Faustballwochenende 23/24.11.2019 – Rückblick Jugend

Der zweite Spieltag der männl. U14 musste abgesagt werden. In der Großenasper Sporthalle musste aus technischen Gründen das Wasser komplett abgestellt werden. Betroffen waren dadurch die Duschen und Toiletten. Der erste Landesmeister in dieser Hallensaison konnte gekürt werden. Bei der weibl. U18 holte sich der VfL Kellinghusen die Trophäe und qualifizierte sich damit für die Regionalmeisterschaft. Dagegen fiel bei der männl. U18 erst der Startschuss. Der TSV LoLa übernahm ungeschlagen die Tabellenführung. Saisonbeginn auch bei der weibl. U14. Dort konnte der TSV Wiemersdorf sich die Konkurrenz vom Leibe halten und die weibl./männl. U10 setzte mit dem zweiten Spieltag ihre Vorrundenspiele fort.

Männl. U14

Eigentlich wollte die Staffel mit dem zweiten Spieltag ihren Spielbetrieb fortführen. Da in der Großenasper Sporthalle aus technischen Gründen aber das Wasser abgestellt werden mussten und damit weder Duschen noch Toiletten zur Verfügung standen, hat der Ausrichter vorsorglich den Spieltag abgesagt. Der Großenasper SV bemüht sich um einen Nachholtermin.

Weibl. U18

Überraschte mit dem zweiten Platz und der Qualifikation zur Regionalmeisterschaft:
TSV Gnutz

Nach dem zweiten und letzten Spieltag steht der erste Landesmeister in der Hallensaison 2019/20 fest. And the winner is: VfL Kellinghusen. Herzlichen Glückwunsch. Bereits am ersten Spieltag deutete sich die spielerische Überlegenheit des VfL an und diese setzte sich auch am zweiten Spieltag fort. Nach ihren Erfolgen gegen den Großenasper SV, TSV Gnutz, Güstrower SC 09 und TSV Breitenberg (jeweils 2:0) ging die Mannschaft mit einer absolut weißen Weste (16:0 Pkt. und 6:0 Sätze) über die Ziellinie. Die junge Mannschaft des TSV Gnutz überraschte und mussten sich in dieser Saison nur dem neuen Landesmeister zweimal geschlagen geben. Bei den anderen Teilnehmern blieb der TSV erfolgreich und konnte mit 12:4 Punkten sich die Vizemeisterschaft sichern. Beide Mannschaften haben sich direkt für die Regionalmeisterschaft qualifiziert. Mit 6:10 Punkten folgte die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern, der Güstrower SC 09, der seine Vereins- und Landesfarben ebenfalls bei der RGM vertreten wird. Als RGM-Nachrücker stehen der TSV Breitenberg und der Großenasper SV Gewehr bei Fuß. Während der TSV Breitenberg mit 4:12 Punkten die Saison auf dem vierten Platz beendete, reichte es für den Großenasper SV mit 2:14 Punkten für den fünften Platz.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Männl. U18

Für die wU18 ist die Saison bereits beendet, für die mU18 fing sie mit dem Spieltag in Hohenlockstedt an. Mit dem TSV LoLa, Großenasper SV, VfL Pinneberg, TuS Wakendorf und dem Güstrower SC 09 duellieren sich fünf Mannschaften um die Landesmeisterschaft. Leider konnte der TuS Wakendorf krankheitsbedingt nicht antreten. Alle Spiele wurden als verloren gewertet. Die Mannschaft nimmt aber am weiteren Spielbetrieb teil. Mit dem Startschuss legte der Nachwuchs aus Hohenlockstedt einen Blitzstart hin. Die Mannschaft gewann ihre Spiele und übernahm damit gleich die Tabellenspitze. Mit zwei Minuspunkten folgt der Grüstrower SC 09. Ein ausgeglichenen Punktestand kann der Großenasper SV mit zwei Siegen und zwei Niederlagen aufweisen. Der VfL Pinneberg durfte sich über die beiden Punkte vom TuS Wakendorf „freuen“, zog sportlich aber gegen den TSV LoLa, Gsütrwoer SC 09 und dem Großenasper SV den Kürzeren. Am Tabellenende vorerst der TuS Wakendorf.

Einzelergebnisse und Tabelle

Die Punktejagd hat begonnen:
wU14-Mannschaften, Halle 19/20

weibl. U14

Saisonauftakt bei dieser Jugendstaffel. Auch hier ist leider das Teilnehmerfeld mit vier Mannschaften (TSV Wiemersdorf, VfL Kellinghusen, TSV Gnutz und TSV Büsum) überschaubar. Der gastgebende TSV Wiemersdorf übernahm mit drei Siegen gleich einmal die Tabellenführung und wird damit sicherlich der erste Anwärter auf den Titel sein. Spannung ist für Platz 2 angesagt. Zwar nimmt der VfL Kellinghusen nach zwei Siegen und einer Niederlage diesen Platz derzeit für sich in Anspruch, aber mit dem TSV Gnutz auf Platz 3 liegt eine Mannschaft, die durchaus das Potential hat, den VfL noch zu ärgern. Im direkten Vergleich dieser beiden Mannschaften trafen die kraftvollen Angaben des VfL-Angriffs auf die gewitzten Angaben des TSV Gnutz, die der VfL-Angriffsreihe immer wieder Probleme bereiten konnte. Noch ohne Punktgewinn der TSV Büsum.

Einzelergebnisse und Tabelle

Weibl./männl. U10

Stehen in der Gruppe A noch ungeschlagen an der Tabellenspitze:
TSV Wiemersdorf 1

Nach dem zweiten Vorrundenspieltag zeichnen sich so langsam die Endrundenteilnehmer in den beiden Gruppen ab. Zwar stehen noch zwei Vorrundenspieltage aus, aber gerade in der Gruppe B liegen mit dem Großenasper SV 2 (12:0 Pkt.), ESV Schwerin (10:2 Pkt.) und dem TSV LoLa (8:4 Pkt.) drei Mannschaften in Führung, die sicherlich auch nach Abschluss der Vorrundenspiele die Nase vorn haben werden. Die anderen vier Mannschaften der Gruppe B scheinen noch etwas abgeschlagen zu sein, aber Vorsicht: Totgesagte leben bekannter Maßen länger. Ganz anders dagegen das Bild in der Gruppe A. Hier gibt es mit dem TSV Wiemersdorf 1 (12:0 Pkt.) und TSV Breitenberg 2 (10:2 Pkt.) zwar zwei Ausreißer, aber sowohl der TSV Gnutz, der Großenasper SV 3 als auch der TuS Wakendorf 2 haben mit ihren 6:6 Punkten immer noch Kontakt zu den führenden Mannschaften. Etwas abgeschlagen dagegen bereits der TSV Schülp (2:10 Pkt.) und der Großenasper SV 1 (0:12 Pkt.).

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle Tabellen im Überblick wie gewohnt auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll