Faustballwochenende 07.-09.12.2018 – Landesebene 19+/Jugend

Bereits am Freitagabend konnte der erste Landesmeisterschaftstitel bei der wU12 vergeben werden. Bei der wU18 wurde der VfL Kellinghusen seiner Favoritenrolle gerecht und bei der wU14 bleibt der TuS Wakendorf weiterhin ungeschlagen. Die Schleswig-Holstein-Liga (M) setzte mit dem 3. Spieltag ihre Punktspiele fort. Dabei kam es zu einem Wechsel an der Tabellenspitze. In der Bezirksliga Nord (M) bleibt trotz Niederlage der MTV Dänischenhagen Tabellenführer und in der Bezirksliga Süd (M) übernahm die SG Padenstedt erneut die Tabellenführung.wU12

Landesmeister, Halle 18/19:
wu12 TSV Gnutz

Nach nur zwei Spielen stand mit dem TSV Gnutz der erste Landesmeister der diesjährigen Hallensaison fest. Da mit dem TSV Gnutz nur noch der TSV Schülp eine Mannschaft in dieser Jugendklasse gemeldet hatten, spielten beide Teams am Freitagabend das erforderliche Hin- und Rückspiel aus. In beiden Spielen setzte sich der TSV Gnutz klar und deutlich durch und gewann jeweils mit 2:0 Sätzen. Herzlichen Glückwunsch!

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/829/competition

wU18

Verloren das Spitzenspiel gegen den VfL Kellinghusen:
TSV Breitenberg

Ebenfalls am Freitagabend trafen mit dem VfL Kellinghusen, dem TSV Breitenberg und dem TSV Schülp die drei SH-Teams in Kellinghusen aufeinander. Die anderen beiden Teams in dieser Staffel, der ESV Schwerin und der Güstrower SC 09 hatten spielfrei. Die beiden nach dem 1. Spieltag noch ungeschlagen Mannschaften aus Kellinghusen und Breitenberg trafen dabei das erste Mal aufeinander. Die Begegnung konnte der VfL-Nachwuchs, nachdem er bereits den TSV Schülp niederspielen konnte, klar mit 2:0 für sich entscheiden. In der Begegnung des TSV Breitenberg und des TSV Schülp setzten sich die Breitenbergerinnen mit 2:0 Sätzen durch und halten damit das Titelrennen gegen den VfL weiterhin offen.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/816/competition

wU14

Zum zweiten Mal in dieser Saison genoss der TuS Wakendorf am Samstag Heimrecht und machte das beste daraus. In allen

Bleiben auch nach dem 3. Spieltag noch ungeschlagen:
TuS Wakendorf

vier Spielen verwies der Wakendorfer Nachwuchs Nervenstärke und entschied alle Spiel für sich. Als Lohn thronen die Wakendorferinnen mit 22:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auf Platz zwei blieb der spielfreie der TSV Gnutz 1 mit 10:4 Punkte. Der VfL Kellinghusen konnte drei seiner vier Spiele gewinnen und schob sich auf dem 3. Platz (10:6 Pkt.) vor. Abgeben musste diesen der TSV Wiemersdorf, der an diesem Spieltag nur 2:4 Punkte holen konnte. Auf den ersten Saisonsieg wartet immer noch der TSV Büsum, der mit 0:22 Punkten am Tabellenende steht.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/818/competition

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Einen Führungswechsel gab es am Sonntag nach diesem 3. Spieltag. Mit viel Vorschusslorbeeren reiste der ungeschlagene Tabellenführer aus Ohrstedt nach Großenaspe, um am Ende wieder mit 4 Minuspunkten die Heimreise anzutreten. Völlig überraschend verlor der SZO gegen die aufopferungsvoll kämpfenden aus Wiemersdorf (1:2) und aus Wakendorf (0:2). Erfolgreich dagegen waren die Ohrstedter gegen die GFSV Hamburg, die sie mit 2:1 Sätzen bezwingen konnte. Nach diesen 2:4 Punkten verlor der SZO die Tabellenführung an den TSV Uetersen, der seine vier Partien jeweils mit 2:0 Sätzen gewinnen konnte. Beide Teams führen mit jeweils 4 Minuspunkten das Teilnehmerfeld an. Großes Gerangel gibt es auf den Folgeplätzen. Zwar stehen derzeit der TSV Wiemersdorf und der TuS Wakendorf mit jeweils 10:12 Punkten auf den Plätzen drei und vier, aber sowohl der GFSV Hamburg, der VfL Kellinghusen 2 und der TSV Schülp (die beiden letztgenannten hatten spielfrei) haben die Chance mit ihren 6 bzw. 8 Minuspunkten noch oben anzugreifen. Eng wird es dagegen für den Liganeuling aus Großenaspe. Erst einmal konnte der SVG in dieser Saison erfolgreich vom Feld gehen und steht mit 2:12 Punkten am Tabellenende.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/427/competition

Bezirksliga Nord (M)

Die erste Hin-und Rückrunde schlossen die vier Teams am Sonntag in Eckernförde beim Barkelsbyer SV ab. Dabei musste der bis dato ungeschlagene Tabellenführer aus Dänischenhagen seine erste Saisonniederlage einstecken. Gegen das Team Nordschleswig verlor die Mannschaft mit 0:2 Sätzen, können aber weiterhin als Tabellenführer mit 10:2 Punkten ins neue Jahr gehen. Das Team Nordschleswig hat offensichtlich Gefallen am Gewinnen gefunden und konnte sich an diesem Spieltag auch gegen den Barkelsbyer SV und gegen die SG Wohlde/Bergenhusen durchsetzen. Mit 6:6 Punkten schob sich die Mannschaft auf den 2. Tabellenplatz vor. Auf Platz 3 und 4 der Barkelsbyer SV und die SG Wohlde/Bergenhusen mit jeweils 4:8 Punkten.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/429/competition

Zogen dieses Mal gegen die SG Padenstedt den Kürzeren:
MTV Horst

Bezirksliga Süd (M)

Das Spitzenspiel an diesem Spielsonntag zwischen der SG Padenstedt und dem MTV Horst konnten die Padenstedter mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden. Auch sonst gab sich die SG keine Blöße und steht nach der optimalen Ausbeute von drei Tagessiegen mit 16:2 Punkten an der Tabellenspitze und damit auf einen direkten Aufstiegsplatz in die BZOLS. Bei einem noch ausstehenden Spieltag (13.01.19) wird der jetzige Tabellenzweite, der MTV Horst, mit seinen bisher erreichten 12:6 Punkten wohl auch den Weg in die BZOLS erreichen. Der NTSV Strand 08 steht mit 8:10 Punkten auf dem 3. Platz und der  TSV LoLa 2, fristet die Weihnachtstage über mit 0:18 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/431/competition

Alle aktuellen Tabellen in der Übersicht auf dieser Seite unter „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll