Faustballwochenende 11./12.01.2020 – Rückblick Bundesligen

Im Einsatz waren am vergangenen Wochenende in der 1. Bundesliga Nord (Frauen und Männer) die beiden Teams des VfL Kellinghusen. In der 2. Bundesliga Ost (Frauen) mussten der TSV Wiemersdorf und der VfL Kellinghusen 2 an den Start. Der TSV Schülp hatte noch einmal spielfrei, genauso wie der TSV LoLa in der 2. Bundesliga Ost (Männer). Beide Teams greifen erst wieder am kommenden Wochenende ins Spielgeschehen ein.1 Bundesliga Nord (M)

Konnten mit ihrer Mannschaft den vierten Sieg in Folge feiern:
Angriffsspieler VfL Kellinghusen
Bildquelle: Ch. Kadgien

Zu Gast war der stark abstiegsbedrohte Ahlhorner SV. Der VfL Kellinghusen wollte mit einem Sieg seine kleine Siegesserie ausbauen und seinen Tabellenmittelplatz festigen. Entsprechend motiviert ging die Mannschaft ins Spiel. Nach den ersten drei Sätzen sah der VfL bereits wie der sichere Sieger aus und führte bereits mit 3:0 Sätzen. Doch dann brachte er den Ahlhorner SV durch eine Reihe von ungewohnten Eigenfehlern wieder zurück ins Spiel. Allein im vierten Satz wurden sechs (berechtigte) Angabenübertritte durch den Schiedsrichter abgepfiffen. Dazu kamen Unkonzentriertheiten im Rückschlag, so dass der vierte Satz mit 11:8 Bällen an den Ahlhorner SV ging. Auch im fünften Satz änderte sich das VfL-Spiel nicht wesentlich und die Ahlhorner konnten mit dem erneuten 11:8 auf 2:3 Sätze verkürzen. Erst danach drückten die Kellinghusener dem Gegner wieder ihr Spiel auf. Nach dem Gewinn der sechsten und siebenten Satzes (11:4 und 11:5) war der vierte Sieg in Folge unter Dach und Fach. Mit nunmehr 10:8 Punkten belegt der VfL den 4. Platz und hat sogar wieder Kontakt zum Tabellendritten. Der Ahlhorner SV bleibt nach seiner Niederlage mit 4:16 Punkten weiterhin Tabellenletzter, hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt aber noch nicht aufgegeben. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz beträgt lediglich 2 Punkte.

Einzelergebnisse und Tabelle

Setzten sich gegen den Spitzenreiter aus Schneverdingen mit 3:2 Sätzen durch:
VfL Kellinghusen 1

1 Bundesliga Nord (F)

Die erste VfL-Frauenmannschaft empfing den Tabellennachbarn, SG Stern Kaulsdorf und den Tabellenführer, TV Jahn Schneverdingen. Die VfL-Frauen brachten das Husarenstück fertig und konnten nach dem 3:2 Matcherfolg den TV J. Schneverdingen die zweite Saisonnieder zufügen. Zuvor musste die Mannschaft aber nach dem 1:3 der SG Stern Kaulsdorf die beiden Punkte überlassen. Im ersten Satz dieser Partie wollte nicht gelingen und schnell wurde der Satz mit 4:11 Bällen abgegeben. Im zweiten Satz fand der VFL dann so langsam ins Spiel und konnte mit dem 11:9 zum Unentschieden ausgleichen, um dann erneut im dritten Satz mit 7:11 abzugeben. Der vierte Satz war dann heiß umkämpft. Mit 14:15 unterlag der VfL den Kaulsdorferinnen. Gut erholt von der Niederlage nahm die Mannschaft dann das Spiel gegen den Tabellenführer auf. Mit 2:0 Sätzen (14:12 und 11:9) hatte der VfL die Partie schon fast im Sack, vergaß dann diesen aber in den beiden Folgesätzen zuzumachen. Der TV Jahn konnte nach dem Gewinn der Sätze drei (11:9) und vier (11:5) ausgleichen. Die Entscheidung musste also im fünften Satz fallen. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit dem glücklicheren Ende für die Heimmannschaft. Mit 14:12 holte sich der VfL die nächsten beiden wichtigen Punkte zum Klassenerhalt. Der wird in dieser Saison eine ganz enge Kiste. Mit dem VfL (8:12 Pkt., derzeit Rang 6) haben noch zwei weitere punktgleiche Teams nur einen Zweipunktevorsprung zu den Abstiegsplätzen.

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (Frauen)

Trotz Niederlage Nach Sieg und Niederlage im gesichherten Mittelfeld:
TSV Wiemersdorf

Gemeinsam ging des für den TSV Wiemersdorf und dem VfL Kellinghusen 2 nach Essel, wo beide auf den gastgebenden TSV trafen und sich auch noch selbst gegenüberstanden. Gegen den TSV Essel zogen unsere beiden Mannschaften den Kürzeren. Während der TSV Wiemersdorf  zumindest noch einen Satz gewinnen konnte, der aber an der 1:3 Niederlage nichts änderte, ging der VfL Kellinghusen 2 sang- und klanglos mit 0:3 Sätzen unter. Lediglich im zweiten Satz konnte der VfL mithalten, musste sich aber knapp mit 9:11 Bällen geschlagen geben. Im direkten Aufeinandertreffen bestimmte der TSV Wiemersdorf während der gesamten Partie das Spielgeschehen unnd fügte mit seinem 3:0-Erfolg dem VfL Kellinghusen 2 eine weitere Niederlage zu. Mit nunmehr 12:8 Punkten liegt der TSV Wiemersdorf im gesicherten Mittelfeld. Der VfL 2 dagegenmuuss sich mit seinen 2:18 Punkten so langsam mit dem Abstieg anfreunden.

Einzelergebnisse und Tabelle

Wie immer findet ihr alle aktuellen Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll