Faustballwochenende 02./03.11.2019 – Rückblick

Für einige Mannschaft wurde es ein erfolgreicher Saisonauftakt, für andere dagegen hieß es „außer Spesen nichts gewesen“. Nach dem vorgezogenen Spieltag in der 2. Bundesliga Ost (M) konnte die einzige Mannschaft aus SH, der TSV LoLa, ihren Saisonauftakt makellos überstehen. Bei der weibl. U18 überstand der VfL Kellinghusen ungeschlagen den ersten Spieltag und setzte sich damit an die Tabellenspitze. Ebenfalls alleiniger Tabellenführer der Güstrower SC 09 bei der männl. U14 und bei der weibl./männl. U10, die mit 14 (!) Mannschaften in die Saison starteten, blieben in der Gruppe A der TSV Breitenberg und der TSV Wiemersdorf und in der Gruppe B der Großenasper SV 2 und der TSV LoLa ohne Punktverluste. Saisonauftakt auch bei den beiden Mixed-Staffeln. Im Norden gibt es nicht Neues. Gewohnt sicher spulte die SG MilBe ihr Programm runter und überstand den Auftakt ohne Punktverlust. Im Süden überraschte die SG Padenstedt ihre Konkurrenz und holte sich drei Tagessiege.2 Bundesliga Ost (M)

Mit optimaler Punkte- und Satzausbeute aus Berlin zurück. Spielerisch noch Luft nach oben:
TSV LoLa

Gleich zum Saisonbeginn musste der TSV LoLa auswärts in Berlin antreten und gegen dem gastgebenden DJK Süd Berlin und dem SV 90 Fehrbellin zeigen, ob sie gut in Hallensaison kommen würden. Bereits gegen den DJK Süd Berlin bewies der TSV LoLa, dass auch in dieser Saison mit ihnen zu rechnen ist. Mit 3:0 Sätzen (11:7, 11:9 und 11:4) wurden die ersten beiden Punkte unter Dach und Fach gebracht. Auch der zweite Gegner an diesem Spieltag, SV 90 Fehrbellin, mussten sich dem Druck des TSV beugen und gingen nach der 0:3 Matchniederlage (5:11, 9:11, 9:11) als Verlierer vom Feld. Mit der makellosen Bilanz von 4:0 Punkten und 4:0 Sätzen konnte der TSV LoLa seine Heimreise antreten. Allerdings (Zitat des Trainers): „Es ist noch viel Luft nach oben“. Dann dürfen wird auch die kommenden Spiele sehr gespannt sein.

Einzelergebnisse und Tabelle

Erfolgreicher Saisonstart für die w.U18 des VfL Kellinghusen

Weibl. U18

Der TSV Breitenberg war Gastgeber des ersten Spieltages und konnte mit zwei Siegen (gegen den Güstrower SC 09 2:0 und gegen den Großenasper SV 2:1) in die Saison starten. Allerdings folgten danach gegen den TSV Gnutz und im ewigen Duell gegen den VfL Kellinghusen zwei Niederlagen. Mit 4:4 Punkten ein durchwachsener Auftakt. Wesentlich besser aus den Startlöchern kam dagegen der VfL Kellinghusen. In allen vier Spielen setzte sich die Mannschaft gegen die Konkurrenz aus Großenaspe, Gnutz, Güstrow und Breitenberg durch und übernahmen damit die alleinige Tabellenführung. Auf dem zweiten Platz mit drei Siegen und einer Niederlage konnte sich der TSV Gnutz vorerst festsetzen. Der Großenasper SV muss  dagegen noch auf seinen ersten Erfolg warten.

Einzelergebnisse und Tabelle

Männl. U14

In dieser Staffel ließ der Güstrower SC 09 aufhorchen. Mit vier Tagessiegen (TuS Wakendorf, TSV Gnutz, TSV Wiemersdorf und Großenasper SV jeweils 2:0) setzten sich die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern gleich an die Spitze. Lediglich der TSV Gnutz bleibt mit 6:2 Punkten noch in Reichweite des Spitzenreiters. Mit 4:4 Punkten überstand der TSV Wiemersdorf auf Rang drei den ersten Spieltag, gefolgt vom Großenasper SV (2:6 Pkt.). Schlusslicht vorerst der TuS Wakendorf mit 0:8 Punkten.

Einzelergebnisse und Tabelle

Weibl./männl. U10

Vierzehn Mannschaften wetteifern in dieser Saison um die Landesmeisterschaft. Aufgeteilt in zwei Gruppen zu je sieben Teams war am Samstag der TSV Wiemersdorf Gastgeber. Allerdings trat an diesem Spieltag die Mannschaft des TSV Schülp nicht an. Gründe hierfür sind mir derzeit nicht bekannt. Alle Spiele des TSV wurden daher mit 0:3 Sätzen und 0:11 Bällen für die Gegner gewertet. „Nutznießer“ dieser Punkte am grünen Tisch waren in der Gruppe A der TSV Wiemersdorf 1, TSV Breitenberg 2 und TSV Gnutz. Sportlich holten sich der TSV Breitenberg und der TSV Wiemersdorf noch jeweils vier Punkte, sodass beide Mannschaft mit jeweils 6:0 Punkten die Gruppe A anführen. Auf Rang drei folgt der TSV Gnutz mit 6:2 Punkten. Noch ohne Erfolg stehen der Großenasper SV 1 und der TSV Schülp am Tabellenende. In der Gruppe B weisen nach diesem Spieltag der Großenasper SV 2, der TSV LoLa und der ESV Schwerin ein positives Punktekonto auf. Mit 6:0 Punkten übernahmen die Großenasper vorerst die Tabellenführung vor dem TSV LoLa (4:0 Pkt.) und dem ESV Schwerin (4:2 Pkt.). Bis auf den Nachwuchs vom VfL Kellinghusen (0:6 Pkt.) konnten die restlichen Teams zumindest einmal Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Einzelergebnisse und Tabelle

Mixed-Staffel Nord

Wie gewohnt setzte sich die SG MilBe nach dem Saisonauftakt an die Tabellenspitze. Nachsehen hatten die Mannschaften des SF Bordelum, MTV Dänischenhagen und des TSV Bergenhusen/Wohlde. Mit jeweils 2:0 Sätzen behielt die SG die Oberhand und führt mit absolut weißer Weste das Teilnehmerfeld an. Die SF Bordelum bleibt mit zwei Siegen und ihrer Niederlage gegen den Tabellenführer auf Tuchfühlung. Der MTV Dänischenhagen holte sich gegen den TSV Bergenhusen/Wohlde die ersten beiden Saisonpunkte und liegt mit 2:4 Punkten auf Rang drei. Lehrgeld zahlen musste der TSV Bergenhusen/Wohlde und beendete mit drei Niederlagen den Spieltag.

Einzelergebnisse und Tabelle

Mixed-Staffel Süd

Haben sich am Ende in jedem Spiel durch zu viele Eigenfehler selbst geschlagen:
Mixed-Team VfL Kellinghusen

Für sechs der acht Mannschaften begann in Großenaspe das Rennen um den Staffelsieg und die Teilnahme an der abschließenden Bestenmeisterschaft. Spielfrei hatten noch der Heinkenborsteler SV und der TSV Gnutz 1. Die SG Padenstedt überraschte ihre Mitbewerber und übernahm mit drei Tagessiegen vorerst die alleinige Tabellenführung. Der Großenasper SV musste sich dem Tabellenführer zwar knapp mit 1:2 Sätzen geschlagen geben, konnte seine anderen drei Spiele aber für sich entscheiden. Damit bleiben die Großenasper mit 6:2 Punkten  auf Tuchfühlung zur SG Padenstedt. Mit jeweils 4:4 Punkten beendeten der TSV Gnutz 2 und 3 diesen Spieltag und belegen derzeit die Plätze drei und vier. Mit 0:6 Punkten ziert der VfL Kellinghusen das Tabellenende.

Einzelergebnisse und Tabelle

Die ersten Tabellen im Überblick  findet ihr auf dieser Seite an gewohnter Stelle (Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“)

Thomas Boll