Faustballwochenende 18./19.11.2017 – Rückblende

In der 1. Bundesliga Nord (Männer) hat der VfL Kellinghusen seine Pflichtaufgabe souverän erfüllt. In der 1. Bundesliga Nord (Frauen) freute sich die erste Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen über den ersten Saisonsieg. In der 2. Bundesliga Ost (Frauen) ist der TSV Schülp 1 nach zwei weiteren Siegen weiterhin auf Aufstiegskurs. Für die 2. Bundesliga Ost (Männer) galt für unsere beiden Mannschaften beim Doppelauswärtsspieltag: Außer Spesen nichts gewesen! Bei der mU16 führen gleich drei Mannschaften nach dem ersten Spieltag ungeschlagen das Teilnehmerfeld an und bei der wU16 hielt sich mit dem VfL Kellinghusen eine Mannschaft am ersten Spieltag schadlos. Bei der w/mU10 blieben gleich Wakendorfer Mannschaften zum Saisonauftakt ohne Niederlage. In der Schleswig-Holstein-Liga (Männer) baute der VfL Kellinghusen 2 seine Führung weiter aus und in der Schleswig-Holstein-Liga (Frauen) übernahm der TSV Hollingstedt vorerst die Tabellenführung. In der Bezirksliga Süd (M) setzten sich die ehemaligen Welt- und Deutschen Meister des VfL Kellinghusen 3 ungeschlagen an die Tabellenspitze.1 Bundesliga Nord (M)

Pflichtaufgabe locker gelöst. 5:0 gegen den Leichlinger TV:
VfL Kellinghusen 1

Bereits am Samstag war der Leichlinger TV zu Gast beim VfL Kellinghusen 1. Die VfL-Truppe musste dieses Spiel unbedingt gewinnen, um nicht gleich in die Abstiegsregionen der 1. Liga zu verschwinden. Souverän holte sich die Störstädter mit dem 5:0-Satzerfolg ihren zweiten Saisonsieg. Zwar konnten der auch nach diesem Spiel am Tabellenende stehende Gegner in den ersten drei Sätzen noch mithalten, gerieten aber nach 9:11, 9:11 und 8:11 Satzniederlagen aussichtslos ins Hintertreffen. Mit den Sätzen vier (11:5) und fünf (11:7) machte der VfL den Sack zu und liegt nach dem zweiten Saisonsieg mit einem ausgeglichenen Punktekonto (4:4) weiterhin auf Platz 5 der Tabelle. Die 1. Liga wird angeführt von den bisher noch ungeschlagenen Mannschaften aus Brettorf (8:0 Pkt.), VfK 01 Berlin (8:0 Pkt.) und dem Ahlhorner SV (6:0 Pkt.).

Der erste Saisonsieg löste große Freude aus:
VfL Kellinghusen 1

1 Bundesliga Nord (F)

Endlich konnte der 1. Saisonsieg gefeiert werden. Nach dem miserablen Saisonauftakt (vier Niederlagen in Folge) bezwang die erste Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen in ihrem fünften Saisonspiel in einer anfangs ausgeglichenen Partie den TSV B04 Leverkusen mit 3:1 Sätzen. In den beiden ersten Sätzen musste sich die Mannschaft noch der heftigen Gegenwehr der Leverkusenerinnen erwehren, trotzdem sicherte sich die Schneider/Kadgien-Truppe mit 12:10 Bällen den ersten Satz. Der zweite Satz ging dann mit 12:14 Bällen verloren. Dann war aber die Gegenwehr erloschen und die VfL-Mädels setzten sich im dritten Satz (11:6) und im alles entscheidenden vierten Satz (11:9) durch. Danach mussten aber die Rollen getauscht werden. Im zweiten Tagesspiel gegen den Gastgeber, die SG Stern Kaulsdorf, lief der VfL ständig einem Rückstand hinterher. Mit 0:3 (8:11, 10:2 und 8:11) musste sich das Team geschlagen geben. Mit 2:10 Punkten verließ der VfL zwar den letzten und kletterte auf den achten Tabellenplatz, der aber nach wie vor den Abstieg bedeuten würde. Der Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz ist aber wieder hergestellt.

2 Bundesliga Ost (F)

Nach dem 2. Spieltag unangefochten an der Tabellenspitze:
TSV Schülp 1

Unterschiedlicher kann die derzeitige Situation unserer beiden Zweitligisten, TSV Schülp und TSV Wiemersdorf, nach dem zweiten Spieltag nicht sein. Während der TSV Schülp nach zwei weiteren Erfolgen (gegen den TSV Wiemersdorf 3:1 und gegen den gastgebenden MTV Wangersen 3:0) unangefochten mit 8:0 Punkten von der Tabellenspitze winkt, liegt der TSV Wiemersdorf nach seinen beiden Niederlagen (1:3 gegen den TSV Schülp und 0:3 gegen den MTV Wangersen) mit 0:8 Punkten am Tabellenende. Der TSV Schülp 1 ist einem Saisonziel (Wiederaufstieg) ein Stückchen näher gekommen. Der TSV Wiemersdorf dagegen hat den Abstieg vor Augen und muss endlich die Kurve bekommen, um nicht noch weiter abgeschlagen zu werden.

Haben auch schon mal bessere Zeiten in der 2. Liga Ost erlebt:
TSV Gnutz 1

2 Bundesliga Ost (M)

Außer Spesen nichts gewesen. Mit dieser Erkenntnis kehrten der TSV Gnutz 1 und der TuS Wakendorf 1 von ihrem Doppelspieltag aus Berlin zurück in die heimischen Gefilden. Am Samstag gab es für die Gnutzer gegen den VfK 01 Berlin 2 und gegen die SG Bademeusel zwei 0:3-Niederlagen und der TuS Wakendorf 1 musste ebenfalls bei der SG Kaulsdorf (0:3) und gegen den SV 90 Fehrbellin (0:3) erkennen, dass sie es in diese Saison sehr schwer haben werden, sich den Klassenerhalt zu erkämpfen. Am Sonntag holten beide Teams zumindest in ihren Spielen einen Satz, am Ende aber hieß es für die Gnutzer in Fehrbellin 1:3 gegen die Gastgeber und 0:3 gegen die Berliner TS 2. Mehr war auch nicht für die Wakendorfer drin. 1:3 gegen den Tabellenführer aus Bademeusel und 0:3 gegen den Liganeuling, DJK Süd Berlin. Nach sechs Spielen stehen beide Teams nunmehr auf den beiden Abstiegsplätzen. Während der TSV Gnutz mit 2:10  Punkten auf Platz 8 (mit Anschluss zu einem Nichtabstiegsplatz liegt), ziert der TuS Wakendorf 1 mit 0:12 Punkten das Tabellenende. Für beide Mannschaften heißt es jetzt erst einmal die Wunden lecken und am 02.12.17 in den jeweiligen Heimspielen endlich zu punkten.

mU16

Der Güstrower SC 09, der TSV Lola 1 und der Großenasper SV waren die großen Gewinner des ersten Spieltages. Alle drei Mannschaften konnten ihre Auftaktspiele gewinnen und liegen getrennt durch Satz- und Ballverhältnis auf den Plätzen 1 bis 3 . Mit einem Sieg und einer Niederlage schloss der TSV Lola 2 auf dem 4. Tabellenplatz den Saisonauftakt ab. Ohne Erfolgserlebnisse reisten der VfL Kellinghusen, TUS Wakendorf und VfL Pinneberg wieder nach Hause. Mit jeweils 0:6 Punkten gingen alle drei Teams dieses Mal leer aus.

wU16

Mit vier Tagessiegen startete der VfL Kellinghusen 1 erfolgreich in die Hallensaison. Der TuS Wakendorf (0:2), der Güstrower SC 09 (0:2), der TSV Gnutz (0:2) und der TSV Schülp (0:2) hatten jeweils das Nachsehen gegen die stark aufspielenden Störstädterinnen, so dass der VfL 1 derzeit mit 8:0 Punkten alleiniger Tabellenführer ist. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Güstrower SC 09 und der TuS Wakendorf mit jeweils 4:2 Punkten. Bei Satzgleichheit sorgt momentan lediglich das Ballverhältnis dafür, dass die Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern die Nase vorn hat. Auf den Plätzen vier (TSV Schülp 2:4 Pkt.) und fünf (VfL Kellinghusen 2 2:6 Pkt.) folgen zwei Mannschaften, die immerhin einmal erfolgreich waren. Dagegen wartet der Gnutzer Nachwuchs noch auf seinen ersten Saisonerfolg (0:6 Pkt.). Der TSV Breitenberg hatte an diesem Spieltag noch spielfrei.

w/mU10

Zwei Wakendorfer Mannschaften (TuS 1 und 2) stehen nach diesem Saisonauftakt mit jeweils 6:0 Punkten ganz oben in der Tabelle. Mit dem TSV Wiemersdorf 4, TSV Wiemersdorf 1 und dem TSV Gnutz 1 folgen drei Mannschaften mit einem positiven Punktestand (4:2) auf den Plätzen drei bis fünf. Danach beginnt die Negativzone, in der sich mit jeweils 2:4 Punkten der TSV Gnutz 2, TSV Wiemersdorf 3 und TuS Wakendorf 3 befinden. Die spielfreien Mannschaften, Großenasper SV, VfL Kellinghusen 1 und 2 liegen noch vor den beiden sieglosen Teams, TSV Wiemersdorf 2 und TSV Lola (0:6 Pkt.).

Schleswig-Holstein-Liga (M)

Weiterhin ungeschlagen! Mit 16:0 Punkte auf Platz 1:
VfL Kellinghusen 2

Nach diesem zweiten Spieltag reiste der VfL Kellinghusen 2 als alleiniger Tabellenführer aus Ohrstedt zurück in die Störstadt. Neben dem Spitzenspiel gegen den vor diesem Spieltag ebenfalls ungeschlagenen TSV Lola 1, dass der VfL 2 mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden konnte, hatten auch die Mannschaften aus Kronshagen, Ohrstedt und Güstrow der Kellinghusener Spielstärke nicht viel entgegen zu setzen. In diesen drei Spielen behielt der VfL jeweils mit 2:0 Sätzen die Oberhand und baute nach diesen vier Tagessiegen die Tabellenführung auf vier Punkte aus. 16:0 Punkte und Platz 1. Mehr geht nicht. Der ärgste Verfolger, TSV Lola 1, kostennte gegen den TSV Uetersen (2:1) und gegen den TSV Kronshagen (2:0) zwar noch zwei Tagessiege herausholen, musste sich aber nach der Niederlage gegen den VfL Kellinghusen auch dem Gastgeber, SZ Ohrstedt mit 2:0 Sätzen geschlagen geben. Das Team aus Hohenlockstedt bleibt aber mit 12:4 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Der Güstrower SC 09 hat sich an die „raue“ SH-Ligaluft gewöhnt und konnte nach drei Siegen und einer Niederlage mit derzeit 10:6 Punkten auf den dritten Platz vorrücken. Es folgen die am ersten Spieltag noch spielfreien Mannschaften aus Ohrstedt und Uetersen mit jeweils 4:4 Punkten. Auch der an diesem Spieltag spielfreie TSV Wiemersdorf reiht sich mit 4:4 Punkten im Tabellenmittelfeld ein. Der VfL Pinneberg (4:12 Pkt.) und der TSV Kronshagen (2:14 Pkt.) schielen in Richtung Abstieg, haben aber noch die Nase vor der sieglosen (0:8 Pkt.) und spielfreien Mannschaft des TSV Schülp.

Schleswig-Holstein-Liga (F)

Mit 10:4 Punkten übernahm der TSV Hollingstedt nach drei Tagessiegen gegen den TSV Schülp 2 (2:1), gegen den TSV Breitenberg (2:0) und gegen den Heinkenborsteler SV (2:0) vorerst die Tabellenführung. Profitierte aber davon, dass der VfL Kellinghusen (8:0 Pkt.) an diesem Spieltag spielfrei hatte. Auf Platz 3 mit 6:2 Punkten der am ersten Spieltag spielfreie TuS Wakendorf. Der TSV Schülp 2, Heinkenborsteler SV und der TSV Mildstedt 1 hatten jeweils das Nachsehen gegen die Wakendorferinnen. Lediglich gegen den TSV Breitenberg (0:2) reichte es nicht zu einem Sieg. Der TSV Mildstedt 1 und der Heinkenborsteler SV liegen mit 6:8 Punkten im Tabellenmittelfeld und werden nach den gezeigten Leistungen wohl nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen. Für den TSV Schülp 2 (am ersten Spieltag spielfrei) endete dieser Spieltag mit einem ausgeglichenen Kontostand (4:4 Pkt.). Auf dem ersten Abstiegsplatz der TSV Breitenberg mit 4:10 Punkten (ungewohnt!), auf dem zweiten Abstiegsplatz der spielfreie TSV Wiemersdorf 2 (0:8 Pkt.).

Den Saisonauftakt mit dem 3. Platz (6:2 Pkt.) abgeschlossen:
TSV Schülp 2

Bezirksliga Süd (M)

Auch in dieser Staffel konnten wir mit dem ESV Schwerin eine Gastmannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern begrüßen und die Schweriner reihten sich mit drei Tagessiegen und einer Niederlage gleich oben in der Tabelle ein. Nur den VfL Kellinghusen 3 musste die Schweriner Mannschaft den Vortritt lassen. Der VfL 3 brauchte zwar, wie alle Mannschaften, eine etwas längere Anlaufzeit, konnten dann aber mit Siegen gegen den TSV Lola 2, MTV Horst 2, Großenasper SV 3 und gegen den TSV Schülp 2 mit 8:0 Punkten und 8:0 Sätzen die alleinige Tabellenführung übernehmen. Punktgleich hinter dem ESV Schwerin behauptete sich der TSV Schülp 2 zum Saisonauftakt mit 6:2 Punkten auf dem 3. Platz. Gastgeber, MTV Horst 2, durfte sich zumindest einmal über einen Erfolg freuen. Gegen den Großenasper SV 3 reichte es zu einem knappen 2:1 Matcherfolg. Die restlichen möglichen Punkte (6) blieben aber bei den gegnerischen Mannschaften. Mit 2:6 Punkten rangieren die Horster vorerst auf dem 4. Platz, vor den beiden spielfreien Mannschaften aus Wakendorf (3. Mannschaft) und Gnutz (2. Mannschaft). Auf den beiden letzten Plätzen der Großenasper SV 3 und der TSV Lola 2 mit jeweils 0:6 Punkten.

Einzelergebnisse  von den Spielen findet ihr wie immer unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll