Bronze und 6. Platz beim Jürgen Wegner-Pokal 2017

Waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge durchaus zufrieden:
Thorben Schütz, Nadine Zühlke, Jacqueline Böhmker und Jörn Schütz

Mit einem hervorragenden 3. Platz beim diesjährigen Jürgen Wegner-Pokal trat unsere mU16-Auswahl am Sonntag die Heimreise an. Mit dieser Platzierung verbesserte sich die Auswahl gegenüber der Vorjahresveranstaltung um drei Plätze. Unsere wU16-Auswahl erspielte sich einen sehr guten 6. Platz. Konnte damit aber den Vorjahreserfolg (5. Platz) nicht wiederholen.Die Jungs trennten sich am Samstag in ihrem ersten Spiel gegen die Bayerische Auswahl mit einem Unentschieden (11:7 und

Zufriedene Gesichter bei unserer mU16-Auswahl. Platz 3!

5:11), setzten sich am danach gegen Niedersachsen (11:9 und 11:7) und dem Rheinland (11:6 und 11:9) mit jeweils 2:0 Sätzen durch, um das letzte Samstagsspiel gegen die Schwaben erneut mit einem Remis (11:9 und 4:11) zu beenden. Am Sonntag begann der Wettbewerb mit einem klaren 2:0 Erfolg (11:5 und 11:4) gegen die Auswahl aus Hessen. Als Gruppenzweiter mit 8:2 Punkten, hinter der Schwabenauswahl (9:1 Pkt.), die damit das Endspiel direkt erreichten, hatte sich unsere Mannschaft damit für das Halbfinalspiel gegen den Gruppendritten aus Bayern (5:5 Pkt.) qualifiziert. Wie im Vorrundenspiel stand es nach zwei Sätzen unentschieden, so dass die Entscheidung in einem Kurzsatz (bis max. drei Bälle) fallen musste. Leider unterlag unser Team mit 2:3 Bällen und musste sich nach dieser unglücklichen Niederlage mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. Gegner in diesem Spiel war die Auswahl aus Niedersachsen. Auch hier ging es nach  dem 11:10 und 7:11 in die Verlängerung, die dieses Mal mit 3:1 Bällen an unsere Auswahl fiel. Damit war der großartige 3. Platz in trockenen Tüchern.

Den Jürgen Wegner-Pokal gewann nach einem spannenden Endspiel mit 2:1 Sätzen die Auswahl aus Schwaben vor der Bayerischen Auswahl. Dritter die SHTV-Auswahl vor Niedersachsen, Rheinland und Hessen.

Konnten trotz des 6. Platzes durchaus überzeugen. Macht Mut für mehr!

Unsere Mädels hatten mit dem Ausgang um die vorderen Plätze in diesem Jahr nichts zu tun. Dabei konnten sie durchaus mit ihren Erfolgen gegen die Badener Auswahl (11:8 und 11:3), gegen die Hessen (11:8 und 11:10) und mit dem Remis gegen die Sachsen (11:8 und 6:11) überzeugen. Gegen Bayern (5:11 und 5:11), gegen Niedersachsen (8:11 und 5:11) und gegen das Rheinland (8:11 und 7:11) reichte es mit 5:9 Punkten hinter den punktgleichen Sachsen „nur“ zum 6. Platz.

Gewinner wurde der Schwäbische Turnerbund, der im Endspiel die

Es geht ein Pokal auf Reisen. Von Hennef nach Schleswig-Holstein.

Rheinländerinnen mit 2:0 schlagen konnte. Dritter wurde die Auswahl aus Niedersachsen, vor den Bayern, Sachsen und Schleswig-Holstein. Den 7. Platz erreichte Hessen vor dem Badischen Turnerbund.

Thomas Boll