Faustballwochenende 07./08.12.2019 – Rückblick Landesligen

Mit der Schleswig-Holstein-Liga (F) und den beiden Bezirksoberligen Nord und Süd (M) mussten vor den Feiertragen noch einmal drei Staffeln auf die Platte. Dabei sind und bleiben der TSV Schülp 2 (SH-Liga F), der Bredstedter TSV 1 (BZOL N M) und der VfL Kellinghusen 3 BZOL S M) das Maß aller Dinge. Ungeschlagen führen die drei die jeweiligen Staffeln an.Schleswig-Holstein-Liga (F)

Weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze:
TSV Schülp 2

Der Spitzenreiter hieß vor dem Spieltag TSV Schülp 2 und daran sollte sich auch nach dem zweiten Spieltag nicht ändern. Gleich im ersten Spiel traf der TSV Schülp 2 auf den ebenfalls noch ungeschlagenen TSV Breitenberg. In diesem Spitzenspiel setzte sich der Tabellenführer eindrucksvoll mit 2:0 Sätzen (11:8 und 11:6) durch und ließen danach auch dem TSV Mildstedt und dem VfL Kellinghusen 3 keine Chance. Mit 12:1 Sätzen und 12:0 Punkten geht der TSV Schülp 2 ins neue Jahr. Der TSV Breitenberg ließ sich durch die Auftaktniederlage aber nicht entmutigen und nahm gegen den Heinkenborsteler SV, TSV Gnutz und MTV Tellingstedt verdientermaßen die Punkte mit nach Hause. Mit 10:2 Punkten bleibt die Mannschaft auf dem zweiten Platz und übt damit weiterhin Druck auf die Schülperinnen aus. Danach folgen mit dem Heinkenborsteler SV, TSV Gnutz und dem Aufsteiger aus Tellingstedt drei Mannschaften mit jeweils 6:6 Punkten. Auf ungewohnter Position der TSV Mildstedt. Hatte die Mannschaft in den davor liegenden Punktspielrunden sich doch recht gut in dieser Liga etabliert, bangen sich jetzt mit ihren momentanen 2:10 Punkten doch um den Klassenerhalt. Da es in dieser Saison nur einen Regelabsteiger geben wird, ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt allerdings noch da. Am Tabellenende der VfL Kellinghusen 3, der bisher erst einen Satz gewinnen konnte und mit 0:12 Punkten auf dem Regelabstiegsplatzt steht.

Einzelergebnisse und Tabelle

Weiterhin Grund zur Freude:
Bredstedter TSV 1 und 2

Bezirksoberliga Nord (M)

Gegen den ersten Verfolger, die SF Bordelum 1, hatte der Tabellenführer, Bredstedter TSV 1, es leichter als gedacht. Nach dem 5:11 und 3:11 und den Erfolgen gegen MTV Süderhastedt 2 (2:0), TSV Süderlügum (2:0) und gegen das Team Nordschleswig (2:0) baute der Spitzenreiter seine Führung weiter aus. Mit 14:0 Punkten und Sätzen steht der Bredstedter TSV 1 immer noch mit einer weißen Weste da. Die SF Bordelum 1 bleibt, nachdem sie sich gegen den TSV Süderlügum (2:0), MTV Meggerdorf (2:1) und Team Nordschleswig (2:0) erfolgreich durchsetzen konnten, mit einem Vierpunkterückstand vorerst auf Rang 2. Nach Minuspunkten gerechnet bleibt der an diesem Spieltag spielfrei gewesene Bredstedter TSV 2 der eigenen Ersten auf den Fersen. Gut in die Saison gestartet ist der TSV Süderlügum, der seinen ersten Spieltag mit 4:4 Punkten abschließen konnte. Schlusslicht ist derzeit der MTV Süderhastedt 2 mit 2:12 Punkten.

Einzelergebnisse und Tabelle

Bezirksoberliga Süd (M)

Auf dem besten Weg zum Staffelsieg:
VfL Kellinghusen 3

Spitzenreiter war und bleibt der VfL Kellinghusen 3. Nach seinem Auftaktsieg gegen den TuS Wakendorf 2 (2:0) holte sich der Tabellenführer gegen den Großenasper SV und TSV Schülp 2 seine Punkte aber erst in der Verlängerung. Beide Spiele konnte der VfL 3 aber mit jeweils 2:1 Sätzen für sich entscheiden. Im vierten Tagesspiel ließ die Mannschaft es dann noch einmal krachen und setzten sich mit 2:0 Sätzen gegen den Aufsteiger aus Padenstedt durch. 14:2 Sätze und 14:0 Punkte und alleiniger Tabellenführer nach zwei Spieltagen können sich durchaus sehen lassen. 4:2 Punkte war die Ausbeute des TSV Wiemersdorf. Gegen die SG Padenstedt und gegen den TuS Wakendorf 2 waren die Punkte allerdings auch erst nach drei Sätzen unter Dach und Fach. Gegen den Großenasper SV hatte der TSV sein Pulver verschossen und mit 0:2 das Nachsehen. Über die Feiertage geht es auf den zweiten Platz mit 10:4 Punkten ins neue Jahr. Dicht dahinter der Großenasper SV (8:6 Pkt.), der die Punkte dem TSV Schülp 2 und dem VfL Kellinghusen 3 überlassen musste, dann aber noch zwei wichtige Punkte gegen den TSV Wiemersdorf holen konnte. Der am ersten Spieltag noch spielfreie TSV Schülp 2 hatte nur Luft für zwei Spiele. Gegen den TuS Wakendorf 2 (2:0) und Großenasper SV (2:1) konnten die ersten vier Punkte geholt werden. Danach folgten aber gegen die SG Padenstedt und dem VfL Kellinghusen 3 zwei Niederlagen. Mit 4:4 Punkten und Rang 4 geht es in die Feiertage. Ungewohntes Bild am Tabellenende. Die erfahrene Mannschaft aus Wakendorf ist derzeit mit 2:12 Punkte Schlusslicht der Liga.

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll