Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Das Jahr 2014 hat die letzten Tage vor Augen. Das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Zeit, einmal Danke zu sagen.

WeihnachtsgrüßeDanke an alle, die sich dem Faustballsport verschrieben haben und sich mit viel Engagement für unseren Sport eingesetzt haben. Es kommt nicht von ungefähr, dass sich unser Fachgebiet weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht hat. Zahlreiche Erfolge im Jugend- und Erwachsenenbereich bei Ostdeutschen und Deutschen Meisterschaften sind ein Beleg für diese nachhaltige und  ehrenamtliche Arbeit. Gleichwohl dürfen und sollten wir uns nicht auf diese Erfolge ausruhen. Auch das Jahr 2015 wird uns allen viel abverlangen, wenn wir im Faustball keinen Stillstand haben wollen.

Danke an alle meine Mitstreiter in den zahlreichen Fachausschüssen. Die Lehrarbeit, dasSilvestergrüße Wettkampf- und Schiedsrichterwesen sowie die Öffentlichkeitsarbeit waren Garant dafür, dass über der Faustballsport in Schleswig-Holstein gesprochen worden ist.

Allen aktiven Sportler/innen sowie allen ehrenamtlichen Helfern in den zahlreichen Vereinen wünsche ich ein paar geruhsame und besinnliche Feiertag und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich hoffe, dass alle auch im kommenden Jahr viel Spaß am Faustball haben werden.

Thomas Boll

Nachlese Faustballwochenende 20./21.12.2014

Nur zwei Jugendstaffeln mussten am Samstag noch einmal und Punkte kämpfen. Dabei konnte der TSV Schülp bei der wU16 seine Spitzenposition gegenüber der Konkurrenz behaupten und bei der mU18 verbringt der VfL Pinneberg die Feiertage auf dem ersten Platz.

wU16

Konnten sich eindrucksvoll gegen die Konkurrenz aus Breitenberg und Kellinghusen durchsetzen und bleiben damit weiterhin "Spitze": TSV Schülp I Bildquelle: R. Schönwandt

Konnten sich eindrucksvoll gegen die Konkurrenz aus Breitenberg und Kellinghusen durchsetzen und bleiben damit weiterhin „Spitze“:
TSV Schülp I
Bildquelle: R. Schönwandt

Als Tabellenführer mit 10:6 Punkten reiste der TSV Schülp zum Spieltag nach Kellinghusen und als Tabellenführer mit 16:6 Punkten reiste er auch wieder nach Hause, obwohl vor diesem Spieltag gleich drei Mannschaften noch ohne Punktverlust dem Schülperinnen diese Spitzenposition streitig machen wollten. Dieser Erfolg wurde möglich, da die TSV-Mädels sich gegen zwei der Verfolger, TSV Breitenberg II (2:1 Sätze) und gegen den VfL Kellinghusen (2:0 Sätze) durchsetzen konnten. Allerdings stand der Sieg gegen den VfL Kellinghusen auf Messers Schneide. Am Ende konnte sich die Mannschaft aber über den knappen 13:11 und 15:14 Ballerfolg freuen. Den dritten Tagessieg mit 2:0 Sätzen gab es dann noch gegen den Großenasper SV. Der dritte TSV-Verfolger aus Wiemersdorf musste sich gleich zweimal geschlagen geben. Gegen den TSV Breitenberg II und dem VfL Kellinghusen reichte es nicht zu einem Sieg. Beide Spiele gingen mit jeweils 2:0 Sätzen an die Gegnerinnen.

Der Kampf um die Landesmeisterschaft, die noch längst nicht entschieden ist, geht am 24.01.2015 in die vorletzte Runde.

mU18

Mit dem zweiten Spieltag wurde die Tabellen wieder gerade gerückt. Der VfL Pinneberg musste gegen den jahrelangen Konkurrenten aus Kellinghusen einmal mehr eine Niederlage (6:11 und 7:11) einstecken, verbringt aber trotzdem die Feiertage mit nunmehr 12:2 Punkten an der Tabellenspitze. Mit jeweils 4 Minuspunkten sitzen der  TSV Lola und der VfL Kellinghusen dem Tabellenführer aber im Nacken. Der Bredstedter TSV bleibt weiterhin Schlusslicht der Staffel.

Die Entscheidung um die Landesmeisterschaft fällt am 17.01.2015. Auch hier ist noch alles möglich.

Die Einzelergebnisse von den beiden Staffeln findet ihr wie gewohnt unter www.faustball-ergebnisse.de. Die aktuellen Tabellen auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“.

Thomas Boll

Vorschau Faustballwochenende 20./21.12.2014

Kurz vor den Feiertagen müssen mit der mU18 und wU16 noch zwei Staffeln am Samstag ihre nächsten Punktspiele austragen.

In Pinneberg-Thesdorf bestreiten die Mannschaften der mU18 ab 14:00 Uhr ihren zweiten und damit vorletzten Spieltag. Dabei greift die zweite Mannschaft aus Großenaspe erstmals ins Spielgeschehen ein und bekommt es dabei gleich mit den beiden führenden Mannschaften aus Pinneberg und Hohenlockstedt zu tun. Während diese beiden Teams ihre Verfolger mit weiteren Siegen auf Distanz halten wollen, wird der Spieltag für den Großenasper SV II erst einmal zu einer Standortbestimmung werden. Der Tabellenführer, VfL Pinneberg und der Tabellenzweite, TSV Lola, gehen sich an diesem Spieltag aus dem Weg. Die beiden Verfolger, der Großenasper SV I und der VfL Kellinghusen, werden alles daran setzen um sich de Führungsduo wieder anzunähern.

Der VfL Kellinghusen ist in der Sporthalle an der Danzigerstr. ab 14:00 Uhr Gastgeber für die Teams der wU16. Dabei wollen die drei noch punktverlustfreien Mannschaften (VfL

Wollen sich auch nach diesem Spieltag an der Tabellenspitze behaupten. TSV Schülp I

Wollen sich auch nach diesem Spieltag an der Tabellenspitze behaupten.
TSV Schülp I

Kellinghusen, TSV Wiemersdorf und der TSV Breitenberg II) den derzeitigen Tabellenführer, TSV Schülp, vom Thron stürzen. Der momentane Tabellenführer aus Schülp muss sich mit zweien der drei Verfolger auseinander setzen. Gespannt darf man auch auf die Partie zwischen dem TSV Wiemersdorf (8:0 Punkte) und dem VfL Kellinghusen (6:0 Punkte) sein. Wer macht sich zu Weihnachten selbst das schönste Geschenk?

Alle anderen Mannschaften aus unsere Sendegebiet bereiten sich bereits auf das Weihnachtsfest vor und greifen erst im neuen Jahr wieder an.

Thomas Boll

Nachlese Faustballwochenende 13./14.12.2014

Nur die Zweite aus Kellinghusen und der TuS Wakendorf beschenkten sich in der vorweihnachtlichen Zeit mit zwei Tagessiegen.

Nur die Zweite aus Kellinghusen, der TuS Wakendorf, VfL Pinneberg und die SG Padenstedt I beschenkten sich in der vorweihnachtlichen Zeit.

Eigentlich wollten sich die Faustballmannschaften des VfL Kellinghusen zu der VfL-Weihnachtsfeier am 13.12. selbst die schönsten Geschenke machen, doch das gelang nur der Zweiten. In der 1. Bundesliga Nord (M) musste der VfL Kellinghusen I sich der Überlegenheit des Gastes aus Hammah beugen. Die Zweite des VfL durchbrach in der 2. Bundesliga Ost (M) ihre bisherige Serie (1 Sieg und 1 Niederlage/Spieltag). Gehen beim TSV Gnutz so langsam die Lichter aus? Erneut zwei Niederlagen, damit bereits die sechste in Folge. Mit einem weiteren Erfolg vergrößert der Bredstedter TSV den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Spannende Spiele gab es bei unserem Nachwuchs in der w/mU12.

In der 2. Bundesliga Ost (F) ist der TuS Wakendorf auf Aufstiegskurs, der TSV Wiemersdorf musste sich erneut zweimal geschlagen geben. Der VfL Pinneberg bleibt in der Bezirksoberliga Süd (M) weiterhin Spitze und die Erste aus Padenstedt behält auch nach dem 2. Spieltag in der Bezirksklasse Süd (M) eine weiße Weste. Continue reading

Vorschau Faustballwochenende 13./14.12.2014

Bälle aus dem Sack und schon kann es losgehen!

Bälle aus dem Sack und schon kann es losgehen!

… und es geht weiter mit dem Faustball, trotz der vorweihnachtlichen Zeit!

In der 1. Bundesliga Nord (M) genießt der VfL Kellinghusen I am Samstag Heimrecht, in der 2. Bundesliga Ost (M) treffen sich unsere drei Zweitligisten in Nortorf zum Rückrundenauftakt und in der 2. Bundesliga Ost (F) müssen der TSV Wiemersdorf und der TuS Wakendorf am Sonntag in Güstrow antreten.

Unser Nachwuchs, die w/U12, eröffnen am Samstag in Hohenlockstedt ihre Hallensaison und im Erwachsenenbereich geht es am Sonntag für die Bezirksoberliga Süd und die Bezirksklasse Süd in die nächste Runde.

Also nichts mit Ausruhen und Vorbereitung auf das Fest! Continue reading

Nachlese Faustballwochenende 06./07.12.2014

Ein fleißiger Nikolaus verteilte reichlich viele Punkte, für und gegen unsere Mannschaften

Ein fleißiger Nikolaus verteilte reichlich viele Punkte, für und gegen unsere Mannschaften

Offensichtlich waren einige Mannschaften doch sehr brav und durften sich über viele Geschenke (Punkte) freuen. So konnte in der 1. Bundesliga Nord (M) der VfL Kellinghusen I an diesem Wochenende gleich doppelt punkten und schlossen mit den Siegen gegen den TSV 1860 Hagen (5:1) und gegen den TV Kredenbach-Lohe (5:0) punktemäßig zum derzeitigen Tabellendritten der Bundesliga auf. Am Samstag freuten sich die Spieler der mU14 des TSV Lola über ihren ersten Landesmeistertitel. Ungeschlagen ging die Mannschaft über die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch! In der 2. Bundesliga Ost (M) hatte der TSV Gnutz erneut zweimal das Nachsehen (0:3 gegen die Berliner TS und 0:3 gegen den VfK 01 Berlin II) und rutschen nach diesen beiden Niederlagen immer weiter Richtung der beiden Abstiegsplätze. Der Bredstedter TSV verlor zu Hause erwartungsgemäß das Spiel gegen amtierenden Tabellenführer aus Fehrbellin mit 0:3 Sätzen, zeigte sich aber gegen den abstiegsgefährdeten SV Lok Rangsdorf gut erholt und konnten sich klar mit 3:0 Sätzen durchsetzen. In der Tabelle ging es einen weiteren Platz nach, vorbei an den TSV Gnutz. Die Zweite aus Kellinghusen fuhr mit dem allerletzten Aufgebot nach Güstrow und setzten sich dort zur Freude aller mit 3:1 Sätzen gegen den Gastgeber durch. Gegen den Tabellenzweiten, SG Bademeusel, stand die Truppe dann aber auf verlorenem Posten. Mit 0:3 ging diese Partie verloren. Einen ausgeglichenen Punktestand (10:10) und Platz 5 in der Tabelle waren die Geschenke zu Nikolaustag.

Der VfL Kellinghusen I durfte sich in der 1. Bundesliga Nord (F) über einen klaren 3:0 Satzerfolg über den SV Moslesfehn freuen, bevor der TV Jahn Schneverdingen die Mannschaft wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholte. Mit 1:3 Sätzen mussten sich die Mädels aus Kellinghusen geschlagen geben, haben aber mit zu vielen Eigenfehlern, insbesondere im Angriff sich diese Niederlage selbst zuzuschreiben. Aber wie heißt es so schön: Geben ist Seeliger, als Nehmen.

Wenn es aber darum geht, muss das Team des TSV Schülp schon fast heilig gesprochen werden. Erneut musste die Mannschaft in der Fremde zwei Niederlagen (0:3 gegen den Ahlhorner SV und 0:3 gegen den MTSV Selsingen) hinnehmen. Diese beiden Niederlagen waren aber gegen die beiden führenden Teams der 1. Liga zu erwarten. Damit steht der TSV über die Feiertage allerdings auf einem Abstiegsplatz.

In der 2. Bundesliga Ost (F) blieb der TuS Wakendorf, trotz spielfreiem Wochenende auf dem 2. Tabellenplatz. Schuld daran waren die beiden Niederlagen des TSV Wiemersdorf gegen den auch nach diesem Spieltag noch ungeschlagenen Tabellenführer, VfK 01 Berlin (0:3 Sätze) und gegen den VfL Kellinghusen II (2:3 Sätze). Der VfL Kellinghusen II brachte das Kunststück fertig und verlor gegen die bisher noch sieglose Mannschaft aus Güstrow klar mit 0:3 Sätzen. Im Spiel gegen den TSV Wiemersdorf zeigte die Mannschaft sich dann wieder von ihrer besseren Seite und behielten in einer spannenden Partie knapp mit 3:2 die Oberhand.

Die aktuellen Tabellen vom Wochenende findet ihr auf dieser Seite unter der Kategorie „Tabellen Hallenfaustball“. Die Einzelergebnisse wie immer unter www.faustball-ergebnisse.de.

Vor den Weihnachtstagen erwarten uns aber noch ein paar spannende Spiele. Am kommenden Wochenende müssen dann noch einige Mannschaften wieder ran.

Thomas Boll

 

Vorschau Faustballwochenende 06./07.12.2014

2. AdventFür viele Mannschaften ging es nach dem letzten Wochenende in die wohlverdiente Weihnachtspause. Für viele, aber nicht für alle!

Wir sind alle gespannt, ob unseren Mannschaften auch am 2. Advent ein Lichtlein aufgeht!

In der 1. Bundesliga Nord (M) muss der VfL Kellinghusen I an kommenden Wochenende gleich zweimal antreten. In der 2. Bundesliga Ost (M) freut sich der Bredstedter TSV über sein Heimrecht, für den VfL Kellinghusen II geht nach MeckPomm und den TSV Gnutz zieht es erneut nach Berlin. In der 1. Bundesliga Nord (F) erwartet der VfL Kellinghusen I zwei Mannschaften, die in der Tabelle vor dem VfL liegen. Der TSV Schülp muss nach Selsingen. Dort kommen zwei ganz dicke Brocken auf die Mannschaft zu. In der 2. Bundesliga Ost (F) empfängt der TSV Wiemersdorf die Mannschaften VfL Kellinghusen II, die Erste aus Güstrow und den VfK 01 Berlin. Die mU14 beendet mit dem zweiten Spieltag bereits ihre Hallensaison. Continue reading

Nachlese Faustballwochenende 29./30.11.2014

 

Die Faustballschlagzeilen vom Wochenende!

Der 1. Advent hatte einige Überraschungen parat. Die größte davon gelang dem Bredstedter TSV in der 2. Bundesliga Ost. In der 1. Bundesliga Nord (M) musste der VfL Kellinghusen die erwartete Niederlage gegen den VfK 01 Berlin I einstecken. In der 1. Bundesliga Nord (F) konnten der TSV Schülp und der VfL Kellinghusen mit je einem Sieg und einer Niederlage die Heimreise antreten. In der 2. Bundesliga Ost (F) hält der TuS Wakendorf auch nach dem 3. Spieltag Kontakt zur Tabellenspitze. In der Schleswig-Holstein-Liga (M) entschied der SZ Ohrstedt das Spitzenduell für sich, bei den Frauen zieht der TSV Breitenberg in der Schleswig-Holstein-Liga weiterhin einsam seine Kreise. In der Bezirksoberliga Nord (M) konnte die Zweite des SF Bordelum seine Tabellenführung ausbauen. In der Bezirksoberliga Süd (M) bleibt der VfL Pinneberg als einzige Mannschaft ohne Punktverlust und in der Bezirksliga Süd (M) übernahm der MTV Horst II die Tabellenführung. Der VfL Kellinghusen und der TSV Lola liegen bei mU16 punktgleich an der Spitze. Bei der wU16 übernahm der TSV Schülp die Führung und bei der w/mU10 setzte sich die Mannschaft des VfL Kellinghusen nach drei weiteren Siegen ganz oben in der Tabelle fest. Continue reading