Faustballwochenende 02./03.02.2019 – Rückblick Bundesligen

In der 1. Bundesliga Nord (M) machte es der VfL Kellinghusen 1 weiterhin spannend. Nach einer Niederlage und einem Sieg bleibt der VFL weiter im Rennen um die DM-Teilnahme. In der 1. Bundesliga Nord (F) holte der VfL Kellinghusen 1 auswärts vier weitere Punkte und benötigt für die DM-Teilnahme jetzt nur noch einen Sieg. In seiner ersten Hallensaison in der 2. Bundesliga Ost (M) konnte die junge Mannschaft des TSV LoLa überzeugen und beendete die Saison nach einem weiteren Sieg und einer Niederlage mit einem sehr guten 4. Platz. In der 2. Bundesliga Ost (F) konnten der TSV Wiemersdorf und der VfL Kellinghusen am letzten Spieltag zwar noch einmal punkten, beendeten ihre Saison aber trotzdem auf den beiden Abstiegsplätzen. Der TSV Gnutz durfte sich bei der weibl. U16 die Krone aufsetzen. Die Mannschaft setzte sich ungeschlagen durch. In der Schleswig-Holstein-Liga (F) beendete der TSV Breitenberg mit einer absolut blütenweiße Weste die Saison und wurden damit ein weiteres Mal Landesmeister. In der Bezirksoberliga Nord (M) robbte sich der Bredstedter TSV 1 langsam an die spielfreien Sportfreunde Bordelum 1 heran. In der Bezirksoberliga Nord (F)

1 Bundesliga Nord (M)

Können nach dem Sieg gegen den TV Brettorf die DM-Teilnahme noch aus eigener Kraft schaffen:
VfL Kellinghusen 1

Ganz eng geht es zu in dem Rennen um die DM-Teilnahme. Während der Ahlhorner SV sich bereits als ungeschlagener Tabellenführer (24:0 Pkt.) für die DM qualifiziert hat, kämpfen mit dem VfL Kellinghusen, VfK 01 Berlin, TV Brettorf und dem TSV 1860 Hagen gleich vier Mannschaften um die beiden restlichen Startplätze. Für den VfL ging es also an diesem so wichtigen Spielwochenende gegen den VfK 01 Berlin und dem TV Brettorf darum, zwei der vier Verfolger auf Distanz zu halten. Am Samstag gab es dann vor heimischer Kulisse den ersten Dämpfer. Sang und klanglos unterlag der VfL gegen den VfK 01 mit 0:5 Sätzen, der damit punktgleich zum VfL aufschließen konnte. Am Sonntag verlor der VfK 01 dann zur Freude der Kellinghusener dann überraschend mit 2:5 Sätzen gegen den abstiegsgefährdeten SV Armstorf. Wollte man daraus Profit schlagen, musste sich der VfL gegen den TV Brettorf durchsetzen und was keiner so recht für möglich gehalten hat, sollte gelingen. Nach einer langen und spannenden Partie über neun Sätze hatte der VfL das Können und das Glück auf seiner Seite und konnte mit dem 5:4  Matcherfolg seinen zweiten Tabellenplatz behaupten. Zwei Punkte Vorsprung hat die Mannschaften vor ihren letzten beiden Saisonspielen. Bei dem absolut desolaten Satzverhältnis sollten diese allerdings gewonnen werden, um die DM-Teilnahme nicht in aller letzter Sekunde zu verspielen.

Einzelergebnisse und Tabelle

Nach dem Erfolg im Spitzenspiel gegen den TV Brettorf fehlt jetzt nur noch ein Sieg für die DM-Teilnahme:
VfL Kellinghusen 1

1 Bundesliga Nord (F)

Der Tabellenzweite, VfL Kellinghusen 1,  traf am vorletzten Spieltag auswärts in Brettorf im Spitzenspiel auf den gastgebenden Spitzenreiter, TV Brettorf. Bevor es aber in diese Partie ging, konnte sich der VfL gegen den TSV Bardowick bei dem 3:1 Matcherfolg etwas warm spielen. Dann kam es zu der mit Spannung erwarteten Begegnung der beiden führenden Mannschaften. Im 1. Satz setzte sich die Störstädterinnen knapp mit 12:10 Bällen durch, mussten dann aber die Sätze 2 (6:11) und 3 (6:11) den Gastgeberinnen überlassen. Dadurch aber nicht entmutigt, schlug der VfL zurück und sicherte sich nach dem Gewinn der Sätze 4 (11:9) und 5 (11:8) die beiden überaus wichtigen Punkte. Mit diesen beiden Erfolgen sichert sich der VfL weiterhin den 2. Tabellenplatz und verkürzte den Abstand auf den Tabellenführer, TV Brettorf, auf zwei Punkte. Zum Tabellendritten beträgt der Vorsprung vier Punkte. Um die DM-Teilnahme ganz sicher in der Tasche zu haben, muss die Mannschaft am letzten Spieltag in Nortorf noch einmal zwei Punkte holen.

Einzelergebnisse und Tabelle

2 Bundesliga Ost (F)

Haben trotz des sportlichen Abstieg noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt:
TSV Wiemersdorf

Der TSV Wiemersdorf und der VfL Kellinghusen 2 konnten in ihren letzten Saisonspielen noch einmal punkten. Die Wiemersdorferinnen konnten in Güstrow gegen den SV Düdenbüttel 2 (3:0) zwei weitere Pluspunkte holen, mussten sich aber dem Güstrower SC 09 mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Der VfL Kellinghusen 2 hielt sich zur Überraschung gegen den Tabellenzweiten, MTV Wangersen, mit 3:1 Sätzen schadlos, verloren dann aber ihr Spiel gegen den TSV Essel mit 1:3. Trotz dieser beiden Erfolge beendeten unsere beiden Mannschaften die diesjährige Hallensaison auf den beiden Abstiegsplätzen. Während der VfL Kellinghusen 2 auf jeden Fall den Gang in die Schleswig-Holstein-Liga antreten muss, können sich die Wiemersdorferinnen noch Hoffnung auf den Klassenerhalt machen. Der VFK 01 Berlin hat bereits seine Mannschaft für die kommende Hallensaison zurückgezogen und steht damit neben dem VfL Kellinghusen 2 als Absteiger fest.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Beenden als Aufsteiger ihre 1. Zweitligasaison mit einem guten vierten Platz:
TSV LoLa

2 Bundesliga Ost (M)

Als Aufsteiger setzten die jungen Wilden des TSV LoLa in ihrer ersten Zweitligasaison spielerische Akzente. Vor voller Hütte beendete die Mannschaft ihre Saison mit einem Sieg und einer Niederlage. Gegen die Berliner TS 2 reichte es im „Spiel der Eigenfehler“, in dem der TSV ein paar weniger Fehler machte als der Gegner zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg. Im ihrem zweiten Spiel gegen in der Abschlusstabelle auf Platz 2 liegende SG Stern Kaulsdorf hielt die Mannschaft nur im 1. Satz mit, konnte die knappe 10:12-Satzniederlage aber nicht verhindern. Die Sätze 2 (7:11) und 3 (9:11) wurden dann zur Angelegenheit der Kaulsdorfer. Mit einem guten vierten Platz ging für den TSV LoLa die Zweitligasaison erfolgreich zu Ende.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Thomas Boll