Faustballwochenende 11./12.01.2020 – Rückblick Jugend

Die männl. U18 und die weibl. U14 beendeten ihre Punktspiele in der Hallensasion 2019/20. Damit stehen die nächsten Landesmeister fest. Der TSV LoLa darf den nächsten Titel bei der mU18 sein Eigen nennen und bei der weibl. U14 freut sich der TSV Wiemersdorf über die Landesmeisterschaft. Die weibl./männl. U10 setzte ihre Punktserie fort und biegt langsam auf die Ziellinie.Männl. U18

Souverän überquerte der TSV LoLa die Ziellinie. Ungeschlagen mit 16:0 Punkten sicherte sich der TSV-Nachwuchs nach seinen Siegen gegen den VfL Pinneberg, TuS Wakendorf, Güstrower SC 09 und Großenasper SV (jeweils mit 2:0 Sätzen) den Titel. Damit blieb nicht nur das Punktekonto sondern auch das Satzverhältnis (16:0) makellos. Auf Platz 2 die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern, der Güstrower SC 09. Die Güstrowr mussten sich lediglich zweimal gegen den TSV LoLa geschlagen geben, in allen anderen Spielen verließen sie das Feld als Sieger. Auf dem 3. Platz folgte mit einem ausgeglichen Punktestand der Großenasper SV. Abgeschlagen auf den Plätzen vier und fünf der VfL Pinneberg und der TuS Wakendorf. Beide Teams kamen in der Saison auf einen Sieg. Sie nahmen sich jeweils einmal die Punkte weg.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Weibl. U14

In dieser Staffel wurde die Landesmeisterschaft erst über das Satzverhältnis entschieden. Punktgleich mit jeweils 10:2 Punkten schlossen der TSV Wiemersdorf und der VfL Kellinghusen ihre Hallensaison ab. Mit einem Satzverhältnis von 11:2 Sätzen durfte sich die Wiemersdorferinnen über die Meisterschaft freuen. Mit 10:4 Sätzen kam der VfL Kellinghusen auf Platz 2. Der TSV Gnutz belegte mit 4:8 Punkten den dritten Platz und der TSV Büsum musste in dieser Saison noch Lehrgeld zahlen und beendete die Punktspiele sieglos.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Stehen bereits mit einem Bein in der Endrunde:
w/mU10 TSV Wiemersdorf 1

Weibl/männl. U10

Auch wenn noch ein weiterer Vorrundenspieltag ansteht, darf man davon ausgehen, dass in der Gruppe A der TSV Wiemersdorf 1, TSV Breitenberg 2 und der Großenasper SV sich bisher die beste Ausgangsposition für das Erreichen der Endrunde (Platz 1 bis 6) erspielt haben. Allerdings könnte der TSV Gnutz auf dem derzeit 4. Platz dem Großenasper SV gefährlich werden. Die Teams TuS Wakendorf 2, TSV Schülp und Großenasper SV 1 werden wohl um die Plätze 7 bis 14 spielen müssen. Aber es steht noch ein Vorrundenspieltag. In der Gruppe B haben derzeit der ESV Schwerin, Großenasper SV 2 und der TSV LoLa 2 die Nase vorn. Der Rückstand des derzeitigen Tabellenvierten, TuS Wakendorf 1 beträgt zum Dritten (TSV LoLa) bereits 6 Punkte und zu den beiden führenden Mannschaften (ESV Schwerin und Großenasper SV 2) bereits 8 Punkte. Neben dem TuS Wakendorf 1 werden der  VfL Kellinghusen, TSV Breitenberg 1 und TSV Wiemersdorf 2 sich mit der Platzierungsrrunde (Plätze 7 bis 14) anfreunden müssen.

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle aktuellen Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter „Tabellen“.

Thomas Boll