieltg auf dem Program. Bei den Frauen durfte sich der TSV Breitenberg über die Landesmeisterschaft freuen und bei den Männern ging in Uetersen der Tabellenführer, GFSV Hamburg, zum ersten Mal in dieser Saison als Verlierer vom Feld.

Wo wir hinzeigen ist ganz oben. Landesmeister Frauen, Halle 19/20:
TSV Breitenberg

Schleswig-Holstein-Liga (F)

Der durch den MTV Tellingstedt hervorragend ausgerichtete letzte Saisonspieltag hatte mit den Gastgeberinnen die eigentliche Überraschung parat. Der Aufsteiger schloss seine erste Hallensaison in dieser Liga mit der Vizemeisterschaft ab. Zwar musste die Mannschaft gegen den TSV Breitenberg noch einmal die Punkte abgeben, konnten sich danach aber gegen den VfL Kellinghusen 3 (2:0) und gegen den Heinkenborsteler SV (2:1) durchsetzen. Der Heinkenborsteler SV hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Mit drei Niederlagen schloss der „Faustball-HSV“ seine Saison ab und rutschte vom schon sicher geglaubten zweiten Platz auf Rang 4 ab. Dem vor diesem Spieltag ebenfalls noch in aussichtsreicher Position (Platz 3) liegenden TSV Schülp 2 ging es nicht viel besser. Durch die beiden Niederlagen gegen den TSV Breitenberg und gegen den TSV Mildstedt machten sie dem MTV Tellingstedt den Weg zur Vizemeisterschaft frei. Mit dem Sieg gegen den VfL Kellinghusen 3 konnte der TSV Schülp 2 aber seinen dritten Platz verteidigen. Souveräner Landesmeister wurde wieder einmal der TSV Breitenberg. Mit vier Tagessiegen und zum Saisonabschluss 22:2 Punkte feierte die Mannschaft eine weitere Landesmeisterschaft. Der TSV Mildstedt zog mit drei Siegen noch einmal den Kopf aus der Abstiegsschlinge und beendet mit dem sicheren 5. Platz die nicht immer für den TSV rundlaufende Saison ab. Auf Platz 7 und damit Absteiger beendete der VfL Kellinghusen 3 seine Hallensaison.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Schlesig-Holstein-Liga (M)

Nun hat es sie auch eerwischt. Gegen den VfL Kellinghusen 2 musste die Mannschaft ihre ersten beiden Punkte abgeben:
Tabellenführer GSFV Hamburg

Am vorletzten Spieltag hat es in Uetersen nun auch den Tabellenführer, GSFV Hamburg, erwischt. Gegen den VfL Kellinghusen 2 hatte die Mannschaft in ihrem letzten Tagesspiel mit 1:2 Sätzen das Nachsehen. Durch die beiden vorherigen Siege (Güstrower SC 09 2:1 und TSV Uetersen (2:0) änderte die Niederlage aber nichts an der Tabellenführung. Nachwievor steht die Mannschaft mit 20:2 Punkten ganz oben in der Tabelle. Leider verletzte sich in dem Spiel gegen den VfL Kellinghusen der Hamburger Spieler, Christian Sondern, so schwer, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Bei einem Zusammenprall mit einem eigenen Spieler brach er sich drei Rippen. Von dieser Stelle aus gute Besserung und schnelle Genesung. Der TSV Uetersen musste sich zwar gegen den GSFV Hamburg geschlagen geben, konnte seine restlichen drei Spiele an diesem Tag aber gewinnen und pirschte sich damit auf zwei Punkte an die Hamburger ran. Vor dem letzten Spieltag haben der VfL Kellinghusen 2 und der Güstrower SC 09 auf den Plätzen drei und vier mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Dagegen stecken der MTV Süderhastedt (8:14 Pkt.), TuS Wakendorf und SZ Ohrstedt (jeweils 6:16 Pkt.) und der TSV Schülp (4:18 Pkt.) noch mitten drin im Abstiegskampf.

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen“.

Thomas Boll