Faustballwochenende 06./07.01.2018 – Rückblende

Nun hat es auch die bis dato noch einzige ungeschlagene Mannschaft in der Schleswig-Holstein-Liga (Männer) erwischt. Trotz der Niederlage des VfL Kellinghusen 2 gegen den TSV Uetersen verdrängte die Mannschaft den spielfreien Tabellenführer aus Hohenlockstedt von der Spitze und hat jetzt mit zwei Minuspunkten die Nase vor dem letzten Spieltag vorn. Die Spiele in der Bezirksliga Süd (Männer) litten unter der krankheitsbedingten Spielabsage des ESV Schwerin. Die Spiele des ESV Schwerin wurden alle mit 0:11 Bällen und 0:2 Sätzen für die ESV-Gegner gewertet. Alle weiteren erforderlichen Unterlagen sind angefordert. Die führenden Mannschaften nahmen sich gegenseitig die Punkte weg, so dass der TSV Schülp 2 weiterhin an der Tabellenspitze steht.Schleswig-Holstein-Liga (M)

Mussten sich nach 2:6 Punkten aus dem Titelrennen verabschieden:
SZ Ohrstedt

Der Gastgeber, TSV Uetersen, zeigte sich an diesem Tag von seiner besten Seite und konnte seine Spiele gegen den SZ Ohrstedt (2:0), VfL Kellinghusen 2 (2:0), Güstrower SC 09 (2:0) und gegen den VfL Pinneberg (2:1) für sich entscheiden. Mit diesen Erfolgen festigte der TSV mit 18:6 Punkten seinen derzeitigen dritten Tabellenplatz. Sollte der Mannschaft auch am letzten Spieltag der ganz große Wurf gelingen, kann sie sogar noch ganz oben angreifen. Der VfL Kellinghusen 2, vor diesem Spieltag noch ungeschlagen, musste sich in einem zwar nicht hochklassigen, aber durchaus spannenden Spiel dem TSV Uetersen mit 0:2 Sätzen (9:11 und 13:15) geschlagen geben. In den anderen Spiele gegen den SZ Ohrstedt, TSV Wiemersdorf und TSV Schülp hielt sich der VfL 2 schadlos und übernahm mit 22:2 Punkte vor dem bisherigen spielfreien Tabellenführer, TSV Lola 1 (20:4 Pkt.) wieder die Tabellenführung. Die Ausbeute des SZ Ohrstedt fiel dagegen etwas magerer aus. Nach den 2:6 Punkten verabschiedeten sich die Ohrstedter aus dem Titelrennen. Der Güstrower SC 09 war  nach der katastrophalen Leistung am 17.12.17 (0:8 Pkt.) auf Wiedergutmachung aus. Außer dem Sieg gegen den TSV Schülp 1 fiel dieses Vorhaben aber eher gering aus. Die spielfreien Güstrower müssen daher am letzten Spieltag tatenlos mit ansehen, ob die bisher erreichten 12:20 Punkte zum Klassenerhalt ausreichen. Bangen muss auch noch der TSV Wiemersdorf (10:14 Pkt.), der mit seinen beiden Siegen gegen den TSV Schülp 1 und gegen den Güstrower SC 09 zwar vier wichtige Punkte einsammeln konnte, aber sich am letzten Spieltag keineswegs zurücklehnen kann. Nicht in die Puschen kommt in dieser Saison der TSV Schülp 1. Erneut stand am Ende wieder nur ein Tagessieg (gegen den VfL Pinneberg 2:1) auf dem Schülper Konto. Die drei Niederlagen dagegen sorgten dafür, dass die Mannschaft mit den bisher erreichten 6:18 Punkten auf einen direkten Abstiegsplatz rutschte. Mit den Tagessiegen gegen SZ Ohrstedt 2:0 und gegen den Güstrower SC 09 2:0 konnte der VfL Pinneberg zwar zwei Erfolge feiern, steht aber nach den beiden 1:2-Niederlagen gegen den TSV Uetersen und gegen den TSV Schülp weiterhin auf einen der drei Abstiegsplätze. Der spielfrei Tabellenletzte aus Kronshagen musste mit ansehen, wie sich der Vorsprung zu den anderen Teams vergrößerte.

Blieben trotz einer Niederlage spitze:
TSV Schülp 2

Bezirksliga Süd (M)

Krankheitsbedingt musste der ESV Schwerin seine Teilnahme an dem dritten Spieltag in Hohenlockstedt absagen. Ob die Mannschaft weiterhin am Spielbetrieb teilnehmen wird, ist von den angeforderten Unterlagen abhängig. Die vier Spiele vom 07.01.18 wurden auf jeden Fall mit 0:2 Sätzen für die Gegner gewertet. Die drei führenden Teams, TSV Schülp 2, TuS Wakendorf 2 und VfL Kellinghusen 3) nahmen sich an diesem Spieltag gegenseitig die Punkte weg. Während der weiterhin an der Spitze liegende TSV Schülp 2 (18:4 Pkt.) sich einem seiner beiden Verfolger, TuS Wakendorf 2, mit 0:2 Sätzen geschlagen geben musste, gelang der Mannschaft gegen den zweiten Verfolger, VfL Kellinghusen 3, ein 2:1-Satzerfolg. Durch den abschließenden Tagessieg gegen der TSV Gnutz 2 blieben die Schülper aber weiterhin spitze. Der TuS Wakendorf verlor ins einem letzten Spiel gegen den VfL Kellinghusen 3 knapp mit 1:2 Sätzen und liegt nun mit 12:2 Punkten auf dem dritten Platz. Auf Platz 2, mit 14:2 Punkten, der VfL Kellinghusen 3. Alle anderen Mannschaften (ESV Schwerin, derzeit Platz 4 mit 6:10 Pkt. / Großenasper SV, Platz 5 4:10 Pkt.. / MTV Horst 2, Platz 6 4:10 Pkt.) und der TSV Gnutz 2 (Platz 8 4:10 Pkt.) haben mit dem Staffelsieg nichts mehr zu tun. Im Gegenteil, alle müssen um den Klassenerhalt noch zittern. Gleiches gilt auch die gastgebende Mannschaft, TSV Lola 2. Als einzigen „Erfolg“ blieb der Mannschaft die kampflos gewonnen Punkte gegen den ESV Schwerin. In allen anderen Partien ging die Mannschaft erneut als Verlierer vom Feld und schließt mit 4:18 Punkten das Teilnehmerfeld ab.

Wie immer findet ihr die Einzelergebnisse unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

 Thomas Boll