Faustballwochenende 19./20.01.2019 – Rückblick Landesebene

Zuerst muss ich einmal Abbitte leisten. Hatte ich doch glatt im Veranstaltungskalender zu diesem Wochenende die mU16 vergessen und dabei ging es in dieser Staffel bereits um die Landesmeisterschaft. Sportlich rockte die Gastmannschaft aus MVP, der Güstrower SC 09 die Liga, die Landemeisterschaft sicherte sich der TSV LoLa. Im Erwachsenenbereich bog die Bezirksoberliga Süd (M) nach ihrem vierten Spieltag auf die Zielgeraden ein und die Bezirksoberliga Nord (M) stieg nach den Feiertagen mit dem 3. Spieltag wieder ins Spielgeschehen ein. In der Bezirksklasse Süd (M) verkürzte der TuS Wakendorf 3 vor dem letzten Spieltag den Abstand zum Tabellenführer.

Landesmeister HF 18/19:
mU16 TSV LoLa

mU16

Mit vier Punkten Vorsprung (18:2 Pkt.) konnte sich der Güstrower SC 09 gegenüber den Teams aus SH durchsetzen. Da die Güstrower allerdings nicht in SH mit dem Landesmeistertitel gekürt werden kann, musste der TSV LoLa und der Großenasper SV sich um die Krone streiten. Das direkte Duell konnte der TSV LoLa mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden. Beide Teams mussten in ihren Spielen gegen den Güstrower SC 09 der Gastmannschaft den Vortritt lassen, konnten ihre

Vizemeister HF 18/19:
mU16 Großenasper SV

restlichen Spiele aber für sich  entscheiden. Jeweils 14:6 Punkte hatten beide Mannschaften zum Saisonabschluss auf ihren Konten. Das bessere Satzverhältnis entschied dann über die Landesmeisterschaft zugunsten des TSV LoLa (16:6). Der Großenasper SV brachte es auf 14:9 Sätze und durfte sich über die Vizemeisterschaft freuen.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Bezirksoberliga Süd (M)

Obwohl spielfrei blieb der VfL Kellinghusen 3 mit seinen 18:4 Punkten an der Tabellenspitze. Still und leise hat sich aber der Güstrower SC 09 nach seinen vier Tagessiegen an den Tabellenführer herangepirscht und kann vor dem letzten Spieltag mit seinen derzeit 16:6 Punkten dem VfL den Staffelsieg noch streitig machen. Auf zwei Tagessiege und einer Niederlage brachte es der bisherige Zweite, TSV Schülp 2. Damit rutschte der TSV (12:10 Pkt.) auf den 3. Platz ab. Ganz schwer die Klasse zu halten wird es für den Großenasper SV 2 und den TSV Wiemersdorf 2. Beide Mannschaften stehen jeweils mit 6:16 Punkten auf den beiden Abstiegsplätzen. Das rettende Ufer ist  bereits vier Punkte entfernt.

Einzelergebnisse und Tabelle

Haben trotz Niederlage noch knapp die Nase vorn:
SF Bordelum 1

Bezirksoberliga Nord (M)

Auch an diesem 3. Spieltag ließ sich der Tabellenführer, SF Bordelum 1, nicht die Butter vom Brot nehmen. Zwar unterlag das Team gegen den Bredstedter TSV 1 mit 0:2 Sätzen, konnte seine Spiele gegen die eigene Zweite und gegen den MTV Meggerdorf für sich entscheiden. Mit 20:2 Punkten bleiben die Sportfreunde Bordelum weiter ganz oben in der Tabelle; hat aber mit dem MTV Süderhastedt 1, Bredstedter TSV 1 (beide 10:4 Pkt.) und MTV Süderhastedt 2 (8:6 Pkt.) gleich drei Teams im Nacken, die sich im Kampf um den Staffelsieg noch berechtigte Hoffnungen machen. Der TSV Süderlügum liegt zwar nach diesem 3. Spieltag mit 12:10 Punkten auf dem zweiten Platz, wird aber keine Chance mehr haben, an den letzten beiden Spieltagen diesen Platz zu verteidigen. Mit dem Abstiegsgedanken dürfen sich so langsam die SF Bordelum 2 (0:16 Pkt.), der Bredstedter TSV 2 (2:12 Pkt.) und auch der MTV Meggerdorf (4:12 Pkt.) anfreunden.

Einzelergebnisse und Tabelle

Bezirksklasse Süd (M)

Der schon sichergeglaubte Staffelsieg für die Lübecker TS scheint wieder in Gefahr geraten zu sein. Gleich zweimal hatte der Tabellenführer an diesem Spieltag das Nachsehen (0:2 gegen den TuS Wakendorf 4 und 0:2 gegen den TuS Wakendorf 3). Da die Lübecker die anderen beiden Spiele gegen den TuS  Fahrenkrug/SG Padenstedt (2:1) und gegen den NTSV Strand 082 (2:1) gewinnen konnten haben sie vor dem letzten Spieltag noch mit 18:6 Punkten die Nase vorn. Auf dem zweiten Platz liegt der TuS Wakendorf 3 (16:8 Pkt.). Damit können die Wakendorfer dem Tabellenführer noch selbst ein Bein stellen.

Einzelergebnisse und Tabelle

Alle Tabellen im Überblick an der gewohnten Stelle auf dieser Seite unter „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll