Faustballwochenende 16./17.11.2019 – Rückblick Bundesligen

Eigentlich war es ein „gebrauchtes“ Wochenende für unsere Bundesligisten, wenn man vom Auftritt des TSV LoLa in der 2. Bundesliga Ost (M) einmal absieht. In der 1. Bundesliga Nord (M) musste sich der VfL Kellinghusen 1 auswärts in Berlin nach dem guten Saisonauftakt zweimal geschlagen geben. Ihren ersten Saisonsieg holte die VFL-Frauenmannschaft in der 1. Bundesliga Nord (F), mussten aber auch eine weitere Niederlage einstecken. In der 2. Bundesliga Ost (F) steht der TSV Schülp bereits nach dem zweiten Spieltag mit dem Rücken zur Wand und auch der VfL Kellinghusen 2 steht nach zwei weiteren Niederlagen im Tabellenkeller. Spielfrei war der TSV Wiemersdorf und überstand den Spieltag als aktueller Tabellendritter.1 Bundesliga Nord (M)

Standen am Ende mit leeren Händen da und rutschten auf Platz 6 ab:
VfL Kellinghusen 1

Gleich zwei Auswärtsspiele hatte der VfL Kellinghusen am vergangenen Wochenende in Berlin zu bestreiten. Nach dem Sieg gegen den Ahlhorner SV zum Saisonauftakt (5:1) war die Hoffnung auch in Berlin zu punkten durchaus berechtigt. Gegen den übermächtigen VfK 01 Berlin legte die Mannschaft am Samstag dann auch gleich los wie die Feuerwehr und lagen nach den ersten beiden Sätzen (11:5 und 11:8) mit 2:0 in Führung. Dann allerdings drehte der VFK 01 eindrucksvoll das Spiel um, verkürzte nach dem 3. Satz (12:10) auf 1:2 um dann mit dem Gewinn der Sätze vier (11:8), fünf (11:5), sechs (11:5) und sieben (11:5) dem VfL die erste Saisonniederlage beizufügen. Am Sonntag folgte dann das Spiel gegen den Aufsteiger Berliner TS. Eigentlich hatten alle einen VfL-Sieg erwartet, doch nicht nur die VfL-Spieler standen sich im Wege sondern auch der Gegner. Zwar holte sich der VfL gleich mit 11:5 den ersten Satz, mussten dann aber die Sätze zwei (5:11), drei (6:11) und vier (11:3) in Folge abgeben. Erst mit dem fünften (12:10) und sechsten (11:8) Satz gelang der Mannschaft der 3:3-Satzausgleich. Nach dem heißumkämpften siebenten Satz (12:14 aus VfL-Sicht) gingen die Berliner wieder in Führung und machten dann im achten Satz mit 11:7 den Sack zu. Der VfL Kellinghusen fiel nach diesen beiden Niederlagen von Platz eins auf Platz sechs in der Tabelle zurück. Ein Spieltag, den man schnell vergessen sollte.

Einzelergebnisse und Tabelle

Die ersten beiden Punkte sind unter Dach und Fach, allerdings ist noch viel Luft nach oben:
VfL Kellinghusen 1

1 Bundesliga Nord (F)

Mit zwei Niederlagen startete die erste Frauenmannschaft des VfL am vorletzten Wochenende in die Hallensaison. Vor heimischer Kulisse sollten am Sonntag gegen den TV Brettorf und MTV Wangersen dann die ersten Punkte eingefahren werden. Allerdings musste die Mannschaft damit bis zum Spiel gegen Wangersen warten. Im Auftaktspiel ging sie nach dem Spiel gegen den TV Brettorf mit 1:3 Sätzen noch als Verlierer vom Feld, um sich dann gegen den MTV Wangersen mit 3:0 Sätzen die ersten beiden Punkte auf der Habenseite gutschreiben zu lassen. Mit 2:6 Punkten steht die Mannschaft momentan auf Platz 7 und müssen sich damit gewaltig steigern, um nicht vollends in den Abstiegskampf zu geraten.

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (M)

Zurück an die Tabellenspitze:
TSV LoLa

Ganz anders dagegen läuft es derzeit beim TSV LoLa. Mit 4:0 Punkten auf der Habenseite erwartete die Mannschaft am Samstag in Hohenlockstedt die SG Stern Kaulsdorf und den VfK 01 Berlin 2. Die Kaulsdorfer, ebenfalls mit zwei Siegen erfolgreich in die Saison gestartet, konnten zwar noch den ersten Satz für sich entscheiden, konnten danach aber gegen die Spielstärke des TSV nichts mehr ausrichten. Nach dem 3:1-Satzerfolg durfte sich der TSV LoLa über den dritten Saisonsieg in Folge freuen. Auch gegen den VfK 01 Berlin 2 ritt das Team auf eine Erfolgswelle und gingen mit 2:0 Sätzen in Führung. Im dritten Satz nahm die Mannschaft sich erst einmal eine Auszeit. Mit 5:11 Bällen ging der Satz an die Berliner. Mit dem Gewinn des vierten Satzes (11:7) holte sich der TSV den vierten Saisonsieg. Mit nunmehr 8:0 Punkten und 12:2 Sätzen steht das Team als einzige Mannschaft noch ungeschlagen und ist damit auf dem besten Weg, die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga zu erreichen. Der Weg ist zwar noch lang aber alle Anzeichen deuten darauf hin.

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (F)

Der Kampf um den Klassenerhalt hat begonnen:
TSV Schülp

Der spielfreie TSV Wiemersdorf rutschte zwar vom Platz 1 auf Platz 3 in der Tabelle zurück, gehört aber mit 4:0 Punkten zu den drei noch ungeschlagenen Mannschaften. Auf den ersten Punktgewinn dagegen muss auch nach diesem zweiten Spieltag der TSV Schülp noch warten. Mit 0:4 Punkten in die Saison gestartet und mit 0:8 Punkten und 0:12 Sätzen den zweiten Spieltag beendet. Beängstigend dabei, die Tatsache, dass die Mannschaft derzeit weit davon entfernt ist, einen Satz zu gewinnen. Gegen den SV Düdenbüttel 1 und gegen den Güstrower SC 09 ging sie sang- und klanglos mit jeweils 0:3 Sätzen unter. Derzeit  gehört sie damit zu den Abstiegskandidaten. Es wird Zeit, dass sich endlich ein Erfolgserlebnis beim Team einstellt.

Auch für den VfL Kellinghusen 2 hingen die Trauben am Sonntag in Düdenbüttel sehr hoch. Zu hoch für die Mannschaft. Zwar mit 2:2 Punkten in die Saison gestartete und damit durchaus im Soll, musste sie alle vier Punkte in Düdenbüttel lassen. Gegen die gastgebende zweite SV-Mannschaft ging sie nach drei knappen Satzausgängen als Verlierer vom Feld. Gegen den TSV Essel stand die Mannschaft dann von Anfang an auf verlorenem Posten. Zweimal 5:11 und einmal 4:11 sprechen dabei eine deutliche Sprache. Mit 2:6 Punkten rutschten die Mädels auf Platz 7 und damit auf einen Abstiegsplatz.

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll