Deutsche Meisterschaft w/mU14 – Rückschau Faustballwochenende 15./.16.09.2018

Erstmals in der Vereinsgeschichte richtete der TuS Wakendorf in dieser Jugendklasse eine Deutsche Meisterschaft aus. In beiden Klassen gingen die Teams des TuS Wakendorf ins Rennen. Während die mU14-Mannschaft nur knapp an die Spiele um die Plätze 1 bis 6 verpasste, konnte die wU14-Mannschaft bei ihrem Auftritt die Endrunde erreichen. Darüber hinaus präsentierten sich in dieser Jugendklasse neben der TuS-Mannschaft auch noch die Teams des VfL Kellinghusen und des TSV Gnutz. Beide Mannschaften spielten aber bei der Vergabe der vorderen Plätze keine Rolle.Deutsche Meisterschaften w/mU14

Die siegreichen Teams der DM w/mU14

Hätte in den nachfolgenden Berichten gern ein paar Bilder von unseren Teams veröffentlich. Leider liegen mir keine vor!

mU14

Der TuS Wakendorf bekam es am Samstag in der Vorrunde der Gruppe B mit dem VfK 01 Berlin, mit der SG Waldkirchen, dem MTV Wangersen und dem TV Waibstadt zu tun. Gegen den VFK 01 Berlin war die Nervosität der Jungs im ersten Satz deutlich zu spüren. Mit 3:11 Bällen mussten sie sich im ersten Satz dem Nachwuchs aus der Hauptstadt geschlagen geben. Es folgte aber bereits im zweiten Satz eine deutliche Leistungssteigerung. Die 11:13-Niederlage konnte aber nicht verhindert werden. Auch gegen den späteren Vizemeister, der SG Waldkirchen, hatte die Mannschaft bei dem 5:11 und 5:11 nichts zu bestellen. Ohne den Mut zu verlieren holte sie sich dann gegen den TV Waibstadt mit 2:1 Sätzen ihren ersten DM-Sieg und mussten danach aber wieder gegen den späteren Deutschen Meister, MTV Wangersen, eine 0:2 Satzniederlage (3:11 und 9:11) verkraften. Mit 2:6 Punkten schloss die TuS-Mannschaft ihre Gruppenspiele in der Gruppe B auf dem 4. Platz ab. Am Sonntag trafen sie im Kampf um die Plätze 7 bis 10 im ersten Überkreuzspiel auf den Gruppenfünften der Gruppe A, den Güstrower SC 09. Auch hier musste das Team sich mit 1:2 Sätzen geschlagen geben. In ihrem abschließenden Spiel um den 9. Platz gaben die Jungs noch einmal Gas, konnte letztendlich aber gegen den FB Kippenheim die 1:2 Niederlage (12:14, 11:6 und 8:11) nicht verhindern. Es blieb der 10. Platz und die Erkenntnis zumindest ein guter Gastgeber gewesen zu sein.

Deutscher Meister wurde der MTV Wangersen, Vizemeister die SG Waldkirchen vor dem VfK 01 Berlin.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle:

Ergebnisse mU14

wU14

Mit dem Gastgeber, dem VfL Kellinghusen und dem TSV Gnutz hatten wir  gleich drei Eisen im Feuer. Während der TSV Gnutz von seinen Spiele vier Spielen in der Gruppe A sich nur gegen den TSV Karlsdorf mit 2:0 Sätzen behaupten konnte, die Spiele gegen den Ahlhorner SV, TV Brettorf und TV Vaihingen/Enz jeweils mit 0:2 Sätzen abgeben musste, konnte der TuS Wakendorf in der Gruppe B gegen den VfL Kellinghusen und gegen den TSV Pfungstadt mit jeweils 2:0 Sätzen erfolgreich das Spielfeld verlassen. Auf verlorenem Posten stand das Team gegen die TG Biberach (1:2) und gegen den TSV Essel  (0:2). Mit 4:4 Punkten erreichte die Mannschaft als Gruppendritter aber die Endrunde um die Plätze 1 bis 6. Dem VfL Kellinghusen gelang ein Erfolg gegen den TSV Pfungstadt (2:0). Die Partien gegen den TuS Wakendorf, TG Biberach und gegen den TSV Essel gingen allesamt verloren. Mit 2:6 Punkten erreichte der VfL-Nachwuchs als Gruppenvierter der Gruppe B die Spiele um die Plätze 7 bis 10. Begleitet wurde er dabei durch den TSV Gnutz, der als Gruppenvierter der Gruppe A am Samstag mit 2:6 Punkten seine Vorrundenspiele beenden konnte. Im Überkreuzspiel gegen den TSV Pfungstadt konnte der TSV Gnutz eine knappe 1:2 Niederlage (11:13, 11:9 und 14:15) nicht verhindern. Im abschließenden DM-Spiel gelang dann gegen den TSV Karlsdorf ein 2:1 Erfolg, der dann auch das Erreichen des 9. Platzes zur Folge hatte. Der VfL Kellinghusen konnte sein Überkreuzspiel gegen den TSV Karlsdorf erfolgreich bestreiten und setzte sich mit 2:0 Sätzen durch. Die DM schloss die Mannschaft dann aber im Spiel um den 7. Platz gegen den TSV Pfungstadt wieder mit einer Niederlage ab. Nach dem 1:2 beendete der VfL Kellinghusen die Meisterschaft mit dem 8. Platz. Die Fahne in der Endrunde wurde durch die Mannschaft des TuS Wakendorf hochgehalten. Allerdings wehte sich nach dem verlorenen Platzierungsspiel gegen den Gruppenzweiten der Gruppe A, TV Vaihingen/Enz auf Halbmast. In ihrem abschließenden DM-Spiel gegen der TG Biberach konnte das Team zwar noch den ersten Satz mit 11:7 Bällen für sich entscheiden, mussten aber die beiden Folgesätze mit 4:11 und 7:11 dem Gegner überlassen. Dennoch sah man mit dem erreichten 6. Platz hochzufriedene Gesichter in Wakendorf.

Deutscher Meister wurde der Ahlhorner SV, Vizemeister der TSV Essel vor dem TV Brettorf.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle:

Ergebnisse wU14

Thomas Boll