Deutsche Meisterschaft AK Männer 45 21./22.03.2015

Zwei Spiele wollen wir gewinnen und ansonsten viel Spaß haben„, mit diesem Motto trat der TSV Uetersen seine Reise zu DM der AK M45 zum Leichlinger TV an. Und es wurde viel mehr daraus! Am Ende sprangen sogar drei Siege, ein Unentschieden und Platz vier heraus. Dabei sah es am Anfang gar nicht da nach aus.In der Vorrunde der Gruppe B musste sich der TSV mit den Mannschaften vom SSV Heidenau, Leichlinger TV, SV Ruschwedel und TuS Oggersheim auseinandersetzen. Auf verlorenen Posten stand die Mannschaft gegen den SSV Heidenau. Es setzte die erste 0:2 Satzniederlage, gefolgt von einer weiteren klaren 0:2 Niederlage gegen den Leichlinger TV. Dann hatte der TSV aber vom Verlieren die Nase voll. Gegen den SV Ruschwedel setzte sich die Mannschaft klar mit 2:0 Sätzen durch, um dann zum Abschluss noch ein Unentschieden gegen den TuS Oggersheim folgen zu lassen. Fazit nach der Vorrunde: Platz 3 nach der Vorrunde und damit das Qualifikationsspiel um den Einzug ins Halbfinale am Sonntag erreicht. Dort wartete schon der Ortsnachbar aus Hamburg, der ETV Hamburg, auf die Auseinandersetzung mit dem TSV. In einem wahren Faustballkrimi setzte sich der TSV, nachdem der erste Satz mit 5:11 Bällen den Hamburgern geschenkt wurde, in den Sätzen zwei und drei mit jeweils 12:10 Bällen durch. Das Halbfinale gegen den SSV Heidenau war erreicht. Jetzt nur noch ein Sieg und der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte wäre erreicht. Doch in diesem Spiel stand die Mannschaft auf verlorenen Posten. Mit jeweils 4:11 Bällen gingen beide Sätze an den späteren Deutschen Meister. Es blieb das Spiel um Platz 3. Gegner: Leichlinger TV, gegen den man in der Vorrunde bereits mit 0:2 Sätzen nach Nachsehen hatte. Mit dem 11:4 Ballerfolg im ersten Satz überraschte der TSV die Mannschaft des Ausrichters. Der zweite Satz ging trotz Gegenwehr mit 10:12 Bällen verloren und im dritten und entscheidenden Satz ging für den TSV dann gar nichts mehr. Mit 5:11 Bällen verlor die Mannschaft diesen Satz. Nach kurzem Ärger dann die große Freude über den hervorragenden 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Die Abschlussplatzierung:

1. und Deutscher Meister: SSV Heidenau, 2. und Deutscher Vizemeister: TV Ochsenbach, 3. Leichlinger TV, 4. TSV Uetersen, 5. ETV Hamburg, 6. SV Moslesfehn, 7. TuS Oggersheim, 8. SV Ruschwedel, 9. TV Weisel, 10. DJK Süd Berlin.

Die Einzelergebnisse findet ihr auf der HP des Ausrichters unter

http://www.ltv-faustball.de/deutsche_meisterschaften/H2014_DM_M45/home.html

Thomas Boll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.