Faustballwochenende 18./19.01.2020 – Rückblick Jugend

Nach Abschluss der Hallenpunktspiele 19/20 dürfen wir vier weitere Landesmeistern gratulieren. Bei der männl. U16 schloss sportlich der Güstrower SC 09 die Hallenrunde als Tabellenführer ab, über die Landesmeisterschaft darf sich aber der TuS Wakendorf freuen. Der zweite Titel ging ebenfalls nach Wakendorf. Bei der weibl. U16 setzte sich der TuS-Nachwuchs ungeschlagen gegen die Mitbewerber durch. Bei der männl. U14 sicherte sich der TSV Gnutz nach seinen Nachholspielen die Meisterschaft. Der TSV Wiemersdorf durfte sich ungeschlagen bei der weibl./männl.U8 die Krone aufsetzen. Die männl. U12 absolvierte den dritten Spieltag. Dabei setzte der Güstrower SC 09 seine Siegesserie fort und bleibt damit ungefährdeter Tabellenführer.Männl. U16

Die nur mit drei Mannschaften besetzte Nachwuchsklasse wurde in der doppelten Hin-/Rückrunde sportlich durch die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern, Güstrower SC 09, dominiert. Ungeschlagen (16:0 Pkt., 16:2 Sätze) schloss die Mannschaft ihre Spiele ab und geht damit sicherlich als Favourit in die am 29.02.2020 angesetzte Ostdeutsche Meisterschaft. Für diese hat sich auch der TuS Wakendorf als neuer Landesmeister qualifizieren können. Mit dem dritten Platz beendete der TSV Büsum die Hallenrunde 19/20.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Vizelandesmeister Halle 19/20:
wU16 TSV Gnutz

Weibl. U16

Auch am letzten Spieltag ließ sich der TuS Wakendorf nicht die Butter vom Brot nehmen. Zum Saisonabschluss setzte sich die Mannschaft noch einmal gegen die Konkurrenz durch und konnte seine Spiele gegen den Großenasper SV (2:0), TSV Gnutz (2:0) und gegen den VfL Kellinghusen (2:1) gewinnen und sicherte sich damit mit 12:0 Punkten und 12:1 Sätzen die Landesmeisterschaft. Punktgleich auf den Plätzen zwei und drei der TSV Gnutz und der VfL Kellinghusen. Die Vizemeisterschaft ging auf Grund des besseren Satzverhältnisses an den TSV Gnutz. Abgeschlagen auf dem vierten Platz der sieglos gebliebene Großenasper SV.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Männl. U14

Nach den gewonnenen Nachholspielen des TSV Gnutz konnte auch diese Nachwuchsstaffel ihre Hallenrunde beenden. Punkt- und Satzgleich (14:2 Pkt. und 14:2 Sätze) sicherte sich die Gnutzer auf Grund des besseren Ballverhältnisses vor dem Güstrower SC 09 die Landesmeisterschaft. Mit 8:8 Punkten konnte der TSV Wiemersdorf die Saison als Drittplatzierter abschließen. Der TuS Wakendorf und der Großenasper SV schlossen punktgleich (2:14 Pkt.) auf den Plätzen vier und fünf die Hallenrunde ab.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Weibl./männl. U8

Siegerehrung w/mU8

Vizemeister Halle 19/20:
w/mU8 VfL Kellinghusen

Der VfL Kellinghusen war Gastgeber des letzten Spieltages und die erste VfL-Mannschaft durfte sich mit drei gewonnenen und einem verlorenen Spiel über die Vizemeisterschaft freuen. Landesmeister wurde ungeschlagen (20:0 Pkt.) der TSV

Landesmeister Halle 19/29:
w/mU8 TSV Wiemersdorf

Wiemersdorf, der die Konkurrenz über die gesamte Saison in die Schranken verweisen konnte. Die Bronzemedaille sicherte sich der jüngste Nachwuchs des TSV Schülp, der sich zum Abschluss mit zwei Niederlagen, einem Unentschieden und einem Sieg aus der Hallensaison verabschiedete. Der TSV Breitenberg (9:11 Pkt.), TSV Gnutz (4:16 Pkt. und der VfL Kellinghhusen 2 (1:19 Pkt.) runden das Teilnehmerfeld auf den Plätzen vier, fünf und sechs ab.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Männl. U12

Bleiben auch nach dem 3. Spielltag an der Tabellenspitze:
w/mU12 Güstrower SC 09

Die Siegesserie des Güstrower SC 09 reißt nicht ab. Auch am dritten Spieltag war das Team aus Meckelnburg-Vorpommern für unsere Mannschaften eine Nummer zu groß, gewann seine vier Spiele gegen TSV Breitenberg, VfL Kellinghusen, TSV Wiemersdorf (w) und TSV Gnutz jeweils mit 2:0 Sätzen. Mit 23:1 Punkten bleibt der SC 09 souveräner Tabellenführer. Einen Dämpfer musste der TSV Wiemersdorf (m) hinnehmen. Gegen die Mädchenmannschaft des VfL Kellinghusen gab es eine überraschende 0:2 Niederlage. Der VfL Kellinghusen übernahm damit vorerst den zweiten Platz vor dem TSV Wiemersdorf (m), der allerdings mit seinen vier Minuspunkten durchaus noch in Reichweite des Tabellenführers ist. Knapp dahinter auf dem

Stellten dem TSV Wiemersdorf (m) ein Bein:
w/mU12 VfL Kellinghusen

vierten Platz der TuS Wakendorf mit 5 und der Großenasper SV mit sechs Minuspunkten. Zwischen diesen vier SH-Mannschaften wird an den nächsten beiden Spieltagen die Landesmeisterschaft entschieden. Am Tabellenende der TSV Wiemersdorf (w), die sich zum ersten Mal über einen Satzgewinn freuen durften.

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen“.

Thomas Boll