Faustballwochenende 04./05.05.2019 – Rückblick Landesebene 19+

In der Schleswig-Holstein-Liga (M) sowie in den Bezirksoberligen Nord und Süd (M) begann am Sonntag die Feldsaison 2019. Dabei konnte Gastgeber TSV Wiemersdorf die Teams aus der SH-Liga und BZOLS (M) begrüßen. Gastgeber des 1. Spieltages in der BZOLN (M) waren in Bredstedt die Sportfreunde aus Bordelum. Mit dem TSV Uetersen (SH-Liga), VfL Kellinghusen 3 (BZOLS) und dem Bredstedter TSV 1 (BZOLN) stehen nach dem Saisonauftakt die ersten Tabellenführer fest.Schleswig-Holstein-Liga (M)

Als guter Gastgeber präsentierte sich der TSV Wiemersdorf. Der Saisonauftakt selbst lief für die Mannschaft nicht optimal.

Mit dem TSV Uetersen, VfL Pinneberg, TuS Wakendorf, TSV Wiemersdorf, Großenasper SV und dem Güstrower SC 09 ging sechs der acht Mannschaft an den Start. Spielfrei hatten noch der MTV Süderhastedt und der VfL Kellinghusen 2. Der TSV Uetersen konnte seine vier Spiele allesamt für sich entscheiden und übernahm ohne Punkt- und Satzverlust die Tabellenspitze. Das Nachsehen hatte der VfL Pinneberg (0:2), der Großenasper SV (0:2), der Güstrower SC 09 (0:2) und der  TSV Wiemersdorf (0:2). Damit wird wohl in dieser Saison im Kampf um die Landesmeisterschaft wieder mit dem TSV Uetersen zu rechnen sein. Mit zwei Siegen und einer Niederlage konnte der Güstrower SC 09 mit seinem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Momentan hat die Mannschaft mit 4:2 Punkten den Tabellenführer noch in Sichtweite. Der Aufsteiger aus Großenaspe beendete den Spieltag nach den Erfolgen gegen den Gastgeber und dem TuS Wakendorf und seinen Niederlagen gegen den Güstrower SC 09 und TSV Uetersen mit einen ausgeglichenen Punktekonto. Mit 4:4 Punkten schlossen sie als Tabellendritter den Spieltag ab. Schwer tat sich dagegen der TuS Wakendorf (Absteiger aus der 2. BL Ost). Lediglich gegen den VfL Pinneberg konnte die Mannschaft einmal erfolgreich sein, ansonsten mussten sie dreimal ihren Gegnern den Vortritt lassen.

Einzelergebnisse und Tabelle

Bezirksoberliga Süd (M)

Eine Duftmarke setzte der VfL Kellinghusen 3. Nach vier gewonnenen Spielen übernahm die Mannschaft erst einmal die Tabellenführung. Dran glauben musste der Großenasper SV 2, der Möllner SV und der TSV LoLa 2. Alle Mannschaften hatten mit 0:2 Sätzen das Nachsehen. Gegen die Gastmannschaft aus Hamburg, GFSV Hamburg, gab es die Punkte am grünen Tisch. Die Hamburger waren nur zu viert angereist. Im Spiel gegen den VfL 3 verletzte sich darüber hinaus noch ein Spieler, so dass die Mannschaft nicht mehr spielfähig war. Das Spiel wurde daher mit 2:0 Sätzen für den VfL Kellinghusen 3 gewertet. Zuvor konnte der GFSV mit vier Spielern sich gegen den Möllner SV und den TSV LoLa 2 durchsetzen. Im Spiel gegen die SG Padenstedt hielten die vier lange Zeit gut mit, mussten sich dann knapp mit 1:2 Sätzen geschlagen geben. Mit 4:4 Punkten liegen die Hamburger momentan auf dem 3. Platz, vor dem punktgleichen TSV LoLa 2 und dem Möllner SV. Platz zwei nimmt nach dem 1. Spieltag die SG Padenstedt ein, die sich in drei Spielen behaupten konnte und sich nur dem TSV LoLa 2 geschlagen geben musste. Den ersten Punktgewinn muss der TSV Wiemersdorf 2 auf den nächsten Spieltag verschieben. Derzeit liegt die Mannschaft mit 0:8 Punkten am Tabellenende, knapp davor mit 2:6 Punkten der Großenasper SV 2. Spielfrei hatten noch der TuS Wakendorf 2 und der TSV Schülp 2.

Einzelergebnisse und Tabelle

Bezirksoberliga Nord (M)

Einen Saisonstart nach Maß gab es für den favorisierten Bredstedter TSV 1. Nach vier Tagessiegen gegen die SF Bordelum 1, Team Nordschleswig, MTV Süderhastedt 2 und TSV Süderlügum übernahm die Mannschaft erst einmal ungeschlagen die Tabellenführung. Dicht dahinter mit drei Siegen und einer Niederlage der MTV Süderhastedt 2 auf dem zweiten Platz. Ebenfalls nur eine Niederlage bei zwei Siegen reichte den SF Bordelum 1 für den derzeitigen dritten Platz. Der MTV Meggerdorf und der TSV Süderlügum setzten jeweils einmal durch, weisen aber bereits ein negatives Punktekonto auf. Das Team Nordschleswig lernte die raue Luft der BZOLN kennen und muss sich erst noch daran gewöhnen. Mit 0:8 Punkten liegt die Mannschaft auf dem letzten Platz. Spielfrei hatten noch der Bredstedter TSV 2 und die SF Bordelum 2.

Einzelergebnisse und Tabelle

Thomas Boll