Faustballwochenende 13./14.01.2018 – Rückblende

Bereits am Freitagabend wurden die Nachholspiele der wU16 zwischen dem VfL Kellinghusen 1 und 2 und dem TSV Breitenberg ausgetragen. Obwohl noch ein Vorrundenspieltag am 20.01.18 aussteht, haben die beiden Kellinghusener Mannschaften ihre Vorrundenspiele mit den Nachholspielen bereits beendet. Dabei hielt sich die erste VfL-Mannschaft erneut schadlos und konnte sich damit für die Endrunde als erster Halbfinalist qualifizieren.

Am Samstag, durfte der TSV Büsum bei der mU14 sich über den Gewinn der Landesmeisterschaft freuen und bei der w/mU8 musste der VFL Kellinghusen am letzten Spieltag seine erste Niederlage hinnehmen, konnte aber knapp vor dem Großenasper SV die Landesmeisterschaft mit nach Hause nehmen.

Nach dem am vorletzten Wochenende der ESV Schwerin sich krankheitsbedingt vom Spieltag in der BZLS (M) abmelden musste, konnte am Sonntag erneut eine Mannschaft krankheitsbedingt nicht zum Spieltag in der BZOLS (M) antreten. Dieses Mal erwischte es den Möllner SV. Die Möllner Spiele wurden jeweils mit 0:2 Sätzen (0:11 und 0:11) für die gegnerischen Mannschaften gewertet. Nach Vorlage der erforderlichen Atteste kann der Möllner SV weiterhin am Spielbetrieb teilnehmen. Der ESV Schwerin belegte den Spielerausfall durch die Vorlage entsprechender Atteste und nimmt damit weiterhin am Spielbetrieb der BZLS (M) teil. In der BZOLN (F)

wU16

Stehen bereits vor dem letzten Spieltag als Halbfinalist fest:
wU16 VfL Kellinghusen 1

In den beiden Nachholspielen behielt der VfL Kellinghusen 1 mit seinen beiden Siegen gegen die eigene Zweite (11:4 und 11:4) und gegen den TSV Breitenberg (11:0! und 11:9) weiterhin eine weiße Weste und führt jetzt die Vorrundentabellen mit 12:0 Punkten und 12:0 Sätzen an. Der letzte Vorrundenspieltag am 20.01.18 in Güstrow findet dann ohne die beiden VfL Mannschaften statt. Während der VfL 1 sich durch das hervorragende Ergebnis bereits für das erste Halbfinale am Endrundenspieltag (03.02.) qualifizieren konnte, wird der VfL 2 sich mit den Platzierungsspielen begnügen müssen. Der TSV Breitenberg hat dagegen mit den bisher erzielten 2:2 Punkten die Möglichkeit, sich für die Halbfinalspiele zu qualifizieren.

mU14

Landesmeister Halle 17/18:
mU14 TSV Büsum

Große Freude im Büsumer Lager. Sportlich gesehen war zwar die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommer, der Güstrower SC 09, das Maß aller Dinge. Mit 20:0 Punkten und 20:0 Sätzen gingen die Güstrower über die Ziellinie. Da die Mannschaft aber bei uns nicht Landesmeister werden kann, holte sich die Nachwuchsmannschaft des TSV Büsum den Landesmeistertitel mit 14:6 Punkten vor dem punktgleichen TuS Wakendorf. Ein einziger Satz war auschlaggebend, dass der Titel an den TSV Büsum gehen konnte. Mit 14:7 Sätzen hatten die Büsumer die Nase vor dem TuS Wakendorf, der es auch 14:8 Sätzen brachte. Den dritten Platz sicherte sich der VfL Kellinghusen mit 8:12 Punkten vor dem TSV Gnutz (4:16 Pkt.) und dem TSV Lola (0:20 Pkt.). Jetzt können die Mannschaften ihre Teilnahme an der Ostdeutschen Meisterschaft anmelden.

Stolz präsentiert sich unser jüngster Nachwuchs bei der Siegerehrung:
Der Landesmeister w/mU8 VfL Kellinghusen (oben links)

w/mU8

Obwohl der bisherige Spitzenreiter, VfL Kellinghusen, am letzten Spieltag mit 20:21 Bällen seine erste Niederlage gegen den ärgsten Verfolger, Großenasper SV, hinnehmen musste, rettete sich der VFL mit einem knappen Vorsprung (18:2 Pkt.) über die Ziellinie und durfte einen weiteren Titel mit nach Hause nehmen. Die Vizemeisterschaft sicherte sich der Großenasper SV (17:3 Pkt.). Im direkten Duell um die Bronzemedaille besiegte der TSV Gnutz den Wiemersdorfer Nachwuchs deutlich mit 22:16 Bällen und schob sich auf Grund des besseren Ballverhältnisses in der Abschlusstabelle noch vor dem punktgleichen TSV Wiemersdorf. Für den TuS Wakendorf (5:15 Pkt.) und dem TSV Breitenberg (4:16 Pkt.) endete die Hallensaison mit den Plätzen 5 und 6.

BZOLS (M)

Gastgeber NTSV Strand 08 1 rutschte nach drei weiteren Niederlagen ans Tabellenende

Der Kampf um den Staffelsieg entwickelt sich nach dem dritten Spieltag zu einem Zweikampf zwischen dem TuS Wakendorf 2 und dem MTV Horst 1. Beide Teams holten sich in Timmendorfer Strand sechs Punkte und führen das Teilnehmerfeld Punkt- und Satzgleich (12:2 Pkt., 13:3 Sätze) an. Erst das Ballverhältnis sorgt dafür, dass die Wakendorfer die Nase vorn haben. Die Verfolger haben bereits acht bzw. zehn Minuspunkte auf ihren Konten. Der große Verlierer war der bisher noch ungeschlagenen Möllner SV. Da die Mannschaft krankheitsbedingt nicht antreten konnte, mussten alle Spiele mit 0:2 Sätzen für die Gegner gewertet. Dadurch mussten die Möllner 0:8 Punkte hinnehmen und  rutschten mit nunmehr 8:8 Punkten auf den 5. Platz zurück. Derzeitiger dritter ist die Spvgg. Großflottbek mit 12:10 Punkten, die mit zwei Siegen und zwei Niederlagen wieder nach Hause fuhren. Auf Platz 4 der TSV Wiemersdorf 2, der es ebenfalls auf 4:4 Punkte an diesem Spieltag brachte. Der spielfreie Großenasper SV 2 reiht sich mit 6:8 Punkten auf Platz 6 in die Reihe der  acht Minuspunkte ein. Abstiegsgefährdet der Großenasper SV 1 (4:10 Pkt.) und der NTSV Strand 08 1 (4:18 Pkt.). Noch haben die Teams aber zwei Spieltage vor der Brust und dabei kann natürlich noch viel passieren.

Warten immer noch auf ihren ersten Sieg:
Bredstedter TSV

BZOLN (F)

Gleich sechs Mannschaften können sich noch Hoffnungen auf den Staffelsieg machen. Nachdem der VfL Kellinghusen 3 überraschend sein Auftaktspiel gegen den MTV Tellingstedt mit 0:2 Sätzen verlor, konnten die Störstädterinnen ihre anderen drei Partien knapp für sich entscheiden und stehen nach diesem Spieltag mit 12:4 Punkten ganz oben in der Tabelle. Nach Minuspunkten liegen die Verfolger, MTV Meggerdorf, SZ Ohrstedt und der Marner TV (alle 10:4 Pkt.) mit dem Tabellenführer gleichauf. Auch der MTV Tellingstedt (10:6 Pkt.) und der Großenasper SV (8:6 Pkt.) haben bei noch zwei ausstehenden Spieltagen die Möglichkeit, ganz oben anzugreifen. Abgeschlagen bereits dagegen der TSV Mildstedt 2 (6:16 Pkt.) und der bisher noch sieglose Bredstedter TSV (0:22 Pkt.).

Die Einzelergebnisse wie immer unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll