Vorschau Faustballwochenende 21./22.03.2015

Deutsche Meisterschaften im Hallenfaustball. Wer wird sich am Ende feiern lassen können? Bildquelle: R. Schönwandt

Deutsche Meisterschaften im Hallenfaustball. Wer wird sich am Ende feiern lassen können?
Bildquelle: R. Schönwandt

Auch dieses Wochenende steht ganz im Zeichen der Deutschen Hallenfaustballmeisterschaften. Leichlingen (DM AK M45), Schwieberdingen (DM AK F30), Walsrode (DM mU18) und Dörnberg (DM wU18) stehen im Faustballblickpunkt.

Auf Landesebene beenden am Samstag die Mannschaften der w/mU10 ihre Hallensaison. wenn nichts außergewöhnliches passiert, steht der Landesmeister bereits fest.Samstag, 21.03.2015

w/mU10

Gastgeber des letzten Spieltages in dieser Hallensaison ist der noch ungeschlagene

Wollen am Samstag och einmal alles geben und sich in der Tabelle weiter nach oben arbeiten: mU10 TSV Schülp

Wollen am Samstag och einmal alles geben und sich in der Tabelle weiter nach oben arbeiten:
mU10 TSV Schülp

Tabellenführer aus Wakendorf. Ab 14:00 Uhr wetteifern die Teams in der Sporthalle in Wakendorf II, Henstedter Str. um die Medaillenplätze. Da die erste Mannschaft des TuS Wakendorf bereits mit 6 Punkten vor der eigenen zweiten die Tabelle anführt, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn sich die Mannschaft die Landesmeisterschaft noch aus den Händen nehmen lässt. Rechnerisch ist es aber noch möglich, da noch vier Spiele ausgetragen werden müssen. Wesentlich spannender geht es um die Silber- und Bronzemedaille zu. Hier haben mit dem TuS Wakendorf II (26:6 Punkte) und dem VfL Kellinghusen (24:8 Punkte) noch die besten Karten. Die Mannschaften, TSV Wiemersdorf III und TSV Schülp (beide 20:12 Punkte) hoffen aber auf Ausrutscher der führenden Teams.

Samstag/Sonntag, 21./22.03.2015

DMwU18-Doernberg-200DM wU18

Zum TV Jahn Dörnberg geht für den VfL Kellinghusen (1. Ost) und den TuS Wakendorf (2. Ost) die Reise am kommenden Wochenende. Der VfL Kellinghusen muss sich am Samstag in den Vorrundenspielen der Gruppe B als amtierenden Hallenfaustballmeister mit dem TK Hannover (1. Nord), mit der TGS Seligenstadt (2. West), mit dem TV Dörnberg (Ausrichter) und mit dem TSV Calw (2. Süd) auseinandersetzen. In der Gruppenphase können die Mädels bereits den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Der TuS Wakendorf errang bei der letzten DM den sehr guten 7. Platz. Die Mannschaft will alles daran setzen, sich bei der diesjährigen DM noch weiter vorn zu platzieren. Hierzu müssen sie aber die Vorrundenspiele in der Gruppe A gegen TV Eibach 03 (1. Süd), TSV Staffelstein (3. Süd), TSV Karlsdorf (1. West) und gegen den TV Gut Heil Brettorf (2. Nord) erfolgreich überstehen.

Unter dem nachstehenden Link können alle Daheimgebliebenen die Meisterschaft verfolgen:

http://www.tv-doernberg.de/dm2015/dm2015.htm

DM mU18

Am Samstag, ab 09:00 Uhr, beginnt in der Sunderstr. 24, 29664 Walsrode, die diesjährige Deutsche Hallenfaustballmeisterschaft

Am Samstag, ab 09:00 Uhr, beginnt in der Sunderstr. 24, 29664 Walsrode, die diesjährige Deutsche Hallenfaustballmeisterschaft

Als Vizemeister der letzten DM reist der VfL Kellinghusen (1. Ost) zum TV Jahn Walsrode. Begleitet wird die Mannschaft durch den VfL Pinneberg (2. Ost), für den diese Meisterschaft zum Saisonhöhepunkt werden soll. Der VfL Kellinghusen wird es in der Vorrundenphase der Gruppe B mit den Teams vom Ahlhorner SV (2. Nord), TV Gut Heil Brettorf (Landesmeister), mit dem TV Vaihingen/Enz (1. Süd) und mit dem TV Waibstadt (2. West) zu tun bekommen. Den VfL Pinneberg erwarten in der Vorrunde der Gruppe A die Gegner aus Moslesfehn (1. Nord), der TSV Hagen (3. Nord), der TV Käfertal (1. West) und der TV Segnitz (2. Süd). Für unsere beiden Mannschaften keine leichten Aufgaben. Daumen drücken ist angesagt! Auf der Sonderseite des Ausrichter können alle, die nicht vor Ort sein können, die Meisterschaft hautnah miterleben.

http://www.dfm-walsrode.de/

DM F30DM Frauen 30

Diese Meisterschaft findet ohne Beteiligung von SH-Mannschaften statt. Fast hätte ich an dieser Stelle über den TSV Schülp berichten können, aber bei der Ostdeutschen Meisterschaft konnte sich die Mannschaft nicht gegen den VfK 01 Berlin, SG Bademeusel und Güstrower SC 09 durchsetzen. Diese drei Mannschaften vertreten bei der DM die Regionalgruppe Ost. In der Sporthalle in der Markgröninger Str. 31, 71701 Schwieberdingen, beginnt am Samstag ab 09:00 Uhr die Meisterschaft. Auch diese Meisterschaft können alle Interessierten über die Sonderseite des TSV Schwieberdingen verfolgen: http://faustball-dm-frauen30.de/

DM Männer 45DM M45

Daumen drücken für den TSV Uetersen. Als einzige Mannschaft aus Schleswig-Holstein konnte sich der TSV (2. Ost) kampflos für die DM qualifizieren. Der DJK Süd Berlin (1. Ost) wird als weitere Mannschaft die Regionalgruppe Ost vertreten. Zwar will der TSV Uetersen nur zwei Spiele gewinnen und viel Spaß haben, aber aus unserer Sicht können es ruhig ein paar Siege mehr sein. Damit kann die Mannschaft dann auch gleich am Samstag in der Vorrunde der Gruppe B gegen den SV Ruschwedel (2. Nord), den Leichlinger TV (Ausrichter), SSV Heidenau (1. Süd) und gegen TuS Oggersheim (1. West) beginnen. In der Gruppe A müssen sich die Mannschaften vom ETV Hamburg (1. Nord), SV Moslesfehn (3. Nord), TV Ochsenbach (2. Süd) und gegen den TV Weisel (2. West) mit dem DJK Süd Berlin auseinandersetzen.

Die DM kann über die Sonderseite des Ausrichters mit verfolgt werden: http://www.ltv-faustball.de/deutsche_meisterschaften/H2014_DM_M45/home.html

Thomas Boll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.