Faustballwochenende 10./11.11.2018 – Rückblick

Was für eine Momentaufnahme. In der 1. Bundesliga Nord (F) bleibt der VFL Kellinghusen mit seiner ersten Frauenmannschaft auch nach dem 2. Spieltag ungeschlagen. Der TSV Schülp musste sich bei ihrem ersten Heimspieltag mit zwei bitteren Niederlagen abfinden. In der 1. Bundesliga Nord (M) bezwang der VfL Kellinghusen 1 am Samstag zu Hause einen der Titelanwärter, musste dann aber am Sonntag auswärts mit einer Niederlage die Heimreise antreten. In der 2. Bundesliga Ost (M) holten die „Rabauken“ des TSV LoLa auswärts in der Bundeshauptstadt 6:2 Punkte und stehen damit in ihrer ersten Zweitligasaison derzeit auf dem 3. Platz. Der VfL Kellinghusen 2 und der TSV Wiemersdorf überließen in der 2. Bundesliga Ost (F) jeweils die Punkte ihren Gegnern und stehen damit momentan auf den beiden Abstiegsplätzen. In Schleswig-Holstein-Liga (M) konnte sich nach dem Saisonstart keine Mannschaft schadlos halten. Für den MTV Süderhastedt 2 und den SF Bordelum 1 war es in der Bezirksoberliga Nord (M) ein Auftakt nach Maß. Beide Teams konnte ihre Spiele allesamt für sich entscheiden. Gleiches gelang in der Bezirksoberliga Süd (M) nur dem VfL Kellinghusen 3. Alle anderen Teams mussten beim Saisonauftakt bereits Punkte abgeben. In der Bezirksklasse Süd (M) übernahm der haushohe Favorit, die Lübecker TS, gleich am ersten Spieltag ungeschlagen die Tabellenführung. Bei der männl. U16 zeigte die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern, der Güstrower SC 09, den Teams aus SH gleich am ersten Spieltag, dass mit ihr in dieser Saison zu rechnen ist. Ungeschlagen führen sie das Teilnehmerfeld an. Der Großenasper SV konnte auf Grund von Krankheiten und Verletzungen nicht antreten. Der TuS Wakendorf 1 und 2 sicherten sich bei der männl. U12 gleich die Plätze 1 und 2 und bei der weibl./männl. U8 setzten sich der TSV Gnutz 1 und der TSV Breitenberg ungeschlagen an die Tabellenspitze.Samstag, 10.11.2018

1 Bundesliga Nord (M)

Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Hagen, folgte am Sonntag eine Niederlage gegen Ahlhorn:
VfL Kellinghusen 1

Nach der 0:5-Klatsche zum Saisonauftakt gegen den VFK 01 Berlin am vorletzten Wochenende, präsentierte sich mit dem TSV Hagen 1860 ein weiterer Titelaspirant in Kellinghusen. In einem hochklassigen Erstligaspiel zeigte sich der VfL Kellinghusen 1 ab dem zweiten Satz von seiner Schokoladenseite. Während die Mannschaft den ersten Satz (6:11) noch durch zahlreiche Eigenfehler den Gästen schenkten, drehten sich danach auf und holten sich die Sätze zwei (13:11), drei (11:8) und vier (11:8). Nach der 4:1 Satzführung ließen die Störstädter es etwas ruhiger angehen und gaben damit prompt den fünften Satz mit 4:11 Bällen ab. Der siebente Satz sollte dann aber die Matchentscheidung zugunsten des VfL werden. Nach dem 11:4-Erfolg waren die beiden ersten Saisonpunkte unter Dach und Fach.

2 Bundesliga Ost (M)

Für den Aufsteiger aus Hohenlockstedt ging es das erste Mal nach Berlin. Auf dem Programm standen dabei die Spiele gegen die Berliner TS 2 und die SG Bademeusel. Die „Rabauken“ des TSV LoLa zeigten bereits am vorletzten Wochenende zum Saisonauftakt, dass sie eine Bereicherung der 2. Liga sind. Mit entsprechend breiter Brust holten sie sich dann nächsten Punkte. Gegen die Berliner TS 2 holte sich das Team nach einem spannenden 5-Satz-Match nach dem 3:2-Erfolg (5:11, 7:11, 11:5, 11:6 und 11:7) die nächsten beiden Punkte. Gleich mit 3:0 Sätzen (11:9, 11:6 und 11:9) wurden der SG Bademeusel zwei weitere Punkte abgeknöpft.

Mischen die mU16-Staffel kräftig auf:
Güstrower SC 09

männl. U16

Der Saisonstart stand unter keinem guten Stern. Verletzungs- und krankheitsbedingt musste der Großenasper SV an diesem Spieltag passen. Die Spiele werden nachgeholt. Unbeeindruckt davon zeigte der Güstrower SC 09 den Teams aus SH, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen ist. Der TuS Wakendorf musste sich gegen die Güstrower mit 2:11 und 1:11 Bällen geschlagen geben und auch der VfL Pinneberg hatte mit dem 7:11 und 6:11 das Nachsehen. Erst der TSV LoLa konnte sich einigermaßen zur Wehr setzen und holten gegen das Team aus MVP einen Satz. Am Ende durfte sich der Güstrower Nachwuchs aber nach dem 2:1-Erfolg über seinen dritten Tagessieg und die Tabellenführung freuen. Der TSV Büsum bleibt dem Tabellenführer aber mit 4:2 Punkten auf den Fersen.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/813/competition

männl. U12

Obwohl sich der TuS Wakendorf 1 nach den Siegen gegen die eigene Zweite, gegen den Großenasper SV und gegen den VfL Kellinghusen mit 6:0 Punkten die alleinige Tabellenführung übernehmen konnte, konnte die Mannschaft ihre Spiele nicht zu Ende bringen. Nach einer Verletzung standen der Mannschaft nur noch vier Spieler zur Verfügung und nach dem dann ein weiterer Spieler vorzeitig die Heimreise antrat (!?), war das Team gegen den TSV Wiemersdorf 1 nicht mehr spielfähig. Da sich der TSV Wiemersdorf allerdings bereit erklärt hat, dass Spiel nachzuholen, geht der TuS Wakendorf 1 wohl ohne weitere Konsequenten aus diesem Spieltag. Auf den Plätzen zwei, drei und vier folgen mit dem TuS Wakendoorf 2, Güstrower SC 09 und dem TSV Wiemersdorf gleich drei Teams mit jeweils zwei Minuspunkten. Die Messe für die erste TuS-Mannschaft ist deshalb noch nicht gelesen. Noch ohne Erfolg blieben nach diesem Spieltag der VfL Kellinghusen und der Großenasper SV.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/828/competition

weibl./männl u8

Die neu formierte U8-Mannschaft des TSV Breitenberg überraschte mit 3 Siegen.

Mit viel Spaß, Leidenschaft und Einsatzfreude hat unser jüngster Nachwuchs die Hallensaison eröffnet. Am besten kamen dabei der TSV Gnutz 1 und der TSV Breitenberg aus den Startlöchern. Beide Teams konnten ihre Kontrahenten in Schach halten und haben mit 8:0 Punkten (TSV Gnutz 1) bzw. 6:0 Punkten (TSV Breitenberg) die Nase vorn. Während der Verfolger, TSV Wiemersdorf 1, mit einer Niederlage und zwei Siegen noch in Reichweite der beiden führenden Mannschaften sich befindet, haben der TuS Wakendorf, der VfL Kellinghusen 1, Großenasper SV und der TSV Gnutz 2 bereits vier Minuspunkte auf ihren Punktspielkonten. Noch ohne Sieg dagegen der VfL Kellinghusen und der TSV Wiemersdorf 2 (beide jeweils 0:6 Pkt.), wobei der TSV Wiemersdorf die drei Niederlagen am grünen Tisch zugesprochen bekommen haben, da sie nicht angetreten sind.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/821/competition

Sonntag, 11.11.2018

1 Bundesliga Nord (F)

Alleiniger Tabellenführer nach dem zweiten Spieltag. So kann es weitergehen:
VfL Kellinghusen 1

Derzeit ist der VfL Kellinghusen 1 das Non plus Ultra in dieser Liga. Nach den beiden Auftaktsiegen am vorletzten Wochenende ließ die Mannschaft zwei weitere folgen. Gegen den TV J. Schneverdingen (11:9, 11:7, 9:11 und 11:7) und gegen den Ahlhorner SV 10:12, 11:8, 11:8 und 11:6) behielt sie jeweils mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Hoffentlich bleibt der derzeitige Tabellenstand des VfL keine Momentaufnahme. Mit 8:0 Punkten und Platz 1 kann das Team auf einen perfekten Saisonstart blicken. Die beiden Verfolger, TV Brettorf und der Ahlhorner SV haben jeweils 6:2 Punkte.

Irgendwo da unten liegen die Punkte. Leider wurden vergessen, sie aufzusammeln:
TSV Schülp

Eine miserable Heimpremiere hatte dagegen der TSV Schülp, dabei hatte sich die Mannschaft vorgenommen, endlich einmal gut aus den Startlöchern zu kommen. Am vorletzten Wochenende sah es mit den erzielten 2:2 Punkten auch danach aus, aber gegen den TV Brettorf ging die Mannschaft mit 0:3 Sätzen (8:11, 1:11 und 6:11) regelrecht unter. Gefangen hat sie sich dann im ihrem zweiten Spiel gegen die SG Kaulsdorf. Zwar gerieten die Schülperinnen mit 0:2 Sätzen (8:11 und 4:11) gleich wieder ins Hintertreffen, konnten dann aber mit dem Gewinn des dritten (11:7) und des vierten Satzes (12:10) zum 2:2 Satzausgleich herankommen. Im entscheidenden fünften Satz ging es dann zwischen den beiden Mannschaften hin und her; am Ende unterlag der TSV Schülp dann aber unglücklich mit 12:14 Bällen. Ein Spiel, das für die Zukunft aber hoffen lässt. Nach diesem Spieltag steht der TSV mit 2:6 Punkten auf einen Abstiegsplatz.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/821/competition

1 Bundesliga Nord (M)

Mit den am Samstag gewonnenen zwei Punkten gegen den TSV Hagen reiste der VfL Kellinghusen 1 entsprechend selbstbewusst nach Ahlhorn. Mit dem Ahlhorner SV hatte der VFL eine weitere spielstarke Mannschaft auf dem Programm. Die Ahlhorner konnten vor dem VfL-Spiel bereits mit zwei ungefährdeten Siegen überzeugen und ließen auch gegen den VfL Kellinghusen nichts anbrennen. In überzeugender Manier ging der VfL-Gegner mit 3:0 Sätzen (11:7, 11:9 und 12:10) in Führung. Mussten dann aber mit ansehen, dass sich der VfL den vierten Satz mit 11:5 holte. In den beiden Folgesätzen fand der Ahlhorner SV zum Leidwesen des VfL wieder zurück in die Spur und sicherte sich nach dem 12:10 und 11:9 nicht nur mit 5:1 Sätzen den Matchgewinn, sondern auch ungeschlagen den 1. Tabellenplatz. Der VfL steht dagegen mit seinen derzeitigen 2:4 Punkten auf dem 6. Platz, hatte aber zum Saisonauftakt die wohl drei stärksten Mannschaften gegen sich.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/400/competition

2 Bundesliga Ost (M)

Als Aufsteiger mit 8:4 Punkten auf dem derzeitigen 3. Platz:
TSV LoLa

Wenn man schon einmal in Berlin ist, soll es sich ja auch lohnen. Am Sonntag zog der TSV LoLa zwei Spiele des 4. Spieltages vor und stellten sich der SG Stern Kaulsdorf und dem SV Lok Rangsdorf. Nach den beiden am Samstag gewonnen Spielen gab es gegen die SG Stern Kaulsdorf einen kleinen Dämpfer. Mit 1:3 Sätzen gingen die Lockstedter Rabauken (4:11, 8:11, 12:10 und 10:12) als Verlierer vom Feld, fanden im anschließenden Spiel gegen den SV Lok Rangsdorf aber sofort wieder zurück in die Spur. Mit 3:1 Sätzen behielt der TSV (11:5, 6:11, 11:9 und 11:7) die Oberhand und rundete damit ein erfolgreiches Berlin Wochenende ab. Mit nunmehr 8:4 Punkten rangiert die Mannschaft punkgleich hinter den Kaulsdorfern auf dem 3. Platz.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/464/competition

Rutschten wie der TSV Wiemersdorf nach dem zweiten Spieltag auf die Abstiegsplätze:
VfL Kellinghusen 2

2 Bundesliga Ost (F)

Sah es nach dem Saisonauftakt am vorletzten Wochenende so aus, als ob fast alle Teams sich auf Augenhöhe befinden, wurde an diesem zweiten Spieltag bereits die Spreu vom Weizen getrennt. Sowohl der VfL Kellinghusen 2 als auch der TSV Wiemersdorf unterlagen bei ihren Spielen auswärts. Für den Liganeuling, VfL Kellinghusen 2, gab es in Berlin zum Auftakt gegen den gastgebenden VfK 01 Berlin eine knappe 2:3 Matchniederlage von der sich die Mannschaft im Spiel gegen den zweiten Aufsteiger, SV Düdenbüttel 2, nicht mehr erholen sollte. Mit 0:3 Sätzen wurde auch dieses Spiel verloren. Der TSV Wiemersdorf bekam es in Wangersen mit dem gastgebenden Tabellenführer und dem SV Düdenbüttel 1 zu tun. Auch hier außer Spesen nichts gewesen. Mit 0:4 Punkten nach der 0:3- gegen den MTV Wangersen und der 1:3-Niederlage gegen den SV Düdenbüttel 1 musste der TSV seine Heimreise wieder antreten. Sowohl der VfL 2 als auch der TSV Wiemersdorf stehen mit jeweils 2:6 Punkten auf den beiden Abstiegsplätzen. Die Saison ist aber noch lang.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/465/competition

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Mit den beiden spielfreien Mannschaften aus Großenaspe und Ohrstedt startete die Liga in die Hallensaison und es dürfte mal wieder eine spannende Saison werden. Jedes Team musste bereits Federn lassen. Der VfL Kellinghusen 2 übernahm mit drei Siegen und einer Niederlage nach diesem Spieltag die Tabellenführung, gefolgt vom TuS Wakendorf, der mit einem Spiel weniger auf 4:2 Punkte kommen konnte. Auf den Plätzen drei und vier die GFSV Hamburg und der TSV Uetersen mit jeweils 4:4 Punkten. Der TSV Schülp und der TSV Wiemersdorf durften sich zumindest über einen Tagessieg freuen, mussten aber auch zwei bzw. drei Niederlagen einstecken.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/427/competition

Bezirksoberliga Nord (M)

Sowohl der MTV Süderhastedt 1 und die SF Bordelum 1 nutzten den Saisonstart, um sich ungeschlagen an die Spitze des Teilnehmerfeldes zu setzen. Nach vier (MTV Süderhastedt 1) bzw. drei gewonnen Spielen (SF Bordelum 1) blieben beide Teams ohne Punkverlust. In Lauerstellung auf dem 3. Tabellenplatz mit 4:2 Punkten die zweite Süderhastedter Mannschaft. Der MTV Meggerdorf und der TSV Süderlügum konnten dagegen nur eines ihrer vier Spiele gewinnen und belegen mit jeweils 2:6 Punkten die Plätze vier und fünf. Ohne Punktgewinn beendete die SF Bordelum 2 mit 0:8 Punkten den ersten Spieltag. Die beiden Bredstedter Mannschaften hatten spielfrei.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/428/competition

Bezirksoberliga Süd (M)

Als Aufsteiger startete der VfL Kellinghusen 3 mit drei Siegen in die diesjährige Hallensaison. Gegen den Mitaufsteiger, TSV Schülp 2, setzte sich der VfL 3 mit 2:0 Sätzen durch. Ebenso zogen der Großenasper SV 2 und der Möllner SV gegen den derzeitigen Tabellenführer mit jeweils 0:2 den Kürzeren. Der TSV Schülp 2 konnte sich nach der Auftaktniederlage gegen die weiteren Gegner des ersten Spieltages, Großenasper SV 2, TSV Wiemersdorf 2 und Wakendorf 2 behaupten und bleiben mit den erzielten 6:2 Punkten ein ernsthafter Verfolger. Mit dem Möllner SV und dem Großenasper SV 2 folgen zwei Teams mit einem ausgeglichenen Punktestand (4:4) auf den weiteren Tabellenplätzen. Mit einem negativen Punktekonto (2:6) gelang dem TuS Wakendorf 2 nicht gerade ein erfolgreicher Saisonstart. Noch schlechter erging es dem TSV Wiemersdorf 2, der mit drei Niederlagen den Spieltag abschließen musste. Die beiden SH-Ligaabsteiger, Güstrower SC 09 und VfL Pinneberg, konnten sich das Geschehen noch von zu Hause ansehen. Beide Mannschaften greifen erst am 02.12. ins Spielgeschehen ein.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/430/competition

Bezirksklasse Süd (M)

In dieser Klasse setzte sich, wie bereits in den Vorjahren, der Favorit, die Lübecker TS, nach dem ersten Spieltag an die Tabellenspitze. Nach den Siegen gegen die SG Fahrenkrug/Padenstedt (2:0), NTSV Strand 08 2 (2:0), TuS Wakendorf 4 (2:0) und TuS Wakendorf 3 (2:0) schlossen die Lübecker den Spieltag mit 8:0 Punkten und Sätzen ab. Die „Verfolger“ haben bereits alle 4:4 Punkte. Schlusslicht, NTSV Strand 08 2, muss noch auf den ersten Erfolg warten.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/432/competition

Die Tabellen auf einen Blick auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll