Vorschau Faustballwochenende 09.10.12.2017 – Vorschau

So langsam verabschieden sich die meisten Mannschaften in die Weihnachts- und Silvesterpause. Für einige heißt es am kommenden Wochenende allerdings noch einmal Sachen packen und sich dem Wettkampf stellen. Der TSV Gnutz ist am Samstag in Nortorf erneut Gastgeber in der 2. Bundesliga Ost (M) und der TSV Schülp 1 und der TSV Wiemersdorf müssen am Sonntag in der 2. Bundesliga Ost (F) in Berlin antreten. Für die Mannschaften der mU14-Staffel geht es am Samstag zum dritten Spieltag nach Büsum und die wU14 bestreitet bereits den letzten Spieltag am Samstag in Bad Bramstedt. Am Sonntag wird dann in Horst (Krs. Steinburg) in der BZOLS (M) mit dem zweiten Spieltag die Hallenrunde fortgesetzt. Die SF Bordelum ist Gastgeber beim zweiten Spieltag in der BZOLN (M), genauso wie der MTV Meggerdorf in Erfde, wenn sich die Teams der BZOLN (F) zum zweiten Spieltag treffen. Für die BZKS (M) fällt in Fahrenkrug dann endlich der Startschuss in die Hallensaison.Samstag, 09.12.2017

2 Bundesliga Ost (M)

Wollen mit einem weiteren Sieg sich die Chancen für den Klassenerhalt bewahren:
TuS Wakendorf 1

Bereits ab 11:00 Uhr kommt es in der Sporthalle Gemeinschaftsschule Galgenbergsweg, in 24589 Nortorf zum Duell der beiden Kellerkinder zwischen dem TSV Gnutz und dem TuS Wakendorf. Obwohl beide Teams im Kampf um den Klassenerhalt dringend die Punkte benötigen, wird nur eine von beiden sein Punktekonto aufbessern können. Im Hinspiel (Not gegen Elend) hat der TSV Gnutz noch knapp mit 3:2 Sätzen diese Nase vorn. Ob es auch dieses Mal reichen wird? Als dritte Mannschaft präsentiert sich mit dem SV 90 Fehrbellin der Tabellendritte in Nortorf. Ob sich der TSV Gnutz und der TuS Wakendorf gegen diesen Gegner durchsetzen können, bleibt abzuwarten.

Noch liegen sie vor den anderen SH-Teams. Wenn es am Ende auch noch ist, dann dürfen sie sich über die LM freuen:
TSV Gnutz wU14

wU14

Ab 11:00 Uhr geht es in Bad Bramstedt in der Gymnasiumhalle am Düsternhoop (Ausrichter TSV Wiemersdorf) um die finale Entscheidung. Am En

de des Spieltages werden der erste Landesmeister dieser Hallensaison feststehen. Zwar führt der ESV Schwerin das Teilnehmerfeld ungeschlagen mit 14:0 Punkten an, kann aber als Gastmannschaft nicht die Landesmeisterschaft gewinnen. Die Entscheidung wird daher zwischen dem momentanen Tabellenzweiten, TSV Gnutz (10:4 Pkt.), dem Tabellendritten, TuS Wakendorf (8:6 Pkt.) und dem Tabellenvierten, VfL Kellinghusen (6:6 Pkt.) fallen. Der TSV Wiemersdorf (2:12 Pkt.) und der Großenasper SV (0:12 Pkt.) werden mit dem Ausgang der Landesmeisterschaft nichts mehr zu tun haben.

mU14

Müssen einen Zacken zulegen, wenn sie sich die Chancen auf den LM-Titel bewahren wollen:
VfL Kellinghusen mU14

Zum dritten Mal in dieser Saison treffen die Mannschaften aufeinander und begeben sich in die Ausgangsposition für die Landesmeisterschaft am 13.01.2018. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Güstrow (16:0 Pkt.) hat spielfrei. Ab 11:00 Uhr können in Büsum in der Sporthalle An der Mühle 9, die beiden Verfolger, TuS Wakendorf (12:4 Pkt.) und der TSV Büsum (8:4 Pkt.) den Grundstein für den Gewinn der LM legen; treffen aber im direkten Vergleich aufeinander. Der auf Platz 4 auf Lauer liegende VfL Kellinghusen (4:8 Pkt.) hofft natürlich auf den einen oder anderen Ausrutscher der beiden Teams, muss aber erst einmal seine Spiele für sich entscheiden.

Sonntag, 10.12.2017

Können sie sich auch am Ende dieses Spieltages die vier Finger hochheben?
TSV Schülp 1

2 Bundesliga Ost (F)

Für den Tabellenführer, TSV Schülp und dem Tabellenschlusslicht, TSV Wiemersdorf, geht es zum VfK 1901 Berlin in die Sporthalle Am Steinpilz Uhlandstr. 194 (Nähe Kantstr.), in 10623 Berlin. Ab 11:00 Uhr heißt es dann für die Schülperinnen die Tabellenführung gegen den Güstrower SC 09 (6:6 Pkt.) und dem gastgebenden VfK 01 Berlin (6:6 Pkt.) erfolgreich zu verteidigen. Nach dem kleinen Dämpfer am letzten Wochenende gegen den TSV Essel, will sich die Mannschaft nicht vom Saisonziel (Wiederaufstieg) abbringen lassen.

Für den TSV Wiemersdorf heiß es endlich einmal ein Match zu gewinnen. Es sind nur zwei Punkte zu dem ersten Nichtabstiegsplatz. Allerdings wird es verdammt schwer werden, denn wie der TSV Schülp muss die Mannschaft gegen den Güstrower SC 09 und den VfK 01 Berlin antreten. Vielleicht gelingt der Mannschaft in voller Besetzung eine Überraschung.

Bezirksoberliga Süd (M)

Wollen an diesem Spieltag die führenden Teams angreifen:
Großenasper SV 2

Für den Gastgeber des zweiten Spieltages, MTV Horst 1, wird der Spieltag ebenso wie für den TuS Wakendorf 2 eine Standortbestimmung. Am ersten Spieltag hatten die Mannschaften noch spielfrei. Der Gastgeber freut sich ab 10:00 Uhr in der Sporthalle am Heisterender Weg in Horst (Krs. Steinburg) auf die Teams, TuS Wakendorf 2, Großenasper SV 1 und 2, NTSV Strand 08 1 und auf die Spvgg. Großflottbek. Eine kleine Spielpause dürfen der Tabellenführer aus Mölln und der Tabellendritte aus Wiemersdorf einlegen.

Bezirksoberliga Nord (M)

Auch in dieser Staffel geht es ab 10:00 Uhr in Bredstedt, in der Sporthalle der Bundespolizei am Wittenburgerring 34 in die zweite Runde. Mit dem Bredstedter TSV 1 (8:0 Pkt.) und den SF Bordelum 2 (4:0 Pkt.) führen zwei Teams noch ungeschlagen das Teilnehmerfeld an. Beide Mannschaften werden sich im direkten Duell aber die ersten Minuspunkte zufügen. Darauf wartet als derzeitige Tabellendritte, der MTV Süderhastedt 2 (4:2 Pkt.). Der TSV Süderlügum (2:4 Pkt.)m der Bredstedter TSV 2 (2:4 Pkt.) und die SF Bordelum 1 (2:6 Pkt.) wollen ihr Punktekonto aufbessern, um den Anschluss an die führenden Mannschaften nicht vollends zu verlieren. Für den MTV Süderhastedt 1 (0:6 Pkt.) heißt es an diesem Spieltag, den ersten Sieg einzufahren.

Bezirksoberliga Nord (F)

In Erfde (Ausrichter MTV Meggerdorf), Am Sportplatz 4, wird ab 10:00 Uhr beim zweiten Spieltag die Tabelle richtig durcheinander gewirbelt. Der spielfreie Tabellenführer, VfL Kellinghusen 3 (6:2 Pkt.) und der spielfreie Tabellenvierte, MTV Tellingstedt (4:4 Pkt.) werden von zu Hause aus zusehen müssen, wenn die ein oder andere Mannschaft in der Tabelle an ihnen vorbeizieht. Die besten Chancen hierfür haben der TSV Mildstedt 2 (4:2 Pkt.), der MTV Meggerdorf (4:2 Pkt.) und der Marner TV (4:4 Pkt.). Erstmals greifen der SZ Ohrstedt und der Großenasper SV ins Spielgeschehen ein. Der Bredstedter TSV (0:8 Pkt.) steht momentan noch im Tabellenkeller, hofft aber an diesem Spieltag die ersten Pluspunkte einfahren zu können.

Bezirksklasse Süd (M)

Mit dieser Staffel geht die letzte Spielklasse in die Hallensaison 17/18. In einer doppelten Hin-/Rückrunde wetteifern ab 10:00 Uhr in der Sporthalle in Fahrenkrug der TuS Wakendorf 4 und 5, der TuS Fahr./SG Pad., die Lübecker TS und der NTSV Strand 08 2 um die wichtigen Punkte für den späteren Staffelsieg und eventuellen Aufstieg.

Thomas Boll