Faustballwochenende 29./30.06.2019 – Rückblick

Zur schweißtreibenden Angelegenheit wurde das Faustballspielen am vergangenen Wochenende. Temperaturen und Gegner verlangten unseren Teams alles ab. Dabei konnte sich in der 1. Bundesliga Nord (M) der VfL Kellinghusen mit zwei Siegen vor dem Abstieg in die Zweitklassigkeit retten. In der 1. Bundesliga Nord (F) beendete die erste VFL-Frauenmannschaften ihre diesjährige Feldsaison mit Sieg und Niederlage und so langsam beginnt die Vorfreude und die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft. In der 2. Bundesliga Ost (F) standen der TSV Schülp und der VfL Kellinghusen 2 nach dem vorletzten Spieltag mit leeren Händen dar. Beide Mannschaften haben jetzt noch einmal am 07.06. die Gelegenheit, mit ein paar Punkten für einen versöhnlichen Saisonabschluss zu sorgen. In der 2. Bundesliga Ost (M) musste der bereits mit der Saison abgeschlossene TSV LoLa mit ansehen, dass die SG Bademeusel sich auch am ihrem vorletzten Spieltag keine Blöße gab und die Hohenlockstedter noch vom Thron stoßen kann. Die Vorrundenspiele der Mixed-Staffeln Nord und Süd wurden abgeschlossen und die Endrundenteilnehmer für die am 25.08. stattfindende Landesmeisterschaft stehen fest.

Alle Tabellen im Überblick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Feldfaustball“.1 Bundesliga Nord (M)

Waren zum Siegen verdammt und sicherten sich mit zwei abschließenden Saisonerfolgen den Klassenerhalt:
VfL Kellinghusen 1

Zum Siegen verdammt! Für den VfL Kellinghusen 1 ging es bei dem letzten Doppelspieltag der Saison um alles. Mit zwei Siegen konnte sich die Mannschaft den erhofften Klassenerhalt sichern. Am Samstag musste die Mannschaft gegen die ebenfalls abstiegsgefährdete Berliner TS antreten. Nur ein Sieg sollte den Klassenerhalt ein Stückchen näher bringen. Nach dem 0:1 Satzrückstand (12:14) fand der VfL dann langsam zu seinem Spiel und ging nach dem Gewinn der Sätze 2 (11:9), drei 14:12) und vier (11:9) mit 3:1 in Führung. Die Berliner TS konnte noch einmal auf 2:3 Sätze verkürzen, um dann die Sätze sechs (11:13) und sieben (6:11) dem VfL überlassen zu müssen. Damit war der Klassenerhalt für den VfL Kellinghusen so gut wie sicher. Um nicht dann am Ende doch noch zu scheitern, musste die Mannschaft am Sonntag gegen den SV Moslesfehn noch einmal nachlegen. Der bereits als Absteiger feststehende Gegner machte dem VfL das Leben aber noch einmal schwer, ging schnell mit 2:0 Sätzen in Führung. Erst danach konnte der VfL den Spieß umdrehen und holte sich die nächsten vier Sätze. Die 4:2 Satzführung geriet nach dem verlorenen siebenten Satz noch einmal in Gefahr. Mit dem 11:7-Erfolg im achten Satz machte der VfL dann den Sack zu und bleibt nach einer völlig verkorksten Saison ein weiteres Jahr Erstklassig.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Versöhnlicher Saisonabschluss mit Sieg und Niederlage: VfL Kellinghusen 1

1. Bundesliga Nord (F)

Ein letztes Mal in dieser Saison präsentierte sich der VfL Kellinghusen 1 dem heimischen Publikum. Mit dem schon sicheren Klassenerhalt im Rücken standen dem VfL 1 mit dem SV Moslesfehn und dem TV Brettorf zwei besser platzierte Mannschaften gegenüber. Doch bevor sich der SV Moslesfehn versah, hatte der VfL sich den ersten Satz bereits mit 11:6 Bällen geholt. Erst im zweiten Satz fanden die Mädels aus Moslesfehn zu ihren Spiel, konnten aber die 13:15-Niederlage und damit die 2:0 Führung des VfL nicht verhindern. Den nächsten Punktgewinn schon vor Augen verlor der VFL 1 den dritten Satz und wie in der Vergangenheit schon öfter einmal passiert, drohte das Match noch einmal zu kippen. Aber dieses Mal war das Können auf VfL-Seite und nach dem 11:5 im vierten Satz holte sich der VfL nicht nur zwei Punkte, sondern tankten auch wieder etwas Selbstvertrauen. Im letzten Saisonspiel, gegen den TV Brettorf, der zuvor den SV Moslesfehn knapp mit 3:2 Sätzen schlagen konnte, gerieten die VfL-Mädels mit 0:2 Sätzen in Rückstand, konnten dann noch einmal auf 1:2 herankommen, mussten aber dann den vierten Satz knapp mit 11:13 Bällen abgeben. Mit dem 6. Platz schloss das Team die Feldsaison ab. Nach einer kurzen Erholungsphase geht es dann für alle in die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft, die am 31.08. und 01.09. in Kellinghusen ausgetragen wird.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

2 Bundesliga Ost (F)

Der TSV Schülp war, nachdem er die letzten beiden Spiele vergeigt hatte, auf Wiedergutmachung eingestellt. Vor heimischer

Nach zwei schweißtreibenden Fünfsatzspielen ohne die erhofften Punkte:
TSV Schülp 1

Kulisse wollte die Mannschaft gegen den Tabellenführer, MTV Wangersen und gegen den SV Düdenbüttel 2 Boden gutmachen. Nach zwei hartumkämpften 5-Satz-Spielen stand die Mannschaft aber wieder mit leeren Händen dar. Gegen Wangersen geriet die Mannschaft nach der ersten Satzniederlage (5:11) schnell in den Rückstand, konnten dann aber sogar  mit 2:1 Sätzen in Führung gehen und hatten den Tabellenführer am Rande seiner zweiten Saisonniederlage. Mit dem Gewinn der Sätze vier und fünf holte sich der MTV Wangersen seinen den zwölften Saisonsieg. Gegen den  in der Tabelle schlechter platzierten SV Düdenbüttel 2 wollte der TSV dann endlich wieder einen Sieg landen. Nach der 2:0 Satzführung waren die Schülperinnen dann auch auf dem besten Weg, brachen aber in den drei Folgesätze ein und mussten sich nach der 2:3 Niederlage mit der vierten Niederlage in Folge anfreunden. Noch einmal bekommt der TSV am 07.07. am letzten Spieltag  die Möglichkeit, ihr Punktekonto aufzubessern.

Auch dieses Mal mussten die Punkte den Gegnerinnen überlassen werden:
VfL Kellinghusen 2

Der VfL Kellinghusen 2 konnte am letzten Spieltag mit einem Erfolg gegen den TSV Bardowick seine Negativserie erst einmal stoppen. Anknüpfen daran wollten die Mädels am Sonntag gegen SV Düdenbüttel 1 und gegen den TSV Essel. Allerdings hatten sie mit den beiden Mannschaften den Tabellenzweiten und -dritten vor der Brust. Gegen die Gastgeberinnen aus Düdenbüttel stand die Mannschaft auf verlorenem Posten und gingen nach knappen Satzergebnissen mit 0:3 Sätzen unter. Eine ganz enge Kiste wurde es dann gegen den Tabellenzweiten aus Essel. Die ersten drei Sätze waren hart umkämpft (aus Sicht des VfL: 14:15, 8:11, 12:10). Erst im letzten Satz musste der VfL dem Gegner und Wetter Tribut zollen. Mit 5:11 unterlag der VfL 2 und musste damit auch in ihrem zweiten Spiel die Punkte dem Gegner überlassen. Mit den bisher erreichten 12:16 Punkten liegt die Mannschaft auf dem 6. Platz und hat mit dem Abstieg, auch bei den noch zwei ausstehenden Spielen nichts mehr zu tun.

Einzelergebnisse und Tabelle

Mixed-Staffel Nord und Süd

Mussten in dieser Saison den Gegnern noch den Vortritt lassen:
TSV Bergenhusen/Wohlde

 

Im Norden bleibt die SG MilBe (Mildstedt/Bredstedt) auch am letzten Vorrundenspieltag auf Erfolgskurs. Mit den Siegen gegen die SF Bordelum (2:0), TSV Bergenhusen/Wohlde (2:1) und gegen den MTV Dänischenhagen (2:0)  ungeschlagen den Staffelsieg und hat sich damit für die Landesmeisterschaft souverän qualifiziert. Die SF Bordelum ging vor dem MTV Dänischenhagen als Zweiter über die Ziellinie. Beide Mannschaften konnten sich damit ebenfalls für die Landesmeisterschaft qualifizieren. Schlusslicht wurde der TSV Bergenhusen/Wohlde.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Im Süden ging es wesentlich spannender zu. Erst das aller letzte Saisonvorrundenspiel entschied über den Staffelsieg. Der Gastgeber, TSV LoLa, schob sich

Hatten am Ende knapp die Nase vorn und dürfen sich über Staffelsieg und Teilnahme an der LM freuen:
TSV Gnutz 2

mit seinen Siegen gegen den TSV Gnutz 1 (2:1), VfL Kellinghusen (2:0), TSV Gnutz 3 (2:0) auf den zweiten Platz vor und rückte damit dem führenden TSV Gnutz 2 punktgleich auf die Pelle. Im direkten Duell zwischen diesen beiden Mannschaften behielt dann der TSV Gnutz 2 knapp mit 13:11 und 12:10 Bällen die Oberhand. Mit 20:4 Punkten sicherte sich damit die Gnutzer vor dem TSV LoLa (18:6 Pkt.) den Staffelsieg. Den dritten Platz (16:8 Pkt.) erreichte der Großenasper SV auf Grund des besseren Satzverhältnisses vor dem punktgleichen VfL Kellinghusen. Sowohl der TSV Gnutz 2, der TSV LoLa und der Großenasper SV haben sich damit für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Die Plätze fünf und sechs gingen an den TSV Gnutz 1 und 3. Die SG Padenstedt beendete die Mixed-Saison auf Platz 7.

Staffelleiter „Theo“ überreicht der Mannschaftsführerin des TSV Gnutz 2 den Wanderpokal

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Thomas Boll