Vorschau Faustballwochenende 17./18.01.2015

 

Am kommenden Wochenende beenden unsere Bundesligisten ihren Winterschlaf und setzen ihren Spielbetrieb am Samstag und Sonntag fort.

Um Medaillen und Landesmeistertitel wird am Samstag bei der mU18 und wU12 (Kleinfeld) gekämpft.

Um Medaillen und Landesmeistertitel wird am Samstag bei der mU18 und wU12 (Kleinfeld) gekämpft.

Im Jugendbereich fällt am Samstag bei der mU18 mit dem dritten und letzten Spieltag die Entscheidung um die Landesmeisterschaft. Der ursprünglich in Großenaspe vorgesehene Spieltag wird nach Pinneberg verlegt, da es in der Großenasper Sporthalle auf Grund der vergangenen Stürme etwas luftig geworden ist. Unter www.faustball-ergebnisse.de wurde der Austragungsort entsprechend aktualisiert.

Die wU18 greift am Samstag endlich mit ihrem ersten Spieltag in Nortorf in das Spielgeschehen ein.

Die Mannschaften der mU12 (Kleinfeld) beenden ihre Vorrundenspiele und bei der wU12 (Kleinfeld) wird am Samstag ebenfalls bereits die Entscheidung um die Landesmeisterschaft fallen.

Spielfrei dagegen alle Mannschaft im Erwachsenenbereich!Samstag, den 17.01.2015

2 Bundesliga Ost (M)

Auf eine Fortsetzung der bisher erfolgreichen Saison hofft der Bredstedter TSV um Mittelmann Sören Nissen. Bildquelle: Ch. Kadgien

Auf eine Fortsetzung der bisher erfolgreichen Saison hofft der Bredstedter TSV um Mittelmann Sören Nissen.
Bildquelle: Ch. Kadgien

Der Bredstedter TSV genießt am Samstag, ab 14:00 Uhr, in der Harald-Nommensen-Halle, Süderstraße 79, in 25821 Bredstedt, Heimrecht. Als Gastmannschaften werden erwartet der Güstrower SC 09, der als Tabellenletzter mit 2:22 Punkten um den Klassenerhalt kämpft und der Tabellenvierte, VfK 01 Berlin II. Die Berliner haben bereits 14:10 Punkte auf ihrem Konto und sind damit jenseits von Gut und Böse. Die Bredstedter selbst konnten im bisherigen Saisonverlauf durchaus überzeugen, so dass ein Sieg gegen den Güstrower SC 09 eingefahren werden kann.

Der TSV Gnutz versucht seine Situation in Fehrbellin ab 14:00 Uhr mit den Spielen gegen den

Wollen am Wochenende endlich einmal wieder ein Erfolgserlebnis haben: TSV Gnutz

Wollen am Wochenende endlich einmal wieder ein Erfolgserlebnis haben: TSV Gnutz

Gastgeber, SV 90 Fehrbellin und gegen die SG Bademeusel zu verbessern. Mit 6:18 Punkten stehen die Gnutzer momentan zwar auf einen Nichtabstiegsplatz, aber die beiden Gegner haben es in sich. Beide Teams führen die Tabelle mit 22:2 Punkte (SV 90 Fehrbellin) bzw. 18:6 Punkte (SG Bademeusel) an. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt derzeit nur 2 Punkte. Damit dieses auch nach diesem Spieltag so bleibt, sind die Gnutzer auf die Schützenhilfe des Bredstedter TSV und des VfL Kellinghusen angewiesen.

Will am Samstag mindestens einen Sieg einfahren. Christan Kadgien, VfL Kellinghusen II. Bildquelle: R. Schönwandt

Will am Samstag mindestens einen Sieg einfahren. Christan Kadgien, VfL Kellinghusen II.
Bildquelle: R. Schönwandt

Als Tabellenfünfter mit 14:10 Punkten empfängt die zweite Mannschaft des VfL Kellinghusen um 14:00 Uhr in der Sporthalle an der Danziger Str. den Tabellenvorletzten, SV Lok Rangsdorf (4:20 Punkte) und den Tabellendritten, die Berliner TS (18:6 Punkte). Ein Erfolg gegen die Rangsdorfer Mannschaft sollte im Bereich des Möglichen liegen und damit die erhoffte Schützenhilfe für den TSV Gnutz gewährleistet werden können. Gegen die Berliner TS wird es dagegen ungleich schwerer, aber die Jungs um Christian Kadgien sind immer für eine Überraschung gut.

mU18

Die Entscheidung um die Landesmeisterschaft fällt ab 14:00 Uhr beim VfL Pinneberg in Pinneberg Thesdorf, in der Sporthalle Am Horn 5. Der gastgebende VfL führt das Teilnehmerfeld mit 12:2 Punkten an und will natürlich auch am  Ende des Spieltages ganz oben stehen. Etwas dagegen dürften die beiden Verfolger aus Hohenlockstedt und Kellinghusen haben, die mit jeweils 4 Minuspunkten ebenfalls noch um den Titel mitspielen wollen.

wU18

Erstmals in das Spielgeschehen greifen die fünf Mannschaften aus Schülp, Breitenberg, Kellinghusen, Wiemersdorf und Wakendorf ein. Da die meisten Mannschaften in neuer Besetzung antreten werden, ist es schwer, einem Team die Favoritenrolle zuzuschreiben. Nach diesem Spieltag sind wir alle etwas schlauer. Die Spiele beginnen ab 14:00 Uhr in Nortorf, in der Sporthalle am Galgenbergsweg.

mU12 (Kleinfeld)

Der TuS Wakendorf ist in Henstedt-Ulzburg, in der Sporthalle an der Maurepassstr. ab 14:00 Uhr Gastgeber der Teams aus den beiden Vorrundengruppen. Mit diesem Spieltag fallen die Entscheidungen, wer sich für die Endrundenspiele qualifizieren kann. In der Gruppe A haben der VfL Pinneberg II und der Großenasper SV mit jeweils 6:2 Punkten die beste Ausgangsposition. Allerdings warten der TSV Lola I und der TSV Büsum (beide 4:4 Punkte) auf einen oder mehreren Ausrutschern der beiden führenden Mannschaften. In der Gruppe B stehen mit dem VfL Kellinghusen, TSV Lola II und VfL Pinneberg I gleich drei Mannschaften mit jeweils 6:2 Punkte oben in der Tabelle. Da alle noch gegeneinander spielen müssen, darf man gespannt sein, wer am Ende die Nase vorn hat.

wU12 (Kleinfeld)

Hier geht es am Samstag ab 14:00 Uhr in Henstedt-Ulzburg, in der Sporthalle an der Maurepassstr. bereits um die Landesmeisterschaft. Zur Zeit steht der VfL Kellinghusen mit 12:0 Sätzen und 8:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze. Soll dieses auch nach Abschluss so sein, müssen die Spiele gegen den ärgsten Verfolger, TuS Wakendorf (6:2 Punkte), gegen den TSV Schülp, TSV Wiemersdorf und TSV Gnutz (alle 2:6 Punkte) gewonnen werden.

Sonntag, 18.01.2015

1 Bundesliga Nord (M)

Zwei Punkte müssen her!VfL Kellinghusen I Bildquelle: R. Schöwnandt

Zwei Punkte müssen her! VfL Kellinghusen I
Bildquelle: R. Schönwandt

Der VfL Kellinghusen I hofft ab 11:00 Uhr in der Sporthalle an der Danziger Str. in Kellinghusen auf einen weiteren Heimsieg. Dieser sollte durchaus machbar sein, denn zu Gast ist die bisher noch sieglose SG Stern Kaulsdorf. Obwohl die Papierform etwas anderes aussagt, wird dieses spiel für den VfL I aber kein Selbstgänger. Wenn die Kaulsdorfer überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben wollen, müssen sie am Sonntag ihre ersten Pluspunkte einfahren. Daher darf das Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

1 Bundesliga Nord (F)

Für den TSV Schülp und den VfL Kellinghusen geht es im neuen Jahr gleich wieder auf

Zwei ganz schwere Aufgaben warten auf die Mädels des TSV Schülp. Bildquelle: R. Schönwandt

Zwei ganz schwere Aufgaben warten auf die Mädels des TSV Schülp.
Bildquelle: R. Schönwandt

Reisen. Der TSV Schülp wird der Sporthalle Sartre Gymnasium, Kyritzer Str. 103, in 12629 Berlin ab 11:00 Uhr versuchen, seine Tabellenposition (Platz 8 mit 6:14 Punkten) mit Siegen gegen den Tabellensechsten, SG Stern Kaulsdorf (8:12 Punkte) und gegen den Tabellendritten, TV Jahn Schneverdingen (14:6 Punkte) zu verbessern. Beide Gegner sind aber harte Nüsse, hoffentlich nicht zu hart, um sie zu knacken.

Wollen zumindest einen Sieg einfahren. VfL Kellinghusen I Bildquelle: R. Schönwandt

Wollen zumindest einen Sieg einfahren.
VfL Kellinghusen I
Bildquelle: R. Schönwandt

Den VfL Kellinghusen I zieht es in die Sporthalle Schulzentrum Voerde Süd, Allee, in 46562 Voerde, wo der Tabellenzweite aus Selsingen (16:4 Punkte) und der Gastgeber, Tabellenplatz 7 mit 6:14 Punkten, auf die Mädels wartet. Mit einem Sieg gegen den Gastgeber leistet der VfL auch dem TSV Schülp entsprechende Schützenhilfe. Gegen Selsingen wäre ein Sieg mehr als eine Überraschung.

2 Bundesliga Ost (F)

Von unseren drei Zweitligisten hat der Überraschungszweite aus Wakendorf spielfrei. Die VfL Kellinghusen II und der TSV Wiemersdorf werden in Berlin, beim gastgebenden VfK 01 Berlin in der Sporthalle am Steinplatz Uhlandstr. 194, in 10623 Berlin ab 11:00 Uhr versuchen, die ersten Punkte in diesem Jahr unter Dach und Fach zu bringen. Beide Mannschaften müssen sich gegen den Gastgeber und den Güstrower SC 09 I behaupten. Da es in dieser Liga keinen Absteiger geben wird, können die Teams ganz befreit aufspielen.

Thomas Boll