Faustballwochenende 09./10.11.2019 – Rückblick Bundesligen

Am vergangenen Wochenende griffen auch unsere Bundesligisten ins Spielgeschehen ein. In der 1. Bundesliga Nord (M) ging es für den VfL Kellinghusen 1 nach Ahlhorn, die erste VfL-Frauenmannschaft zog es in der 1. Bundesliga Nord (F) nach Berlin und in der 2. Bundesliga Ost (F) hatte der TSV Wiemersdorf in Bad Bramstedt Heimrecht und empfing dabei den VfL Kellinghusen 2 und den TSV Schülp. Der TSV LoLa hatte in der 2. Bundesliga Ost (M) spielfrei und musste tatenlos mit ansehen, wie die Stern Kaulsdorf mit zwei Siegen sich am TSV vorbei auf Platz 1 setzte.1 Bundesliga Nord (M)

Konnten sich erfolgreich gegen den Ahlhorner SV durchsetzen und übernehmen nach dem ersten Spieltag die Tabellenspitze:
VfL Kellinghusen 1

Zum Saisonstart traf der VfL Kellinghusen in Ahlhorn auf ihren „Angstgegner„, dem Ahlhorner SV. Von den letzten vier Begegnungen konnte der VfL nur einmal gegen Ahlhorner SV knapp mit 5:4 Sätzen gewinnen und dieser Sieg gelang in der Feldsaison 2018. Gewarnt vor der Spielstärke des Gegners ging der VFL in diese Partie und sorgte gleich am ersten Spieltag für eine Überraschung. Zwar mussten die Kellinghusener den ersten, hart umkämpften Satz noch knapp mit 10:12 Bällen abgeben, zwangen danach aber die Ahlhorner in die Knie. Nach dem 11:5, 11:4, 11:7, 11:9 und 11:3 war der erste Saisonsieg unter Dach und Fach. Mit 2:0 Punkten und als erster Tabellenführer durfte der VfL seine Heimreise antreten. Sicherlich eine Momentaufnahme, aber eine gute!

Einzelergebnisse und Tabelle

Standen a Ende it leeren Händen da:
VfL Kellinghusen 1

1 Bundesliga Nord (F)

Wie heißt es so schön: „Berlin ist eine Reise wert“. Nicht so aber für den VfL Kellinghusen. Außer Spesen nichts gewesen, mit diesem Fazit musste das Team ihre Rückreise am Sonntag antreten. Gegen den Gastgeber, Stern Kaulsdorf, konnten die VfL-Mädels nach dem 0:1 Satzrückstand (6:11) noch mit 2:1 Sätzen in Führung gehen (11:5 und 11:6), mussten dann aber nach dem 10:12 den Satzausgleich hinnehmen. Der erforderlich gewordene Entscheidungssatz war heiß umkämpft. Das glücklichere Ende hatte dann die Kaulsdorferinnen. Mit 14:12 Bällen machten sie den Sack zu und bescherten dem VFL die erste Saisonniederlage. Gleich danach ging es in die Partie gegen den TV Jahn Schneverdingen. Nach zwei gespielten Sätzen stand es unentschieden (4:11 und 11:6). Satz drei konnte der TV Schneverdingen knapp mit 11:9 Bällen für sich entscheiden, um dann nach dem 11:4 im vierten Satz das Match für zu entscheiden. 0:4 Punkte und Platz 8 ist die VfL-Bilanz nach dem ersten Spieltag. Auch das ist natürlich nur eine Momentaufnahme, aber keine gute!

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (F)

Mussten am ersten Spieltag noch Lehrgeld zahlen:
TSV Schülp

Zum Saisonauftakt standen sich die drei SH-Teams, TSV Wiemersdorf, VfL Kellinghusen 2 und TSV Schülp am Sonntag in Bad Bramstedt gegenüber. Den besseren Start hatte dabei der TSV Wiemersdorf, den schlechteren der TSV Schülp. Gegen den VfL Kellinghusen 2 hatten die Wiemersdorferinnen ihre liebe Mühe und Not und konnten erst nach fünf Sätzen als Sieger das Feld verlassen. Nach dem 11:4, 7:11, 8:11, 11:9 und 11:4 reichte es dann aber doch zum ersten Saisonsieg. In der zweiten Partie standen sich der VfL Kellinghusen 2 und der letztjähriger Absteiger aus der 1. Liga, der TSV Schülp gegenüber. Ohne viel Mühe holte sich der VfL mit 3:0 Sätzen die ersten beiden Pluspunkte und konnte damit mit 2:2 Punkten und einen momentanen dritten Platz den ersten Spieltag beenden. Nach der Auftaktniederlage musste der TSV Schülp sich auch noch dem TSV Wiemersdorf mit 0:3 Sätzen geschlagen geben. Das Teilnehmerfeld der 2. Liga wird von zwei SH-Mannschaften eingerahmt. Während der TSV Wiemersdorf nach diesem Spieltag mit 4:0 Punkten von ganz oben grüßen kann, steht der TSV Schülp mit 0:4 Punkten derzeit am Tabellenende.

Einzelergebnisse und Tabelle

Hatten spielfrei und verloren den ersten Platz an Stern Kaulsdorf:
TSV LoLa

2 Bundesliga Ost (M)

Nachdem der TSV LoLa bereits am 02.11. ungeschlagen die Tabellenführung übernehmen konnte und am Samstag spielfrei hatte, stiegen mit dem VfK 01 Berlin 2, Stern Kaulsdorf und SV Lok Rangsdorf drei weitere Teams ins Spielgeschehen ein. Dabei zog Stern Kaulsdorf nach ihren beiden Tagessiegen an den TSV LoLa vorbei und setzte sich vorerst auf den 1. Tabellenplatz. Beide Teams haben derzeit noch mit ihren 6:0 Sätzen und 4:0 Punkten eine weiße Weste.

Einzelergebnisse und Tabelle

Thomas Boll