Faustballwochenende 01.06. – 03.06.2018 – Vorschau

Viele können das kommende Wochenende bei hoffentlich schönen Wetter ohne Faustball genießen. Viele, aber nicht alle. In der 2. Bundesliga Ost (M) kommt es in Schülp zu einen vorgezogenen Spieltag mit den Spielpaarungen vom 8. Spieltag. Im Jugendbereich stehen die Finalspiele um die Landesmeisterschaft der w/mU14 an. Die mU14 wird in Großenaspe und die wU14 in Wiemersdorf ihre neuen Landesmeister küren. Für die w/mU10 steht in Wiemersdorf der dritte Spieltag an. Ansonsten steht das Wochenende ganz im Zeichen zahlreicher DFBL-Auswahllehrgänge (Männer/Frauen, w/mU21 und w/mU18).2 Bundesliga Ost (M)

Gelingt den Schülpern am Samstag eine Überraschung:
TSV Schülp 1
Bildquelle: HP TSV Schülp

Am Samstag hofft der TSV Schülp als Gastgeber ab 14:00 Uhr in Schülp (b. Nortorf) auf der Sportanlage in der Dorfstr. 54 auf weitere Punkte, um den Ziel Klassenerhalt etwas näher zu kommen. Allerdings warten zwei schwere Aufgaben auf die Schülper. Zu Gast der Tabellenführer, die Berliner TS (10:2 Pkt.) und der VfK 01 Berlin 2 (6:6 Pkt.). Gegen beide Teams muss sich die Mannschaft gewaltig strecken, um die dringend benötigten Punkte für Klassenerhalt zu Hause behalten zu können.

mU14

Ab 13:00 Uhr geht es für die Teams dieser Staffel in Großenaspe, auf dem Sportplatz am Heidmühler Weg auf die Ziellinie. Zur Zeit haben mit dem VfL Kellinghusen und dem TuS Wakendorf zwei Teams mit 12:2 bzw. 10:2 Punkten die Nase vorn. Zwischen diesen beiden Teams wird es sich entscheiden, wer am Ende den Titel mit nach Hause nehmen kann. Beide treffen noch einmal aufeinander.

Schaffen sie den Sprung nach ganz oben?
VfL Kellinghusen wU14

wU14

Auch hier der Showdown. Ab 11:00 Uhr wird sich in Gnutz, auf dem Sportplatz am Rosenkamper Weg (Spielortverlegung von Wiemersdorf nach Gnutz in Absprache mit allen Mannschaften) das Titelrennen zwischen dem TuS Wakendorf (12:2 Pkt.), dem VfL Kellinghusen (12:4 Pkt.) und dem TSV Gnutz (12:4 Pkt.) entscheiden. Alle anderen Teams werden mit dem Ausgang der Meisterschaft wohl nichts mehr zu tun haben, obwohl der TSV Wiemersdorf (8:8 Pkt.) sich noch ein klein wenig Hoffnung machen könnte.

w/mU10

Zum dritten Spieltag empfängt der TSV Wiemersdorf um 11:00 Uhr die Teams auf dem Sportplatz in der Fuhlendorfer Str. Gespannt blicken alle auf die beiden führenden Mannschaften aus Wakendorf (12:2 bzw. 10.2 Pkt.). Noch ohne Punktverlust der TSV Wiemersdorf 1 (6:0 Pkt.). der derzeit auf dem 4. Platz steht. Nach diesem Spieltag wird es Sprung nach oben durchaus möglich sein.

Thomas Boll