Faustballwochenende 07./08.07.2018 – Rückblende

In der 2. Bundesliga Ost (M) hat sich für den TSV Gnutz an der Tabellensituation nichts geändert. Nach zwei weiteren Niederlagen bleibt die Mannschaft weiter auf einen Abstiegsplatz und trotzdem stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt. Auf Landesebene wurden im Erwachsenenbereich am letzten Spieltag die Tabellen noch einmal durcheinander gewirbelt. In der Schleswig-Holstein-Liga (M) stand bereits vor diesem letzten Spieltag mit dem TSV LoLa der Landesmeister fest. Wesentlich spannender ging es aber im Abstiegskampf zu. Bei den Frauen machte in der Schleswig-Holstein-Liga der TSV Breitenberg sein Meisterstück. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl muss keine Mannschaft absteigen. In der Bezirksoberliga Süd (M) ließ der Großenasper SV 1 sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und feierte unangefochten Staffelsieg und Aufstieg in die SH-Liga. Neben den beiden Regelabsteigern muss auch noch eine dritte Mannschaft die Liga verlassen. In der Bezirksoberliga Nord (F) musste der MTV Meggerdorf seine erste Saisonniederlage hinnehmen, durfte sich aber trotzdem über den Staffelsieg freuen. In der Bezirksliga Süd (M) machte der TSV Wiemersdorf 2 den Staffelsieg und den Aufstieg in die BZOLS perfekt. Der große Verlierer war in dieser Staffel der TSV LoLa 2, der als Tabellendritter den Aufstieg verpasste.2 Bundesliga Ost (M)

War es das mit der 2. Liga?
TSV Gnutz

Der TSV Gnutz hatte sich viel vorgenommen und wollte sich zumindest mit einem Sieg punktgleich an den TSV Schülp heranpirschen. Allerdings konnte das Vorhaben auch an diesem für die Gnutzer vorletzten Spieltag nicht realisiert werden, dazu waren die beiden Gegner, SV 90 Fehrbellin und die Berliner TS zu stark. Am Ende stand der TSV nach den beiden Niederlagen (jeweils 0:3 Sätze) wieder mit leeren Händen da. Mit 4:24 Punkten bleibt die Mannschaft weiterhin auf einen der beiden Abstiegsplätze. Jetzt muss das Team am 21.07. seine beiden letzten Spiele gegen den TuS Wakendorf und gegen die SG Stern Kaulsdorf gewinnen, um sich noch vor den TSV Schülp schieben zu können.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan

https://www.faustball.de/#/contest/192/competition

 

Landesmeister 2018:
TSV LoLa 1

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Bereits vor diesem Spieltag stand der Landesmeister im Feldfaustball 2018 fest. Der spielfreie TSV LoLa 1 hatte bereits nach dem vierten Spieltag ungeschlagen mit 32:0 Punkten die Ziellinie überquert und darf sich nunmehr auf die kommende Feldsaison in der 2. Bundesliga Ost freuen. Die Vizemeisterschaft ging an den TSV Uetersen, der trotz Niederlage gegen den MTV Süderhastedt mit 26:6 Punkten die Saison abschließen konnte. Die eigentliche Überraschungsmannschaft war aber der MTV Süderhastedt, der mit 16:16 Punkten vor dem punktgleichen SZ Ohrstedt, aber mit dem besseren Satzverhältnis den dritten Platz erreichte. Ab Platz 5 beginnt in dieser Saison durch den vermehrten Abstieg von SH-Mannschaften aus der 2. Bundesliga Ost die Abstiegszone. Betroffen davon können sein, der TSV Wiemersdorf und der TuS Wakendorf 2, die punktgleich (12:20 Pkt.) die Plätze 5 und 6 belegen. Regelabsteiger sind durch die Reduzierung der Liga von neun auf acht Mannschaften der TSV Kronshagen (12:20 Pkt.) auf Platz 7, der VfL Kellinghusen 2 (10:22 Pkt.) auf Platz 8 und der Güstrower SC 09 (8:24 Pkt.) auf Platz 9.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

https://www.faustball.de/#/contest/305/competition

Schleswig-Holstein-Liga (F)

Landesmeister 2018
TSV Breitenberg

Mit drei Siegen (gegen Heinkenborstel 2:0, TSV Mildstedt 2:0 und VfL Kellinghusen 3 2:0) machte der TSV Breitenberg mit 18:2 Punkten die Landesmeisterschaft perfekt. Auf einen möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga Ost verzichtet die Mannschaft. Die Vizemeisterschaft gewann der TuS Wakendorf mit 16:4 Punkten, der in allen vier Spielen noch einmal die Oberhand behielt. Mit einem dritten Platz schloss der TSV Mildstedt (12:8 Pkt.) seine beste Feldsaison ab. Absteigen muss keine Mannschaft, auch nicht, wenn aus der 2. Liga Ost zwei SH-Mannschaften absteigen müssen.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

https://www.faustball.de/#/contest/189/competition

Staffelsieger 2018:
Großenasper SV 1

Bezirksoberliga Süd (M)

Eine weiße Weste (28:0 Pkt.)  hatte vor diesem Spieltag der Tabellenführer aus Großenaspe, mit einer weißen Weste wollte das Team die Saison abschließen. Mit drei Siegen (VfL Kellinghusen 3, MTV Horst und gegen die eigene Zweite) gelang dieses Vorhaben eindrucksvoll. Ungeschlagen durfte sich der Großenasper SV 1 über Staffelsieg und den direkten Aufstieg in die SH-Liga freuen. Als Tabellenzweiter beendete der TSV Schülp 2 (20:8 Pkt.) vor der Spvgg. Großflottbek (18:10 Pkt.) die Saison. Der Möllner SV und der VFL Pinneberg (beide 16:12 Pkt.) gingen als Tabellenvierter und -fünfter über die Ziellinie. Dabei entschied ein einziger Satz (Mölln 19:15, Pinneberg 18:15) über die Plätze. Da die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis vier auf den möglichen Aufstieg verzichteten, darf sich der VfL Pinneberg in der kommenden Saison auf die SH-Liga freuen. Für den MTV Horst (Platz 6 mit 10:18 Pkt.) beginnt die Wartezeit auf den Klassenerhalt. Wenn alles gegen den MTV verläuft, muss die Mannschaft die Liga als Zusatzabsteiger verlassen. Der Abstieg in die BZLS dagegen ist besiegelt für den VfL Kellinghusen 3 (Platz 7 mit 4:24 Pkt.) und für den Großenasper SV 2 (0:28 Pkt.)

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

https://www.faustball.de/#/contest/175/competition

Bezirksoberliga Nord (F)

Staffelsieger 2018
MTV Meggerdorf

Am letzten Spieltag hat es den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Meggerdorf dann noch einmal erwischt. Im Spitzenspiel gegen den Verfolger aus Tellingstedt unterlag der MTV Meggerdorf mit 0:2 Sätzen. Diese Niederlage verhinderte aber nicht, dass sich die Meggerdorferinnen mit 18:2 Punkten über den Staffelsieg freuen durften. Den zweiten Platz belegte der MTV Tellingstedt (14:6 Pkt.) vor dem Marner TV (10:10 Pkt.). Auch die weiteren platzierten Teams (Großenasper SV 8:12 Pkt., TSV Mildstedt 2 6:14 Pkt. und der SZ Ohrstedt 4:16 Pkt.) werden in der kommenden Saison in dieser Liga spielen.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

https://www.faustball.de/#/contest/188/competition

Bezirksliga Süd (M)

Staffelsieger 2018:
TSV Wiemersdorf 2

Vor diesem letzten Spieltag hatte der TSV LoLa 2 mit 8:2 Punkten die Nase vor seinen beiden Verfolgern aus Padenstedt (8:4 Pkt.) und Wiemersdorf (6:4 Pkt.). Nach diesem Spieltag fand sich die Mannschaft nach zwei, sicherlich nicht eingeplanten Niederlagen gegen den Großenasper SV 3 und gegen den TSV Wiemersdorf 2 in der Abschlusstabelle auf dem dritten Platz wieder. Die Gunst der Stunde nutzten die Wiemersdorfer und die SG Padenstedt, die ihre letzten Saisonspiele für sich entscheiden konnten. Punktgleich (12:4 Pkt.) gingen beide Teams über die Ziellinie und durften sich über den direkten Aufstieg in die BZOLS freuen. Das bessere Satzverhältnis bescherte dem TSV Wiemersdorf 2 den Staffelsieg. Vierter wurde der Großenasper SV 3 (6:10 Pkt.), fünfter der TSV Gnutz 2 (0:16 Pkt.). Die Gnutzer verließen enttäuscht die Sportanlage und verpassten dadurch bei der Siegerehrung ein Fass Bier.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

https://www.faustball.de/#/contest/177/competition

Damit können die Punktspiele auf, Landesebene im Feld 2018 schon fast zu den Akten gelegt werden Lediglich für die Mixed-Staffeln steht die Landesmeisterschaft am 02.09. noch auf dem Programm. Am 21./22.07. beenden dann auch unsere Bundesligisten ihre Feldsaison, deren Ausgang, wie bereits angedeutet, sich auch noch auf unsere Ligen auswirken kann. Ich bedanke mich in Namen des Wettkampfausschusses bei allen Teams für die fairen Spiele und bei allen Ausrichtern für die Ausrichtung der Spieltage.

Schöne Urlaubszeit und denkt trotzdem an die rechtzeitige Mannschafts-und Ausrichtermeldungen für die kommende Hallensaison. Für den Erwachsenenbereich endet die Frist am 15.08.2018!

Thomas Boll