Faustballwochenende 10. bis 13.05.2018 – Rückblende

In der 1. Bundesliga Nord (M) präsentiert sich der VfL Kellinghusen derzeit in Bestform. Nach dem überraschenden Auftaktsieg gegen den VfK 01 Berlin konnte die Mannschaft auch die nächsten beiden Spiele für sich entscheiden und liegt jetzt ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auch in der 1. Bundesliga Nord (F) bestätigte die erste Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen ihre beiden Auftaktsiege vom ersten Spieltag und ließ zwei weitere folgen. Auch hier grüßt die Mannschaft ungeschlagen vom derzeit 2. Tabellenplatz. Der TSV Schülp kommt dagegen noch nicht so richtig in die Hufe und musste am zweiten Spieltag die Niederlagen drei und vier hinnehmen. In de 2. Bundesliga Ost (M) konnte der TSV Schülp seinen ersten Erfolg feiern. Der TSV Gnutz dagegen steht noch sieglos am Tabellenende. In der 2. Bundesliga Ost (F) reichttraf die es für den VfL Kellinghusen für den zweiten Saisonsieg und der TSV Wiemersdorf ist endlich in der Liga angekommen und behielt die vier zu vergebenden Punkte zu Hause. In der Schleswig-Holstein-Liga (M) machte der Aufsteiger TSV LoLa auf sich aufmerksam und setzte sich am ersten Spieltag ungeschlagen an die Spitze der Tabelle. Gleiches schaffte die SF Bordelum 1 in der Bezirksoberliga Nord (M) und der Großenasper SV 1 in der Bezirksoberliga Süd (M).1 Bundesliga Nord M)

Spitzenreiter der 1. Liga Nord (M):
VfL Kellinghusen 1

Bereits am Himmelfahrtstag musste der VfL Kellinghusen zum TK Hannover. Vorgewarnt von der starken Leistung der Heimmannschaft zu Saisonbeginn gegen den TSV 1806 Hagen (4:5 Niederlage), bestätigte der VfL seine derzeit gute Form. Mit 5:1 Sätzen (9:11, 11:4, 11:9, 11:9, 11:3 und 11:5) nahm der VfL verdient die Punkte mit nach Hause. Am Samstag traf die Mannschaft dann vor heimischer Kulisse auf den Leichlinger TV. Die Gastmannschaft war mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet und wollte in Kellinghusen sein erstes Erfolgserlebnis feiern. Soweit so gut, allerdings hatte der VfL etwas dagegen. Mit 5:0 Sätzen wurde der Leichlinger TV wieder auf die Heimreise geschickt. Lediglich in den Sätzen zwei (14:12), vier (12:10) und fünf (13:11) wehrte sich der Gast, konnte aber die dritte Niederlage in Folge. Der VfL dagegen durfte sich über den dritten Sieg, über 6:0 Punkte und den ersten Tabellenplatz freuen.

Auch nach dem 2. Spieltag blieb ein Erfolgserlebnis aus:
TSV Schülp
Bildquelle: HP DFBL

1 Bundesliga Nord (F)

Zum zweiten Mal mussten unsere beiden Teams auswärts antreten. Der TSV Schülp (verlor zum Saisonauftakt beide Spiele) und bekam es in Ahlhorn mit dem gastgebenden Ahlhorner SV und mit dem TSV B04 Leverkusen zu tun. Auch an diesem zweiten Spieltag lief es alles andere als zufriedenstellend. Mit 0:3 (8:11, 5:11 und 5:11) ging man gegen den Gastgeber als Verlierer vom Feld. Gegen Leverkusen reichte es dann zumindest zu einem Satzgewinn (1. Satz mit 11:7), zogen dann aber in den drei Folgesätzen wieder den Kürzeren (8:11, 4:11 und 4:11). Mit der Erkenntnis eines misslungenen Saisonauftaktes, 0:8 Punkte und den letzten Tabellenplatz ging es wieder nach Hause.

Ganz anders dagegen verläuft derzeit die Saison für den VfL Kellinghusen. Mit

Ungeschlagen auf Tabellenplatz 2:
VfL Kellinghusen 1
Bildquelle: Ch. Kadgien

4:0 Punkten im Gepäck ging es zum TK Hannover, wo neben dem Gastgeber auch noch der TV Jahn Schneverdingen auf die VfL-Mädels warteten. Gegen Schneverdingen knüpfte die Mannschaft an ihre Leistungen vom ersten Spieltag an und brachten dem Team aus der Nordheide nach dem 3:1 Matcherfolg (11:9, 9:11, 11:7 und 12:10) die erste Saisonniederlage bei. Gegen den TK Hannover wurde das Match erst nach 5 Sätzen entschieden. 3:2 (8:11, 11:7, 11:6, 8:11 und 12:10) hieß es am Ende für den VfL Kellinghusen. Damit war der vierte Sieg in Folge unter Dach und Fach. Neben dem ebenfalls noch ungeschlagenen Ahlhorner SV darf sich der VfL über 8:0 Punkte und über den zweiten Tabellenplatz freuen.

0:8 Punkte! Die schlechte Bilanz des TSV Gnutz:
Bildquelle: HP DFBL

2 Bundesliga Ost (M)

Heimrecht hatte der TSV Gnutz, genützt hat dieses aber auch nicht. Es war ein Stell-Dich-ein der sieglosen Mannschaften des ersten Spieltages. Am Ende hatte eine vier, die andere zwei Pluspunkte und die dritte vier weitere Minuspunkte auf ihren Konten. Letzteres traf auf den Gastgeber zu, der seine Begegnungen gegen den Ortsnachbarn, TSV Schülp mit 1:3 Sätzen und gegen den VfK 01 Berlin 2 mit 0:3 Sätzen in den Sand setzte. Ein klassischer Fehlstart für den TSV Gnutz, der nun aber langsam Fahrt aufnehmen sollte, um den Anschluss an die anderen Teams nicht völlig zu verlieren. Der TSV Schülp stand gegen die Berliner Mannschaft ebenfalls auf verlorenem Posten und musste die Partie mit 0:3 Sätzen herschenken. Mit 2:6 Punkten stehen die Schülper weiterhin auf einen Abstiegsplatz. Mit 0:8 Punkten hat der TSV Gnutz derzeit die rote Laterne.

2 Bundesliga Ost (F)

Machten mit den beiden Siegen in der Tabelle einen gewaltigen Sprung nach oben:
TSV Wiemersdorf

Es läuft für unsere Mannschaften. Der TSV Wiemersdorf und der VfL Kellinghusen 2 liegen nach dem zweiten Spieltag punkt- und satzgleich (4:4 Pkt., 8:9 Sätze) im Mittelfeld der Tabelle. Während der TSV Wiemersdorf zu Hause den MTV Wangersen knapp aber verdient mit 3:2, den MTV Hammah mit 3:1 Sätzen niederkämpfen konnte und damit vom Tabellenkeller auf den 5. Platz kletterte, musste der VfL Kellinghusen 2 nach Berlin. Dort stand die Mannschaft dem gastgebenden VfK 01 Berlin und dem SV Düdenbüttel 1 gegenüber. Gegen die Berlinerinnen konnten sich die VfL-Mädels mit 3:1 Sätzen durchsetzen, gegen Düdenbüttel 1 unterlagen sie nach langem Kampf knapp mit 2:3 Sätzen. Platz 6 ist derzeit die Ausbeute für den VfL Kellinghusen 2. Damit haben sie als Aufsteiger bereits gezeigt, dass sie in der 2. Liga mitmischen können.

Setzten sich als Aufsteiger gleich am ersten Spieltag durch und führen ungeschlagen die Tabelle an:
TSV LoLa 1

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Beim SZ Ohrstedt fiel der Startschuss in die diesjährige Feldsaison. Der VfL Kellinghusen 2 und der Güstrower SC 09 hatten noch spielfrei und konnten aus der Ferne mit ansehen, wie sich der Aufsteiger, TSV LoLa, bravurös schlug und mit 8:0 Punkten sich als einzige Mannschaft ungeschlagen an die Tabellenspitze setzen konnte. Dabei hatte die Mannschaft namhafte Teams wie den TSV Uetersen (2:0), TuS Wakendorf 2 (2:0), SZ Ohrstedt (2:0) und den TSV Kronshagen (2:0) vor der Brust. Auf dem zweiten Tabellenplatz folgt der TSV Uetersen mit 6:2 Punkten vor dem MTV Süderhastedt (4:4 Pkt.), der die Teams mit dem ausgeglichenen Punktestand (SZ Ohrstedt und TSV Kronshagen jeweils 4:4 Pkt.) anführt. Während der TuS Wakendorf 2 sich zumindest einmal (gegen den TSV Wiemersdorf) mit 2:0 Sätzen) behaupten konnte, erwischte der TSV Wiemersdorf einen rabenschwarzen Saisonauftakt. In allen Spielen gingen die Wiemersdorfer als Verlierer vom Platz und stehen mit 0:8 Punkten am Ende des Teilnehmerfeldes.

Bezirksoberliga Nord (M)

Für die SF Bordelum 1 konnte es keinen besseren Saisonstart geben. Nach Siegen gegen den MTV Meggerdorf (2:0), gegen den TSV Süderlügum (2:0), gegen das Team Nordschleswig (2:0) und gegen den MTV Süderhastedt 2 (2:1) setzte sich das Team als einzige Mannschaft ungeschlagen mit 8:0 Punkte an die Tabellenspitze. Der MTV Meggerdorf konnte nach der Niederlage gegen die SF Bordelum 1 zwei Spiele gewinnen und steht derzeit mit 4:2 Punkten auf dem 2. Platz. Es folgen der MTV Süderhastedt 2 und der TSV Süderlügum mit jeweils 4:4 Punkten. Das Team Nordschleswig durfte sich über einen Sieg freuen, musste aber auch zwei Niederlagen hinnehmen. Mit 2:4 Punkten liegt es nach dem ersten Spieltag auf Platz 5 vor den beiden noch spielfrei gehabten Teams aus Bredstedt. Schlusslicht ist die SF Bordelum 2 mit 0:8 Punkten.

Bezirksoberliga Süd (M)

Saisonauftakt nach Maß. Der ungeschlagene Tabellenführer:
Großenasper SV 1

Hier hielt sich der Großenasper SV 1 zum Saisonauftakt schadlos und übernahm die Tabellenführung ungeschlagen mit 8:0 Punkten. Das Nachsehen hatten die Spvgg. Großflottbek, die gegen den GSV 1 mit 1:2 unterlagen. Außerdem musste die eigene Zweite (0:2), der TSV Schülp 2 (0:2) und der Möllner SV (1:2) die spielerische Überlegenheit des Spitzenreiters anerkennen. Der TSV Schülp 2 setzte sich gegen die Spvgg. Großflottbek (2:0) und gegen den VfL Pinneberg (2:0) durch und rangiert momentan mit 4:2 Punkten auf Platz 2. Mölln und Großflottbek folgen punktgleich mit 4:4 Punkten auf den Plätzen 3 und 4. Für den VFL Pinneberg reichte es zum Saisonauftakt zu einem Sieg und mit 2:4 Punkten für den 5. Platz. Noch nicht ins Spielgeschehen eingegriffen haben der VfL Kellinghusen 3 und der MTV Horst. Für den Großenasper SV 2 hat es schon bessere Zeiten gegeben. Mit 0:6 Punkten liegt die Mannschaft derzeit am Tabellenende.

Alle Einzelergebnisse sind unter www.faustball.de / Verbände / Schleswig-Holstein  / Männer zu finden. Der aktuelle Tabellenspiegel auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Feldfaustball“.

Thomas Boll