Faustballwochenende 16./17.06.2018 – Rückblende

Der VfL Kellinghusen 1 schloss in der 1. Bundesliga Nord (M) seine erfolgreiche Saison mit einem klaren 5:0 Erfolg im letzten Vorrundenspiel gegen den TSV 1860 Hagen ab. Ab kommenden Wochenende beginnen nun für den VfL die Play-Off-Spiele. Das Ziel, die Deutsche Meisterschaft zu erreichen, ist zum Greifen nah. In der 1. Bundesliga Nord (F) bleibt der VfL Kellinghusen 1 mit zwei weiteren Erfolgen auf dem Weg zur ersten DM-Teilnahme. In der 2. Bundesliga Ost (M) holte der TSV Schülp 1 gegen den TuS Wakendorf einen wichtigen Sieg und verlässt damit erstmals die Abstiegsplätze. Der TuS Wakendorf 1 und der TSV Gnutz 1 hingegen müssen sich langsam mit dem Abstieg vertraut machen. In der 2. Bundesliga Ost (F) reißt der VfL Kellinghusen 2 den TSV Wiemersdorf nach dem Sieg wieder in den Abstiegskampf. Der VfL konnte durch den Sieg den kurzzeitig eingenommenen Abstiegsplatz wieder verlassen und hat den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder hergestellt. Bei der wU18 machte die Mannschaft des VfL Kellinghusen ungeschlagen sein Meisterstück und freut sich dabei über die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Der TSV Schülp und der TSV Breitenberg müssen sich dagegen die DM-Teilnahme über die ODM sichern. Der Landesmeister bei der w/mU10 heißt TuS Wakendorf 1. Kurz vor der Ziellinie überholte der Wakendorfer Nachwuchs den vor dem letzten Spieltag noch ungeschlagenen TSV Wiemersdorf 1. In der Bezirksoberliga Süd (M) vergrößert der Großenasper SV 1 nach vier weiteren Siegen den Vorsprung auf seine Verfolger. Wachablösung in der Bezirksoberliga Nord (M). Nach der überraschenden Niederlage des bisherigen Tabellenführers, die SF Bordelum 1, gegen den Bredstedter TSV 2, übernahm die erste Bredstedter Mannschaft die Spitze. In der Bezirksliga Süd (M) ist der TSV LoLa 2 auf Aufstiegskurs. Mit zwei Siegen, davon einer gegen den Verfolger aus Padenstedt, hat sich die Mannschaft zwei Punkte Vorsprung herausgespielt.Samstag, 16.06.2018

1 Bundesliga Nord (M)

Jetzt nur noch eine Hürde überspringen und die Teilnahme an der DM ist gesichert:
VfL Kellinghusen 1
Bildquelle: Ch. Kadgien

Mit dem klaren 5:0 Satzerfolg gegen den TSV 1860 Hagen (11:7, 11.8, 11:9, 11:8 und 11:9) konnte der VfL Kellinghusen 1 als Tabellenzweiter mit 12:2 Punkten hinter dem punktgleichen VfK 01 Berlin 1 die Vorrundenspiele beenden und hat nun noch drei schwere Play-Off-Spiele gegen den TV Voerde (Tabellendritter 10:4 Pkt.), gegen den Ahlhorner SV (Tabellenvierter 6: Pkt.) und gegen den VfK 01 Berlin 1 (Tabellenerster 12:2 Pkt.) vor der Brust. Da die Punkte aus der Vorrunde komplett in die Play-Off-Spiele mit übernommen werden, muss der VfL 1 nur noch eines der drei Spiele für sich entscheiden und die DM-Teilnahme wäre in Sack und Tüten. Trotz zweier Heimspiele (am 23.06. gegen Voerde und am 30.06. gegen Ahlhorn) keine leichte, aber lösbare Aufgabe.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/255/competition

Können erstmals die Luft zum Klassenerhalt schnuppern:
TSV Schülp 1
Bildquelle: HP TSV Schülp

2 Bundesliga Ost (M)

Mit dem zweiten Saisonsieg gelang es dem TSV Schülp 1 erstmals die Abstiegsplätze zu verlassen. Gegen den TuS Wakendorf 1 konnte sich die Schülper mit 3:1 Sätzen (11:9, 11:6, 7:11 und 11:7) behaupten und liegen nach der Niederlage im zweiten Tagesspiel gegen den SV 90 Fehrbellin (1:3) mit 4:20 Punkte auf Rang 7. Die Abstiegsplätze belegen jetzt der TuS Wakendorf 1, der nach der Niederlage gegen Schülp auch gegen die Fehrbelliner mit 0:3 Sätzen das Nachsehen hatte und der TSV Gnutz, der in Berlin zwei weitere Niederlagen (0:3 gegen den VfK 01 Berlin 2 und 0:3 gegen die SG Bademeusel) hinnehmen musste. Trotzdem gehört der TSV Schülp weiterhin zu den Abstiegskandidaten. Eine Vorentscheidung, zugunsten des TSV Schülp, könnte am kommenden Wochenende fallen, wenn die Mannschaft auf heimischen Gelände das Spiel gegen den TSV Gnutz gewinnen sollte.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/192/competition

wU18

Mehr ging nicht! Ungeschlagener Landesmeister:
VfL Kellinghusen wU18

Das Teilnehmerfeld wurde von der spielerischen Überlegenheit des VfL Kellinghusen beherrscht. Mit einer blütenweißen Weste (16:0 Punkte und 16:0 Sätze) holte sich der VfL-Nachwuchs die Landesmeisterschaft vor dem TSV Schülp (10:6 Pkt.), der nach dem 2:1 Erfolg gegen den TSV Breitenberg den Breitenbergerinnen noch kurz vor Schluss die Vizemeisterschaft wegschnappen konnte. Während der VFL Kellinghusen in diesem Jahr sich als Landesmeister bereits direkt für die DM in  Großenaspe qualifiziert hatte, müssen sich der TSV Schülp und der TSV Breitenberg hierzu noch gegen den Güstrower SC 09 über die ODM qualifizieren.

Einzelergebnisse und Tabelle:

https://www.faustball.de/#/contest/566/competition

Damit am Ende die Abschlusstabelle sofort vorliegt, musste nicht nur der PC Höchstleistungen erbringen.

w/mu10

Riesenjubel im Wakendorfer Lager. Der ersten Mannschaft gelang es noch den lange Zeit führenden TSV Wiemersdorf 1 die Landesmeisterschaft mit Unterstützung durch die eigene Zweite kurz vor Schluss wegzuschnappen, denn der TSV verlor sein Spiel gegen den TuS Wakendorf 2 knapp mit 1:2 Sätzen und musste sich damit mit der Vizemeisterschaft begnügen. Am Ende

Am Ende knapp die Nase vorn: Landesmeister TuS Wakendorf 1

hatten drei Mannschaften (TuS Wakendorf 1, TSV Wiemersdorf 1 und TuS Wakendorf 2) mit 18:2 Punkten die Nase vorn. Auf Grund des besseren Satzverhältnisses durfte sich die Erste aus Wakendorf (26:4 Sätze) vor dem TSV Wiemersdorf 1 (25:5 Sätze) und dem TuS Wakendorf 2 (24:6 Sätze) über einen weiteren Titel freuen. Auf Platz 4 beendete der VfL Kellinghusen (16:4 Pkt., 23:7 Sätze) vor dem Großenasper SV (16:4 Pkt., 19:11 Sätze) die diesjährige Feldsaison.

Die Abschusstabelle findet ihr auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Feldfaustball“.

Sonntag, 17.06.2018

Sind auf dem besten Weg zur DM-Teilnahme. Aber noch ist das Ziel nicht erreicht:
VfL Kellinghusen 1
Bildquelle: Ch. Kadgien

1 Bundesliga Nord (F)

Bisher lässt sich der VfL Kellinghusen 1 nicht beirren, wenn es um die erste DM-Teilnahme geht. Nach dem hart umkämpften Sieg (3:2) gegen den SV Moslesfehn konnte die Mädels auch ihr zweites Spiel gegen den TSV B04 Leverkusen mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. und bleiben damit dem Tabellenführer, Ahlhorner SV (20:0 Pkt.) auf den Fersen. Trotz des Vorsprungs von 10 Punkten auf den Tabellenvierten, TV Brettorf (8:12 Pkt.) ist die Messe noch nicht gelesen. Immerhin sind in den letzten drei Spieltagen noch 12 Punkte zu vergeben, aber die DM ist in greifbare Nähe gerückt. Endlich konnte der TSV Schülp seinen ersten Saisonsieg mit nach

Endlich durfte frau sich über den ersten Saisonerfolg freuen:
TSV Schülp
Bildquelle: HP DFBL

Hause nehmen. Nach der 0:3  Satzniederlage gegen den TV J. Schneverdingen bezwang der TSV den TSV Bardowick mit 3:1 Sätzen. Die Mannschaft bleibt aber trotz des Erfolges auf dem letzten Tabellenplatz, sehen aber den ersten Nichtabstiegsplatz am Horizont. Wichtig für die Mannschaft, dass endlich de Knoten geplatzt ist. Es macht für die letzten Spiele doch noch etwas Mut.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/196/competition

Plötzlich wieder in Abstiegsnot:
TSV Wiemersdorf

2 Bundesliga Ost (F)

Gut in die Saison gestartet (6:6 Pkt.) und nach zwei Niederlagen plötzlich auf einen Abstiegsplatz. Das hatte sich der VfL Kellinghusen 2 auch anders vorgestellt. Mit dem 3:1 Sieg gegen den TSV Wiemersdorf fand die Mannschaft wieder zurück in die Spur und verließ trotz der 0:3 Niederlage gegen den TSV Essel die Abstiegsränge. Des einen Freud, des anderen Leid. Da der TSV Wiemersdorf nach der Niederlage gegen den VfL Kellinghusen 2 auch sein Spiel gegen den TSV Essel nach knappen Satzniederlagen (10:12, 9:11 und 9:11) dem Gegner mit 0:3 überlassen musste, findet sich das Team mit einem Mal auf einen Abstiegsplatz wieder. Aber auch hier sind noch 12 Punkte für jede Mannschaft zu vergeben und sowohl der TSV als auch der VfL sollten die Hoffnungen auf den Klassenerhalt noch nicht aufgeben.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/193/competition

Bezirksoberliga Süd (M)

Sie wollen unbedingt raus aus dieser Liga und sind dafür auf dem besten Weg. Nach vier weiteren Siegen peilt der Großenasper SV 1 die Aufstiegsspiele zur SH-Liga an. Mit 16:0 Punkten hat die Mannschaft bereits 6 bzw. 8 Punkte Vorsprung auf seine Verfolger aus Großflottbek (16:6 Pkt.), Schülp (14:8 Pkt.) und Mölln (8:6 Pkt.). In den Abstiegsstrudel befinden sich der VfL Pinneberg, MTV Horst, VfL Kellinghusen 3 und der Großenasper SV 2.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/175/competition

Bezirksoberliga Nord (M)

Nach dem vierten Spieltag gab es einen Führungswechsel. Dank der Mithilfe der eigenen Zweiten, konnte der Bredstedter TSV 1 sich nach seinen gewonnenen Spielen gegen den Bredstedter TSV 2 (2:0), Team Nordschleswig (2:0), SF Bordelum 2 (2:0) und gegen den TSV Süderlügum (2:1) mit nunmehr 18:2 Punkten an die Tabellenspitze setzen. Die SF Bordelum 1 musste gegen den Bredstedter TSV 2 eine überraschende Niederlage (0:2) einstecken. Der Grund für den Führungswechsel! Im Tabellenkeller das Team Nordschleswig und die SF Bordelum 2, die immer noch auf ihren ersten Saisonsieg warten

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/173/competition

Bezirksliga Süd (M)

Mit einem knappen Vorsprung setzte sich der TSV LoLa 2 an der Tabellenspitze fest. Mit zwei Tagessiegen gegen den TSV Gnutz (2:0) und gegen den ersten Verfolger, die SG Padenstedt (2:0) hat der TSV mit 8.2 Punkten vor dem letzten Spieltag die Nase vorn. Mit 8:4 Punkten (SG Padenstedt) und 6:4 Punkten (TSV Wiemersdorf 2) bewahren sich zwei weitere Mannschaften die Chance auf den Staffelsieg und Aufstieg.

Einzelergebnisse, Tabelle und Spielplan:

https://www.faustball.de/#/contest/177/competition

Thomas Boll